Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 62
  1. #1
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Recklinghausen
    Beiträge
    756

    Erfahrungsberichte zu 'No-Name' Carbon-Teilen aus China (POSITIV, als auch NEGATIV)

    Es ist noch gar nicht so lange her, da war die allgemeine Haltung ggü. Carbon Teilen aus Fernost eher ablehnend. Heutzutage werden anscheinend problemlos komplette Räder bestehend aus Rahmen, Gabel und Anbauteilen aufgebaut und bewegt. Teilweise auch hochpreisige Rahmen mit China-Teilen, wie Lenker, Sattelstützen oder Vorbauten gespickt. Diese Entwicklung finde ich interessant, da bei mir immer noch die Angst bei günstigen China Teilen mitfahren würde.

    Ich würde diesen Thread gerne dazu nutzen Erfahrungsberichte jeglicher Art zu sammeln. Vielleicht bestätigen sich die Ängste ja, oder eventuell kommt auch ein überraschendes Ergebnis dabei raus und die Produktion und Qualitätssicherung sind gar nicht so viel schlechter als bei den namhaften Anbietern. Ich fände es jedenfalls gut, wenn sich da ein klareres Bild abzeichnet. Oder sich vielleicht heraus kristallisiert, dass man da differenzieren muss.

    China-Freds gibt es hier ja bereits reichlich. Allerdings immer eher spezifisch zu bestimmten Teilen oder Anbietern.
    Vielleicht so als Anhaltspunkt für die kommenden Antworten: Sind meine Ängste (und die der anderen) teilweise oder komplett berechtigt, oder eher nicht? Bei ausreichender Beteiligung, kann man ja eventuell eine Aussage dazu treffen.

    In diesem Sinne... Feuer frei!

  2. #2
    Registriert seit
    Dec 2011
    Beiträge
    2.742
    FlaHa immer ohne Probleme

    Lenker bisher auch ohne Probleme (10% schwerer als das Original), habe gerade wieder einen Lenker im Zulauf

    Sätte habe ich auch schon 4 bezogen, wobei einer gerissen ist und sich 2x die vordere Verklebung gelöst hat, welche ich aber dauerhaft nachkleben konnte. Für 15€/Sattel bei 115gr war das für mich ok. Flexen tun die natürlich genau 0

  3. #3
    Registriert seit
    May 2007
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    1.950
    Zitat Zitat von 4labama Beitrag anzeigen
    Sind meine Ängste (und die der anderen) teilweise oder komplett berechtigt, oder eher nicht? Bei ausreichender Beteiligung, kann man ja eventuell eine Aussage dazu treffen.

    In diesem Sinne... Feuer frei!
    Ich verstehe deine Intention sehr gut und auch, die eigene Einstellung über das Forum zu verifizieren. Aber überlege dir mal folgendes, fiktives Szenario:
    Die Ware wird fast immer "drüben" produziert. Die Qualitätsprüfung ist bei Noname-Produkten viel schlechter. Dadurch kommen auch mehr Produkte in Umlauf, die beim Markenhersteller sicherheitshalber als Ausschuss deklariert wurden.
    Jetzt ist immer noch viel Handarbeit im Prozess und bei steigenden Löhnen lohnt sich ein Prozess nicht, bei dem mehr als 3% (frei gewählte Zahl, wahrscheinlich viel zu hoch gegriffen) Ausschuss sind, sowohl für den Noname- als auch den Markenhersteller, nur dass letzterer diese Ware in 90% aller Fälle erkennt und wegwirft, aber ersterer davon die 2/3 wegen der mangelnden Qualitätsprüfung drin lässt.
    Dann hast du 98% funktionierende Noname-Teile. Fragst du jetzt im Forum und es antworten tatsächlich 50 User, ist es wahrscheinlich, dass du zwischen 0 und 2-3 Antworten erhältst, die einen Schaden hatten und der Rest (NOCH!!) nicht.

    Kann dir dieses Ergebnis eine tatsächliche oder nur eine psychische Sicherheit geben? Das würde ich mich fragen, bevor du dich bloß von günstigen Preisen reizen lässt.

    Ich für meinen Teil behalte bei ein paar Teilen trotz meiner 62kg eine gewisse Skepsis und würde diese nicht kaufen.

  4. #4
    Registriert seit
    Oct 2002
    Ort
    Ösiland
    Beiträge
    4.334
    Zitat Zitat von Sui77 Beitrag anzeigen
    FlaHa immer ohne Probleme

    Lenker bisher auch ohne Probleme (10% schwerer als das Original), habe gerade wieder einen Lenker im Zulauf

    Sätte habe ich auch schon 4 bezogen, wobei einer gerissen ist und sich 2x die vordere Verklebung gelöst hat, welche ich aber dauerhaft nachkleben konnte. Für 15€/Sattel bei 115gr war das für mich ok. Flexen tun die natürlich genau 0
    Ähnliche Erfahrung:
    FlaHa Top (kauf ich nur noch aus China)
    Lenker, Sattelstützen unauffällig
    Sättel eher Flop

  5. #5
    Registriert seit
    Dec 2011
    Beiträge
    2.742
    Was ich nicht kaufen würde wären sehr leichte CFK-Vorbauten, da die Belastung (Biegung/Torsion) eh schon schlecht für CFK ist.
    Lenker würde ich meiden, wenn ich Unterlenkersprints fahren würde.

    Sonst ist das echt ok, wobei die statistische Betrachtung schon berechtigt ist.

  6. #6
    Registriert seit
    Jun 2012
    Beiträge
    607
    Felgen von lightbicycle.com. 3 Sätze, Selbstaufbau. Bisher problemlos (2 Saisons). Komplett-LRS gerade im Zulauf.

  7. #7
    Registriert seit
    Dec 2011
    Beiträge
    2.742
    ´Stimmt, Felgen habe ich von Farsports auch schon ewig.

  8. #8
    Registriert seit
    Aug 2010
    Ort
    Düsseldorf-Oberkassel
    Beiträge
    2.692
    Kann mich anschließen:
    1 x FM166 Rahmen von Dengfu
    2 x 2 Felgen von Farsports (Carbon Clincher 38/50mm)
    2 x Lenker von Aliexpress (bauähnlich FSA K-Force Compact, aber schöner in der Optik)
    3 x Sattel von Aliexpress

    Auch bei mir hat sich lediglich mal ne Sattelstrebe an der Verklebung gelockert und ja: Die Sättel flexen praktisch nicht

    Alles andere verrichtet unauffällifg seinen Dienst.

    Wenn mein Specialized Tarmac Pro SL von 2010 Rahmen dereinst das Zeitliche segnet, wird der Nachfolger wohl auch vom Chinesen kommen (falls die dann noch auf Wunsch mit BSA liefern). Hab keinen Bock auf Pressfit.
    Monti

  9. #9
    Registriert seit
    Dec 2011
    Beiträge
    2.742
    @Monti: Such mal bei Ali nach "costelo"

  10. #10
    Registriert seit
    Aug 2010
    Ort
    Düsseldorf-Oberkassel
    Beiträge
    2.692
    Danke, kenne ich. Die haben ein recht nettes Portfolio an Bikes und Zubehör.
    Monti

  11. #11
    Registriert seit
    Jun 2017
    Beiträge
    131
    1x Rahmen, 1x Felgen, versch. FlaHa, 3x Lenker, 3x Seatpost(s), versch. Comp-Mounts. Bei einer intergr. Lenker-Vorbau-Einheit musste ich mal konstatieren, dass die Qualität der Fertigung einfach unterirdisch war. Hersteller hat mir daraufhin was Neues geschickt, der gleiche Murks. Kaufpreis wurde vollumfänglich erstattet.

    Wer glaubt, bei den Markenherstellern wäre die Qualitätssicherung umfangreicher, der glaubt auch an den Weihnachtsmann. Da legt doch keiner jede einzelne Sattelstütze unters Röntgengerät. Ich habe mir mal im Vergleich einen Zipp-Lenker und mein China-Aero-Modell per Kamera von innen angeschaut. Ersterer sah da wesentlich gruseliger aus...
    Geändert von renegade1848 (21.02.2020 um 17:58 Uhr)

  12. #12
    Registriert seit
    Apr 2012
    Beiträge
    7.559
    1lenker totaler Flex dann selbst mit etwas bums gebrochen. Vorbau nicht Plan . Es gibt genug gute Teile fürs Geld von Marken wie deda etc.

  13. #13
    Registriert seit
    Nov 2007
    Beiträge
    7.910
    Flaschenhalter waren vor ca 15 Jahren meine este Bestellung , die habe ich heute noch im Einsatz.

    2016 im Spätherbst baute ich mir ein Rahmenset auf , seither wird das Ding gefahren inkl Lenker.
    Das Teil ist in allenbelangen tadellos .
    Insgesamt habe ich 3 Lenker in Nutzung.

    ein Laufradsatz war nach knapp 1 Jahr an der Bremsflanke leicht beschädigt , Garantie Abwicklung vorzüglich.

  14. #14
    Registriert seit
    Sep 2015
    Beiträge
    2.823
    Felgen:
    Nur positive Erfahrungen. Meine eigenen laufen seit Jahren ohne Probleme. Habe auch für Bekannte mehrfach Laufräder aufgebaut. Auch die waren mit den Felgen zufrieden und haben 0 Probleme. Würde/werde ich auch wieder kaufen.

    Naben:
    Nehme ich hier mal mit rein. Da sind ja auch viele skeptisch.
    Ich selbst fahre auch powerway ab. Günstige aber echt gute Naben. Modell R13 in P/L unschlagbar. Gerade jetzt liegen aber ein paar r36 bereit... �� Aufbau kommt im Laufe des Jahres.

    Rahmen:
    Bei den bekannten Verkäufern kein Problem. Top Qualität zum angemessenen Preis, Sonderwünsche werden auch berücksichtigt.
    Je günstiger das ganze wird (AliExpress etc) umso günstiger ist auch die Qualität/Verarbeitung. Aber gebrochen ist nichts.
    Habe alle Rahmen weiter veräußert. Im Moment fahre ich keinen China Rahmen mehr. Kommt evtl aber wieder...

    Sattel:
    Immer alles gut. Nie Probleme gehabt. Ich habe da mehrere Specialized toupe Nachbauten gekauft. Tip top. Immer.

    Vorbau:
    Kaufe ich dort lieber nicht mehr. Von zwei Carbon war einer irgendwann Schrott.
    Bei Alu hat mir die Verarbeitung nicht gefallen.
    Fahre im Moment ausschließlich deda Alu Modelle. Günstig und gut ��

    Lenker:
    Nur bei einen Lenker ein Problem gehabt (Carbonlage war faltig verlegt und hat dann durch viel Belastung einen Riss im Lack gegeben) habe ich dann entsorgt. Davor waren alle Lenker sehr gut und absolut problemlos. Gingen immer mit den jeweiligen Rädern auf die neuen Besitzer über.

    Sattelstütze:
    Nur 3 mal gekauft. Nie ein Problem gehabt.

    Flaschenhalter:
    Viele viele sehr gut und haltbar. Hab aber tatsächlich schon zwei lightweight Nachbau flaha mit Übermaß bekommen... ��

    Lenkerbänder:
    Eher nichts. Konnte sie anderweitig verwenden ��

    Klamotten:
    Nur wenige gut



    In letzter Zeit kaufe ich aber immer weniger aus China. Irgendwie hat es seinen Reiz zur Zeit verloren.
    Kaufe viel deda Anbauteile und Rahmen in matt schwarz will ich nicht mehr sehen.
    Wenn aber die Entwicklung weiter Richtung Integration geht werde ich wohl wieder dort kaufen.
    BSA bekommt man da ja auch.


    Nicht alles schlecht aber auch nicht alles sorglos.

    Aber auf meine nächsten Felgen (lightbicycle.com) freue ich mich jetzt schon!

  15. #15
    Registriert seit
    Jan 2010
    Ort
    im Inntal
    Beiträge
    571
    Ich habe an meinem selbstgebauten Cannondale-RR Carbonlenker, Vorbau, Carbonsattel und -sattelstütze aus China verbaut. War alles im Vergleich zu hiesigen Preisen spottbillig. Auch nach einem Jahr gibt es bisher keinerlei Probleme.

  16. #16
    Registriert seit
    Sep 2016
    Beiträge
    127
    Hat jemand schon das Farsports Cockpit (F1) sich bestellt?

    https://www.wheelsfar.com/farsports-f1-handlebar.html

    hat ansich auch nichts mehr mit "günstig" zu tun, aber hab wenig negatives von farsports bisher gelesen.

    Um sonst den Thread mal was beizutragen:

    Flaschenhalter:
    Nie ein Problem gehabt

    Sättel:
    Waren so wie beschrieben, wurde aber am Ende meist getauscht

    Tools:
    Manche Werkzeuge sind qualitätiv zwar nicht besser, aber für den "ich hab 2-3 Räder und will sie warten" völlig ausreichend, da ist man oftmals mit dem halben Preis dabei.
    Dem Radladen um die Ecke würde ich es für die Dauerbelastung jetzt nicht empfehlen

  17. #17
    Registriert seit
    Apr 2010
    Beiträge
    2.608
    Und inwiefern würden jetzt irgendwelche Einzelfallberichte bspw. an der Befürchtung was ändern, dass solche Teile mit einer schlechteren Qualitätssicherung in den Markt kommen als bei namhaften Herstellern?

    Dann müsste sich hier dazu aber schon mal ein Brancheninsider äußern, der wirklich(!) Ahnung hat.

    Es ist bemerkenswert wie durch Einzelfälle immer gleich pauschalisierend alles für bedenkenlos hingestellt wird. Fünf Kumpels fahren irgendwas ohne dass es bricht und schon schreibt in einem Forum, dass es doch alles zu heiß gekocht ist mit diesen Teilen.

  18. #18
    Registriert seit
    Oct 2010
    Ort
    Karlsruhe u.Schwäbisch Gm
    Beiträge
    2.599
    Oh, keine Erfahrung , aaber ein wichtiger Kommentar-von einem, der wirklich (!) was weiß ....
    Klar werden hier Brancheninsider verraten , wie schlecht ihre Qualitätssicherung ist

    Ps: bei mir und meinen "Kumpels"- auch bei den Lizenzrennerlen (und das sind schon einige) nur gute Erfahrungen mit Anbauteilen und Rahmen; bei Laufrädern mit Carbonbremsflanken wenig Erfahrung.

  19. #19
    Registriert seit
    Dec 2018
    Beiträge
    100
    1 x Yishunbike Rahmenset, ca. 18,5k km keine Probleme
    1 x Yishunbike Carbonfelgen 11 k km keine Probleme

    Die Teile haben einiges gesehen und halten meine 80 kg locker aus offensichtlich.

    Auch bei einem Velobuild-Rahmenset inkl. Lenker keine Probleme (ist mittlerweile verkauft).

    Kommunikation und Geschwindigkeit beim Versand stets vorbildlich (Ersatzschaltauge innerhalb von 9 Tagen!). Garantieabwicklung o.ä. habe ich bisher nicht benötigt.

  20. #20
    Registriert seit
    Apr 2010
    Beiträge
    2.608
    Zitat Zitat von Don Crustie Beitrag anzeigen
    Oh, keine Erfahrung , aaber ein wichtiger Kommentar-von einem, der wirklich (!) was weiß ....
    Klar werden hier Brancheninsider verraten , wie schlecht ihre Qualitätssicherung ist

    Ps: bei mir und meinen "Kumpels"- auch bei den Lizenzrennerlen (und das sind schon einige) nur gute Erfahrungen mit Anbauteilen und Rahmen; bei Laufrädern mit Carbonbremsflanken wenig Erfahrung.
    Also ich habe Zugang zu Information von Leuten aus erster Hand. Menschen, die regelmäßig im Mutterland, der Carbon-Massenproduktion sind und Menschen, die hier Schäden bei namhaften Herstellern prüfen und ggf. Optimierungen zu den Produktionsprozessen beisteuern.

    Wen ich mit denen über das Thema dieses Threads hier rede, dann wissen dazu nur eins zu sagen. Finger weg von dem Zeug, wenn eventuelle Schäden zu schwersten Stürzen führen können. Für mich wären das demnach Dinge wie Vorbauten, Lenker, Lenkereinheiten, Gabeln, Sattelsützen und eventuell Sättel.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •