Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 87
  1. #41
    Registriert seit
    May 2015
    Ort
    Venlo Niederlande
    Beiträge
    5.073
    Zitat Zitat von ßju Beitrag anzeigen
    Woran denn?
    Hausarzt sagt ist erblich bedingt. Mein Vater, Mutter, mein Bruder sind davon betroffen. Ich habe voriges Jahr die Blutdrucksenker unter Aufsicht des Hausarztes abgesetzt. Leider war innerhalb kürzester Zeit der Blutdruck auf 195/110 gestiegen das ist entschieden zu hoch. Habe keine Lust auf einen Schlaganfall. Dann nehme ich eben weiterhin meine Tabletten.

  2. #42
    Registriert seit
    Jun 2003
    Beiträge
    143
    Wenn es nicht schon evtl. genannt wurde: Stress (Anspannung) und die damit verbundene Ausschüttung von Cortisol hat einen erheblichen negativen Einfluß auf den Blutdruck. Davon sind weit mehr Leute betroffen, als sie es sich selbst eingestehen wollen.

  3. #43
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    TOSKANA Deutschlands
    Beiträge
    1.824


    Zitat Zitat von Roxer Beitrag anzeigen
    Wenn es nicht schon evtl. genannt wurde: Stress (Anspannung) und die damit verbundene Ausschüttung von Cortisol hat einen erheblichen negativen Einfluß auf den Blutdruck. Davon sind weit mehr Leute betroffen, als sie es sich selbst eingestehen wollen.
    Everyone smiles in the same Language

  4. #44
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    7.031
    Zitat Zitat von Roxer Beitrag anzeigen
    Wenn es nicht schon evtl. genannt wurde: Stress (Anspannung) und die damit verbundene Ausschüttung von Cortisol hat einen erheblichen negativen Einfluß auf den Blutdruck. Davon sind weit mehr Leute betroffen, als sie es sich selbst eingestehen wollen.
    Wenn ich den Plot meines vorletzten 24h-Messens hier einstellen würde, könnte mann Das deutlicher gar nicht sehen.
    Blutdruck ging hoch sobald ich Richtung Arbeit fuhr - und wieder runter sobald es nach Hause ging.

    Stressvermeidung ist bei mir vom Hausdoc - neben Sport + gesunder Lebensweise + Gewichtskontrolle - deutlichst angeraten worden, meine Kollegen wissen davon, und nicht immer aber immer öfter gelingt es dem Stress zu entkommen. Erstaunlich was alles geht, wenn man seinen Gegenüber mit den richtigen Worten mal direkt fragt, warum dies & jenes denn jetzt so dringend sei...

  5. #45
    Avatar von UK_Uli
    UK_Uli ist offline Windschattenspender des Besenwagens
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    5.184
    Ich habe den ersten Wert so zwischen 120 -bis max 240 -
    aber meist so zwischen 140 -160
    Ich denke das kommt vom schlechten Essen...

  6. #46
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    1.432
    Zitat Zitat von UK_Uli Beitrag anzeigen
    Ich habe den ersten Wert so zwischen 120 -bis max 240 -
    aber meist so zwischen 140 -160
    Ich denke das kommt vom schlechten Essen...
    Und das macht dir keine Sorgen?

    Ich habe auch seit 20 Jahren erblich bedingten hohen Blutdruck, ohne Medis habe ich ca. 160/100, mit 16mg Candesartan bin ich i.d.R. unter 140/90, was in meinem Alter (60) ok sein sollte. An Nebenwirkungen habe ich gelegentlich Krämpfe, aber wenn ich genug trinke ist das auch erträglich. Sonst merke ich die Medis nicht, weder beim Sport noch sonst. Mein Hausarzt hat aber auch einiges getestet, bis es ok war.

    @TE: Es gibt wohl nicht das eine Wundermedikament für alle Betroffenen. Dein Arzt muss mit dir eine individuelle Lösung erarbeiten.

    Gruß
    Chaval
    SOUPLESSE OBLIGE !

  7. #47
    Registriert seit
    May 2003
    Ort
    Escheburg
    Beiträge
    832
    Zitat Zitat von *cl* Beitrag anzeigen
    Wenn ich den Plot meines vorletzten 24h-Messens hier einstellen würde, könnte mann Das deutlicher gar nicht sehen.
    Blutdruck ging hoch sobald ich Richtung Arbeit fuhr - und wieder runter sobald es nach Hause ging.

    Stressvermeidung ist bei mir vom Hausdoc - neben Sport + gesunder Lebensweise + Gewichtskontrolle - deutlichst angeraten worden, meine Kollegen wissen davon, und nicht immer aber immer öfter gelingt es dem Stress zu entkommen. Erstaunlich was alles geht, wenn man seinen Gegenüber mit den richtigen Worten mal direkt fragt, warum dies & jenes denn jetzt so dringend sei...
    Ich konnte meinen hohen Blutdruck nach der Langzeitmessung auf einzelne Personen runterbrechen

  8. #48
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    23.028
    Zitat Zitat von ßju Beitrag anzeigen
    Vegetarisch reicht leider nicht. Es wird immer wieder davon berichtet, dass sich die Ablagerungen in den Gefäßen (nur) bei Menschen, die sich vollwertig vegan ernähren, komplett auflösen.
    Mhm... Der Doc redet von "pflanzenbasierter Ernährung", von vegan ist bei ihm nicht die Rede?!

  9. #49
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    23.028
    Jo, ich hab halt auch nen Job, wo ich den Stress leider nicht ausschalten kann.
    Das wird sich auch nicht ändern lassen.
    Spielt sicher eine erhebliche Rolle.

    Auch wenn es für die Betroffenen mies ist, bin ich ein Stück weit beruhigt, dass es leider nicht ungewöhnlich zu sein scheint, dass es erhebliche Nebenwirkungen gibt und es bei vielen mehrere Versuche bedurfte, bis ein passendes Präparat gefunden wurde.
    Dachte schon, ich sei da extrem überempfindlich.

  10. #50
    Registriert seit
    Jan 2019
    Ort
    Palma de Malocha
    Beiträge
    1.150
    Zitat Zitat von Herr Sondermann Beitrag anzeigen
    Mhm... Der Doc redet von "pflanzenbasierter Ernährung", von vegan ist bei ihm nicht die Rede?!
    "Whole food plant-based" ist das Stichwort. Doch, es ist vegane Ernährung gemeint. Er selbst lebt seit 37 Jahren vegan.

    Wenn's dich näher interessiert guck "Forks over knives (Gabel statt Skalpel)", "What the health" oder "The Game Changers" z. B. bei Netflix.

    FoK hier bei Youtube - allerdings in mäßiger Qualität:

    Geändert von ßju (14.01.2020 um 09:18 Uhr)
    .

  11. #51
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    1.432
    Zitat Zitat von Herr Sondermann Beitrag anzeigen
    Jo, ich hab halt auch nen Job, wo ich den Stress leider nicht ausschalten kann.
    Das wird sich auch nicht ändern lassen.
    Spielt sicher eine erhebliche Rolle.

    Auch wenn es für die Betroffenen mies ist, bin ich ein Stück weit beruhigt, dass es leider nicht ungewöhnlich zu sein scheint, dass es erhebliche Nebenwirkungen gibt und es bei vielen mehrere Versuche bedurfte, bis ein passendes Präparat gefunden wurde.
    Dachte schon, ich sei da extrem überempfindlich.
    Ich hatte auch einen Stressjob, bin jetzt aber seit 16 Monaten im Ruhestand und brauche immer noch Medis. Ich hatte vorher auch gedacht, daß ich jetzt ohne klar komme, ist aber nicht so. Manchmal ist es eben auch genetisch.

    Gruß
    Chaval
    SOUPLESSE OBLIGE !

  12. #52
    Registriert seit
    Sep 2005
    Beiträge
    14.461
    Zitat Zitat von ßju Beitrag anzeigen
    Selbst wenn das nicht unbedingt zusammenhängen sollte: Es wird auch immer von beidem berichtet, bei Menschen die sich pflanzlich vollwertig ernähren.

    Noch ist's nicht zu spät, gib dich nicht auf!
    https://veganuary.com/register/
    Gibbet auch "auf deutsch":

    https://veganuar.de

    Der dazu gehörige youtube-channel ist darüber hinaus sehr zu empfehlen, insbesondere für Leute, die den Einstieg in vegane Ernährung suchen.

  13. #53
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    23.028
    Vegan kommt für mich nicht in Frage.
    ohne Fleisch ist kein Problem.
    Aber ohne Eier und Milchprodukte? Nee...tut mir leid, da kann ich mich nicht mit anfreunden.

  14. #54
    Registriert seit
    Jan 2019
    Ort
    Palma de Malocha
    Beiträge
    1.150
    Zitat Zitat von Herr Sondermann Beitrag anzeigen
    Vegan kommt für mich nicht in Frage.
    ohne Fleisch ist kein Problem.
    Aber ohne Eier und Milchprodukte? Nee...tut mir leid, da kann ich mich nicht mit anfreunden.
    Dann musst Du leider sterben.
    .

  15. #55
    Registriert seit
    May 2007
    Ort
    Filstal
    Beiträge
    3.793
    Zitat Zitat von Herr Sondermann Beitrag anzeigen
    Mhm... Der Doc redet von "pflanzenbasierter Ernährung", von vegan ist bei ihm nicht die Rede?!
    Ist auch so. Ganz einfach schwarz weiß ist es halt nie....

    https://www.bhf.org.uk/informationsu...nt-based-diets

  16. #56
    Registriert seit
    Sep 2002
    Beiträge
    27.935
    Zitat Zitat von ßju Beitrag anzeigen
    Dann musst Du leider sterben.
    Auch du wirst sterben, veganer Zirkus hin oder her!

    Ehrlich gesagt hat dieser missionarische Eifer schon unangenehme Züge. Und wie fachlich fundiert diese Haltung eines Hobbyisten ist sei auch mal dahin gestellt.

  17. #57
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    23.028
    Zitat Zitat von ßju Beitrag anzeigen
    Dann musst Du leider sterben.
    Irgendwann sicher.

    An einer Überdosis Tete de Moine.

    Aber im Ernst: Nee, sorry. Aber an Heilsversprechen der reinen Lehre, die auch nur dann funktionieren, glaube ich nicht so recht. Es ist, wie es ist und ich tu mein Bestes.

  18. #58
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    Giasing
    Beiträge
    1.092
    Zitat Zitat von ßju Beitrag anzeigen
    Vegetarisch reicht leider nicht. Es wird immer wieder davon berichtet, dass sich die Ablagerungen in den Gefäßen (nur) bei Menschen, die sich vollwertig vegan ernähren, komplett auflösen.
    ßiu, manchmal kommst mir in Deinem Eifer vor wie der Heinrich Kramer der Veganer... zum Glück lässt Du den 3. Teil des Buches weg ...

  19. #59
    Registriert seit
    Jan 2019
    Ort
    Palma de Malocha
    Beiträge
    1.150
    Zitat Zitat von PAYE Beitrag anzeigen
    Auch du wirst sterben, veganer Zirkus hin oder her!

    Ehrlich gesagt hat dieser missionarische Eifer schon unangenehme Züge. Und wie fachlich fundiert diese Haltung eines Hobbyisten ist sei auch mal dahin gestellt.
    Habe nie behauptet, dass das fachlich fundiert ist. Missionarisch? Wenn mir jemand eine Möglichkeit aufzeigen würde, mit der ich evtl. die Abhängigkeit von Medikamenten vermeiden kann, wäre ich dankbar und würde es mal ausprobieren. Und mit Bluthochdruck ist nicht zu spaßen. Durch die permanente Belastung der Gefäße können sich Schäden bilden, an denen dann wieder die Plaque hängen bleibt...
    Aber wie gesagt: Muss jeder selber wissen...

    Zitat Zitat von vinzenz Beitrag anzeigen
    ßiu, manchmal kommst mir in Deinem Eifer vor wie der Heinrich Kramer der Veganer... zum Glück lässt Du den 3. Teil des Buches weg ...
    Heinrich Kramer? Kenn ich nicht. Mir will es nur einfach nicht in den Kopf, dass die Leute lieber Pillen schlucken als die Ursachen anzugehen...
    .

  20. #60
    Registriert seit
    Oct 2002
    Beiträge
    284
    Möchte mal ein Feedback geben. Habe jetzt einen Kalziumantagonisten namens Amlodipin verschrieben bekommen.
    Soll abends 2,5 mg einwerfen, werde aber erstmal einen Selbstversuch mit Diät, Rote Beete Saft sehr wenig Salz und Fleisch ausprobieren. Momentan bewegt sich mein Blutdruck im Bereich 145/87 auch schon unter 140/78. Mal schauen.
    Jucken an den Armen ist auf jedenfalls schon weniger geworden.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •