Seite 5 von 28 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 100 von 544
  1. #81
    Registriert seit
    Apr 2004
    Ort
    zwischen Lübeck & Hamburg
    Beiträge
    14.089
    Zitat Zitat von Grifoncino Beitrag anzeigen
    Jetzt geht's erstmal auf eine felgengebremste Runde ��

    Na - DU traust dich ja was …

  2. #82
    Registriert seit
    Sep 2011
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    3.141
    Ihr sollt nicht bremsen, sondern fahren.

  3. #83
    Registriert seit
    Jun 2008
    Beiträge
    8.800
    Zitat Zitat von Thunderbolt Beitrag anzeigen
    Ihr sollt nicht bremsen, sondern fahren.
    hab ich gemacht. Gebremst hat heute nur der Wind (BFT 5 mit Böen BFT 7)

  4. #84
    Registriert seit
    Nov 2013
    Ort
    Euro District Franconia
    Beiträge
    14.178
    Ich hab ich ja n bisschen in dies hier verliebt. Geiles Rad .... bis auf dieses matt/gloss Decor.

    https://www.sensabikes.com/bikes/roa...8384860feddee5
    Love, Peace and Unity. Siberia the place to be.

  5. #85
    Registriert seit
    Sep 2009
    Ort
    Hallwilersee; Schweiz
    Beiträge
    1.886
    Zitat Zitat von Pedalierer Beitrag anzeigen
    hab ich gemacht. Gebremst hat heute nur der Wind (BFT 5 mit Böen BFT 7)
    Das hat doch sicher die Surfer und Segler gefreut.

  6. #86
    Registriert seit
    Sep 2003
    Ort
    Bamberg
    Beiträge
    6.065
    Zitat Zitat von marvin Beitrag anzeigen
    +1 Yepp.
    Giant ist wohl die meist unterschätzte Marke der letzten 30 Jahre.
    Technologisch schon immer ganz weit vorne, aber das Image hängt zuverlässig hinterher. Eigentlich schade.

    EDIT:
    Aber wie's ausschaut, kommt das Topmodell TCR Advanced SL als Komplettrad für 2020 auch nur noch als Disc.
    Die FB-Version gibt es dann nur noch (oder immerhin...) als Frameset.

  7. #87
    Registriert seit
    Oct 2002
    Ort
    Ösiland
    Beiträge
    4.587
    Man muss ja als Felgenbremser schon froh sein noch alte Ware zu bekommen, mit Neuentwicklungen kann man ja eher nicht mehr rechnen, umso positiver finde ich, dass das im aktuelle TOUR getestete Müsing Aviator ein neues Modell ist, bei dem (auch bei Felgenbremse) der Zug für die hintere Bremse integriert wurde.

    Aus meiner Sicht daher für Müsing (die Marke lief bislang weitgehend unter meinem Radar)

    Dazu als Frameset rel günstig (EUR 1.799) erhältlich und gg Aufpreis mit Custom Farbwahl

    https://www.muesing-bikes.de/de/bike/Aviator.html

  8. #88
    Registriert seit
    Jul 2004
    Ort
    Magrathea
    Beiträge
    20.782
    Zitat Zitat von kapi Beitrag anzeigen
    Man muss ja als Felgenbremser schon froh sein noch alte Ware zu bekommen, mit Neuentwicklungen kann man ja eher nicht mehr rechnen, umso positiver finde ich, dass das im aktuelle TOUR getestete Müsing Aviator ein neues Modell ist, bei dem (auch bei Felgenbremse) der Zug für die hintere Bremse integriert wurde.

    Aus meiner Sicht daher für Müsing (die Marke lief bislang weitgehend unter meinem Radar)

    Dazu als Frameset rel günstig (EUR 1.799) erhältlich und gg Aufpreis mit Custom Farbwahl

    https://www.muesing-bikes.de/de/bike/Aviator.html
    In diesem Brot-Und-Butter-Segment wird man sicher noch sehr lange Zeit FB-Räder und Rahmen finden.

    Von Marken wie Müsing darf man allerdings keine Technologieführerschaft erwarten. Die beziehen ihre Rahmen aus den chinesischen Bauchläden der einschlägigen Wus und Wangs. HighEnd im Sinne von Ausreizen des technisch Machbaren ist auf diesem Weg nicht möglich.

    Die Handvoll Marken, denen man state-of-the-art Eigenentwicklungen zutrauen kann, werden ihre Kräfte auf ein Bremssystem konzentrieren. Und da diktiert der Markt momentan halt die Disc. Somit wird es in Kürze wohl leider keine Topmodelle mehr als FB geben.
    DON'T PANIC !

    Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.

  9. #89
    Registriert seit
    Oct 2010
    Ort
    Karlsruhe u.Schwäbisch Gm
    Beiträge
    2.832
    Wie immer: dumm gefragt- was unterscheidet denn einen Topmodell-Rahmen vom guten Brot und Butter Frame,
    außer viell. -200 gr. und ev. ein modischeres Design ?
    Glaub, daß derzeit die Rahmentechnik in alle Richtungen weitgehend ausgereizt ist.
    Aktuelle Wertigkeitsdifferenzierungen find ich eher künstlich -sie kommen mir in so vor, wie die endlosen Diskurse um real ziemlich lächerliche Unterschiede verschiedener Stahlsorten und Lötgurus aus der fernen Vergangenheit der Einzoll Stahlrahmen Ära....

  10. #90
    Registriert seit
    Jun 2008
    Beiträge
    8.800
    Die 200g sind es nicht mal mehr. Der Rahmen hier liegt sub 800 g.

    Wenn ein Rahmen um 2k€ (mit Lack) jetzt schon Brot und Butter ist, dann bin ich wohl auf Trockenbrot-Niveau stehen geblieben.

  11. #91
    Registriert seit
    Oct 2002
    Ort
    Ösiland
    Beiträge
    4.587
    Zitat Zitat von marvin Beitrag anzeigen
    In diesem Brot-Und-Butter-Segment wird man sicher noch sehr lange Zeit FB-Räder und Rahmen finden.

    Von Marken wie Müsing darf man allerdings keine Technologieführerschaft erwarten. Die beziehen ihre Rahmen aus den chinesischen Bauchläden der einschlägigen Wus und Wangs. HighEnd im Sinne von Ausreizen des technisch Machbaren ist auf diesem Weg nicht möglich.

    Die Handvoll Marken, denen man state-of-the-art Eigenentwicklungen zutrauen kann, werden ihre Kräfte auf ein Bremssystem konzentrieren. Und da diktiert der Markt momentan halt die Disc. Somit wird es in Kürze wohl leider keine Topmodelle mehr als FB geben.
    Wenn jemand einen Rahmen mit Integration des Bremszuges anbietet (wer hat das sonst noch bei FB?) und Custom Lack, dann ist es aus meiner Sicht zumindest kein "Kartonverschieber" und darum hier in dem Zusammenhang erwähnenswert.

    BTW, ein Rahmenset (Standardlack) um 1.8k ist für mich auch nicht Brot & Butter.

  12. #92
    Registriert seit
    Jul 2004
    Ort
    Magrathea
    Beiträge
    20.782
    Zitat Zitat von Don Crustie Beitrag anzeigen
    Wie immer: dumm gefragt- was unterscheidet denn einen Topmodell-Rahmen vom guten Brot und Butter Frame,
    außer viell. -200 gr. und ev. ein modischeres Design ?
    Glaub, daß derzeit die Rahmentechnik in alle Richtungen weitgehend ausgereizt ist.
    Aktuelle Wertigkeitsdifferenzierungen find ich eher künstlich -sie kommen mir in so vor, wie die endlosen Diskurse um real ziemlich lächerliche Unterschiede verschiedener Stahlsorten und Lötgurus aus der fernen Vergangenheit der Einzoll Stahlrahmen Ära....
    Einen guten Rahmen macht mehr aus als 200 Gramm mehr oder weniger.

    Die grundsätzlichen Anforderungen an eine Rahmen-Entwicklung sind immer noch die gleichen wie vor 100 Jahren:
    Gewicht, Steifigkeit, Aerodynamik, Komfort, Haltbarkeit.

    Was sich in 100 Jahren geändert hat, ist lediglich eine Veränderung im Bewusstsein um die jeweilige Wichtigkeit dieser fünf Parameter und natürlich ihre Priorisierung, die in weiten Teilen auch "modischen Schwankungen" unterliegt.

    Die beste Entwicklung ist die, die in allen fünf Kategorien Bestwerte erreicht, denn keine dieser fünf Eigenschaften ist wirklich vernachlässigbar.
    Optimierungen auf 2-3 dieser Parameter bekommt jeder mittelmässige Entwickler problemlos hin.

    Wenn man aber alle fünf Themen unter einen Hut bekommen will, muss man entweder ein unfassbar glückliches Händchen haben (sehr unwahrscheinlich) oder einen sehr hohen Entwicklungsaufwand treiben (sehr geld- und zeitintensiv).
    DON'T PANIC !

    Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.

  13. #93
    Registriert seit
    Jun 2008
    Beiträge
    8.800
    Jede Konstruktion ist immer ein Kompromiss aus sich entgegen stehenden Parametern. Da hat man nie in allem Top-Werte. Ist bie Reifen genau das selbe „Problem“.

    Ich bezweifle auch stark dass es da noch großen Entwicklungsaufwand braucht, die gut funktionierenden Faserbelegungen und Dimensionierungen sind kein Geheimnis mehr, auch wenn das Marketing immer suggerieren will dass da nun beim neuesten Modell der heilige Gral gefunden wurde. Da wird halt noch am Detail geschraubt oder krampfhaft versucht ein neues „Feature“ zu kreieren. Wenn man Pech hat ist es wieder einmal ein neuer BB-Standard.

  14. #94
    Registriert seit
    Jul 2004
    Ort
    Magrathea
    Beiträge
    20.782
    Zitat Zitat von Pedalierer Beitrag anzeigen
    Jede Konstruktion ist immer ein Kompromiss aus sich entgegen stehenden Parametern...
    Eben genau.
    Letztlich kann man sich dem Optimum immer nur "beliebig" weit annähern.

    Aber klar. Auch die Brot-Und-Butter-Rahmen sind heute um Längen besser als das Top-Material von vor 15 Jahren.
    DON'T PANIC !

    Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.

  15. #95
    Registriert seit
    Aug 2016
    Beiträge
    4.073
    Zitat Zitat von Pedalierer Beitrag anzeigen
    Jede Konstruktion ist immer ein Kompromiss aus sich entgegen stehenden Parametern. Da hat man nie in allem Top-Werte. Ist bie Reifen genau das selbe „Problem“.

    Ich bezweifle auch stark dass es da noch großen Entwicklungsaufwand braucht, die gut funktionierenden Faserbelegungen und Dimensionierungen sind kein Geheimnis mehr, auch wenn das Marketing immer suggerieren will dass da nun beim neuesten Modell der heilige Gral gefunden wurde. Da wird halt noch am Detail geschraubt oder krampfhaft versucht ein neues „Feature“ zu kreieren. Wenn man Pech hat ist es wieder einmal ein neuer BB-Standard.

    So ist es. Eben deshalb die ständigen Versuche, über Scheininnovationen, das Durchdrücken proprietärer und das Unterlaufen bewährter Standards und jede Menge Marketinggeschrei "Kaufanreize" zu setzen (wobei die Hersteller sorgfältig vermeiden, sich auf rechtlich verbindliche Prüfstandards für ihre Produkte zu einigen. Nicht einmal die Ermittlung der faktischen Gewichte und anderer zugesicherter Eigenschaften ist bis heute genormt...). Eben deshalb die hochglanzbebilderten illustrierten, die uns genau das, was gestern noch state of the art war, gefühlte zwei Tage später mit pseudorationalem Geschwätz als lebensgefährlich zu verkaufen versuchen.

    Die wichtigen technischen Parameter eines Rennrades sind geklärt und in ihren Produkten konstruktiv erfüllen können sie jede Menge Hersteller - weshalb die eingeführte "Marke" auch kein Umsatzgarant mehr ist. Deshalb muß das Angebot auf anderem Wege ausdifferenziert werden. Da der zentrale Mythos dieser Gesellschaft der der vorgeblich "rationalen Entscheidungen" und "Sicherheit" ist, liegt auf der Hand was die Anbieter kommunizieren müssen: "technischer Fortschritt in Sicherheitsfragen".
    Medias hatte vollkommen recht, als er vor kurzem angemerkt hat, dass die Rennradhersteller völlig neben der Spur liegen - nicht zuletzt mit ihren Preisen; die mit dem technischen Gegenwert nichts mehr zu tun haben, was wiederum ein Schlaglicht auf die Motive derjenigen wirft, die diese Produkte kaufen. Auf der Strasse sehe ich die nur selten.



    Zeta

  16. #96
    Registriert seit
    Dec 2019
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    700
    Zitat Zitat von Zeta Beitrag anzeigen
    So ist es ...



    Zeta
    +1

  17. #97
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Tor zur Fränkischen
    Beiträge
    6.102
    Zitat Zitat von Zeta Beitrag anzeigen
    So ist es ...
    Medias hatte vollkommen recht, als er vor kurzem angemerkt hat, dass die Rennradhersteller völlig neben der Spur liegen - nicht zuletzt mit ihren Preisen; die mit dem technischen Gegenwert nichts mehr zu tun haben, was wiederum ein Schlaglicht auf die Motive derjenigen wirft, die diese Produkte kaufen. Auf der Strasse sehe ich die nur selten.



    Zeta
    Das muss man tatsächlich nochmal unterschreiben. Hab die Tage aus der Tour einen Test italienischer Carbonrahmen von 2008 heruntergeladen. Da waren Räder von Casati, Pinarello, Colnago, De Rosa und Tomassini getestet. Das teuerste war, glaube ich, das De Rosa. Im Text war vom "astronomischen Preisregionen" von 6500 € mit Record Ausstattung die Rede.

    Glaubt wirklich jemand, dass die Top-Modelle von Trek, Spezi, Pina und Bianchi tatsächlich heute doppelt so gut sind? Die können nichts besser, sehen vielleicht aerodynamischer aus, aber ob sie es wirklich sind, steht auf einem anderen Blatt.

    In den letzten zehn Jahren sind die Preise wirklich in gaga-Regionen abgedriftet. Und die Höhe ist, dass ein Rahmen von der taiwanesischen Stange deutlich mehr kostet, als ein in Europa komplett nach meinen Wünschen handgemachter Maßrahmen

    Nicht mit mir!
    Gruß, Martin

  18. #98
    Registriert seit
    Jun 2008
    Beiträge
    8.800
    Ich denke man finanziert bei Speci, Trek und CO nicht primär den angeblich giantischen Entwicklungsaufwand, sondern eher deren Pro-Tour Sponsoring und den ganzen Werbe/Marketing-Klimbim der nötig ist, um einen 4k€ Asiarahmen bei der Zielgruppe als das Nonplusultra im Kopf zu platzieren. Dieses Spielchen funktioniert seit Jahren exzellent.

  19. #99
    Voreifelradler Gast
    Zitat Zitat von Pedalierer Beitrag anzeigen
    Ich denke man finanziert bei Speci, Trek und CO nicht primär den angeblich giantischen Entwicklungsaufwand, sondern eher deren Pro-Tour Sponsoring und den ganzen Werbe/Marketing-Klimbim der nötig ist, um einen 4k€ Asiarahmen bei der Zielgruppe als das Nonplusultra im Kopf zu platzieren. Dieses Spielchen funktioniert seit Jahren exzellent.
    6 Mio für Sagan auch
    Man kann sich vieles schön reden, aber das macht doch unser Hobby so teuer mit so wenig Gegenwert

  20. #100
    Registriert seit
    Oct 2010
    Ort
    Karlsruhe u.Schwäbisch Gm
    Beiträge
    2.832
    Und schuld daran is natürlich nur die industrielle Verschwörung, sag ich euch.....
    Bei Uhren, Autos und anderen wichtigen Dingen unseres Lebens isses bestimmt genauso

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •