Seite 5 von 9 ErsteErste 123456789 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 100 von 162
  1. #81
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    2.892
    Zitat Zitat von Thunderbolt Beitrag anzeigen
    Momentaufnahme:

    Zweirad Stadler letzten Mittwoch. Frau braucht neue Klamotten.

    Also rumspaziert.

    Der Laden ist so gut wie leergekauft.
    Das Nischenprodukt Rennräder auch soweit welche da waren.
    Die Verkäufer sind zahlreich, plaudernd und guter Stimmung und bereiten sich zwischen 19:00 und 20:00 an den Theken auf den Feierabend vor.

    Eine junge Frau mit vermutlich ihrer Mutter fällt mir auf. Die rollt auf einem Gottesanbeterin-Rad Probe, das offensichtlich zu groß für sie und womit sie Schwierigkeiten hat. Das hat ihr ein Verkäufer in die Hand gedrückt und sich dann verdünnisiert. Dann sehe ich sie mit einem Trekkingrad, das den Lenker nicht im Himmel hat und auf dem sie gut aussieht.
    Habe mir auf die Zunge gebissen, mich nicht einzumischen.

    Beratung: Fehlanzeige, Kunde nervt nur.

    Die Leute fressen alles.

    Beim Verlassen des Ladens stehen die beiden immer noch unschlüssig und ohne Verkäufer rum.

    Frau hat ein neues Trikot und ich habe eine überteuerte Sixtus-Sitzcreme und zwei Not-Riegel erstanden.
    War kürzlich in einem ähnlich großen Laden. Alles voll, Leute in Kauflaune, besonders bei den E-Bikes, Personal am Anschlag.

    Wollte eine längere Hülse/Mutter zur Befestigung der Bremse an einer Carbongabel, passte so nach einem Umbau nicht mehr. Gibt es als Ersatzteil von Shimano in verschiedenen Längen. Habe mich brav 20 Minuten vor der Werkstatt angestellt und dann einem mit der zu kurzen Mutter in der Hand erklärt, was das ist, wer es produziert und was ich will. Nach fünf Minuten kommt der mit einem Mechaniker zurück, der mich erst einmal genervt fragt, was das sei und was ich denn damit wolle. Also nochmal erklärt. Nö, haben sie nicht, müssten sie bestellen. Wie lange das geht? Keine Ahnung, sicher eine Woche. Habe mich dann dankend verabschiedet und doch online bestellt, war zwei Tage später da.

    Man kann nun natürlich sagen, das sei ein Spezialteil. Ja, richtig - aber eben nichts Exotisches. Wäre es eine beliebige Schraube/Mutter, dann hätte sie jeder Baumarkt und man müsste nicht ins Fachgeschäft. Dass ich einem Mechaniker dann erst einmal erklären muss, was das ist und warum es mit der zu kurzen Mutter ein Problem gibt, das gibt mir einfach zu denken. Selbes Problem, als ich 2005 mein letztes Rad vor Ort gekauft habe. Pauschale Aussage des Verkäufers, der zugleich auch einer der Mechaniker war: Ja Carbon ist halt bequem. Von den Eigenschaften des Werkstoffs hatte er offensichtlich keinerlei Ahnung, sondern hat brav nachgeplappert, was im Hochglanzkatalog stand.

    Natürlich gibt es auch andere Fahrradgeschäfte, aber die Mehrzahl, die ich kennengelernt habe, hatten nicht nur die bekannt hohen Preise, sondern leider auch nix da. Verstehe ich ja ein Stück weit, wenn die das dem Lieferanten zuerst abkaufen müssen und so dann das Risiko tragen. Die guten Läden bestellen es Dir dann und es ist morgen oder übermorgen da, Kleidung kann dann anprobiert werden. Aber auch da habe ich es schon erlebt, dass mir einer sagte, er bestelle mir die Windweste gerne in M, ich müsse sie dann aber auch kaufen - habe dankend verzichtet. Da ich aber eben zudem noch technische Inkompetenz und Pfusch erlebt habe, bin ich über die Jahre auch immer mehr zu meinem eigenen Mechaniker geworden, und habe seit längerer Zeit daran auch Gefallen gefunden. Nur um Geld zu sparen hätte ich das nicht gemacht, aber irgendwelchen Leuten ausgeliefert zu sein, deren Engagement und Fähigkeiten ich immer weniger traute, passte mir einfach nicht.

  2. #82
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    24.263
    Nun gut, bescheuerte und/oder ahnungslose Händer...da kann vermutlich jeder ein Geschichtchen zu erzählen und es gibt ja auch viel haarsträubendes!

    Aber man sollte auch versuchen, fair zu bleiben und nicht alles schwarz zu malen:

    Ich kenne hier in Stuttgart und Umland jede Menge Händler, die Ahnung haben, gut aufgestellt sind und einen auch nicht versuchen zu be********n! Die hätte ALLE so eine Schraube zumindest in irgendeiner Teilekiste, um beim Beispiel zuvor zu bleiben. Damit würde ich auch nie zu so "Verkaufstempeln" wie Stadler oder XXL-Walcher oder Fahrrad.de gehen.
    Die wollen verkaufen, sonst nichts.

    Und ich kann neben diesen Riesenläden, die keinen Cent von mir sehen, weil sie Mist sind, auch auf Anhieb einige kleine Butzen nennen, in die ich nie mehr einen Fuß setzen werde.

    Aber die positiven Beispiele von Händlern, die mit Enthusiasmus und Wissen am Werk sind und auf die ich mich verlassen würde, überwiegen sehr deutlich.
    Traurig und erschreckend, dass das nicht in allen Gegenden so zu sein scheint.

  3. #83
    Registriert seit
    Jan 2011
    Beiträge
    11.258
    Aber mal Hand aufs Herz: wann braucht man als Händler, der hauptsächlich Neuräder verkauft und bei Reparaturen Neuteile verbaut denn ein solches Ersatzteil? Solch eine Ersatzteilhaltung haben Heerscharen von 90er Jahre BWL-Abschlüsslern den Firmen ausgeredet. Dafür musste dann zum kleinen Krauter, der hat das eher noch da.

  4. #84
    Registriert seit
    Apr 2004
    Beiträge
    2.077
    @alpenmonster: Genauso ist es. Teile oder gar Fahrräder vor Ort kaufen zu wollen habe ich mittlerweile aufgegeben. Viele Händler scheinen mittlerweile auch auf dem Roß zu sitzen, wie Autohändler vor Jahren: Sie brauchen nur noch verteilen, Verkauf geht von selbst. Der Kunde ist Bittsteller.

    Edit: Das bezieht sich nicht nur auf Stadler und co. Ich kann mich sehr gut erinnern, als ich vor 3 Jahren ein Basso Diamante SV oder ein Sarto vor Ort kaufen wollte (Betonung liegt auf wollte)
    Geändert von 141p (25.05.2020 um 11:55 Uhr)
    Nestroy: "Der Mensch is' gut, aber die Leut' san a G'sindel!"

  5. #85
    Registriert seit
    Dec 2018
    Beiträge
    367
    Ich denke, man muss zwischen Fahrrad-Händlern und Fahrrad-Werkstätten unterscheiden.

    Gute Fahrrad-Werkstätten verstehe ich. Ich denke, dies ist ein gutes Geschäftsmodell, ähnlich KFZ-Werkstätten.

    Fahrrad-Händler vor Ort verstehe ich immer weniger. Wenn sie nicht besser sind als den Bausatz des Herstellers zusammen zu schrauben, dann kann ich das auch. Wenn sie falsch beraten, sind sie unnütz. Dann kaufe ich lieber gleich Online.

  6. #86
    Registriert seit
    Jul 2008
    Ort
    Cochem
    Beiträge
    14.165
    Zitat Zitat von x3m Beitrag anzeigen
    Nicht einmal das ist zwingend. Es gibt Radwerkstätten, die erkannt haben, dass man mit guter (!) Schrauberqualität auch Geld verdienen kann, nicht nur mit dem Verkauf von nichtpassenden Rädern an unwissende Kunden. Diese Läden nehmen dann sogar Versenderräder zur Reparatur und Durchsicht an, verlangen einen Stundensatz, von dem sie leben können und den ich gerne bezahle (bzw. bezahlen würde, wenn ich nicht selbst schrauben würde), weil sie gute Arbeit abliefern. So ein Laden ist der Radladen meines Vertrauens und dafür fetten Respekt.

    Ich habe es ohnehin noch nie verstanden, warum nicht jeder Radladen mit einer wertschöpfenden Dienstleistung (sprich Reparatur/Wartung) Geld verdient, sondern lieber die Provision für den Verkauf einstreicht und Fremdmarken mit den fadenscheinigsten Begründungen gar nicht in sein Geschäft zum Service lässt. Da muss es offenbar ordentliche Verkaufsmargen für den Händler geben, sonst könnte er sich eine solche Arroganz nicht leisten.
    Aus Zeitgründen nimmt man nicht alles und jeden.
    Meine Valkenburg Videoplaylist

  7. #87
    Registriert seit
    Nov 2006
    Beiträge
    237
    ich habe vor ca. 10 Jahren sehr positive Erfahrungen mit Cube gemacht.
    Habe ohne Probleme einen neuen Carbonrahmen auf Garantie / Kulanz bekommen.
    Auch andere positiven Erfahrungen habe ich mitbekommen.
    Hat sich mit steigendem Umsatz vielleicht ins negative gedreht.
    Sind vom derzeitigem Boom bestimmt überfordert,
    was natürlich keine Entschuldigung sein soll.

  8. #88
    Registriert seit
    Sep 2011
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    3.141
    Zitat Zitat von Alpenmonster Beitrag anzeigen
    War kürzlich in einem ähnlich großen Laden. Alles voll, Leute in Kauflaune, besonders bei den E-Bikes, Personal am Anschlag.

    Wollte eine längere Hülse/Mutter zur Befestigung der Bremse an einer Carbongabel, passte so nach einem Umbau nicht mehr. Gibt es als Ersatzteil von Shimano in verschiedenen Längen. Habe mich brav 20 Minuten vor der Werkstatt angestellt und dann einem mit der zu kurzen Mutter in der Hand erklärt, was das ist, wer es produziert und was ich will. Nach fünf Minuten kommt der mit einem Mechaniker zurück, der mich erst einmal genervt fragt, was das sei und was ich denn damit wolle. Also nochmal erklärt. Nö, haben sie nicht, müssten sie bestellen. Wie lange das geht? Keine Ahnung, sicher eine Woche. Habe mich dann dankend verabschiedet und doch online bestellt, war zwei Tage später da.

    Man kann nun natürlich sagen, das sei ein Spezialteil. Ja, richtig - aber eben nichts Exotisches. Wäre es eine beliebige Schraube/Mutter, dann hätte sie jeder Baumarkt und man müsste nicht ins Fachgeschäft. Dass ich einem Mechaniker dann erst einmal erklären muss, was das ist und warum es mit der zu kurzen Mutter ein Problem gibt, das gibt mir einfach zu denken. Selbes Problem, als ich 2005 mein letztes Rad vor Ort gekauft habe. Pauschale Aussage des Verkäufers, der zugleich auch einer der Mechaniker war: Ja Carbon ist halt bequem. Von den Eigenschaften des Werkstoffs hatte er offensichtlich keinerlei Ahnung, sondern hat brav nachgeplappert, was im Hochglanzkatalog stand.

    Natürlich gibt es auch andere Fahrradgeschäfte, aber die Mehrzahl, die ich kennengelernt habe, hatten nicht nur die bekannt hohen Preise, sondern leider auch nix da. Verstehe ich ja ein Stück weit, wenn die das dem Lieferanten zuerst abkaufen müssen und so dann das Risiko tragen. Die guten Läden bestellen es Dir dann und es ist morgen oder übermorgen da, Kleidung kann dann anprobiert werden. Aber auch da habe ich es schon erlebt, dass mir einer sagte, er bestelle mir die Windweste gerne in M, ich müsse sie dann aber auch kaufen - habe dankend verzichtet. Da ich aber eben zudem noch technische Inkompetenz und Pfusch erlebt habe, bin ich über die Jahre auch immer mehr zu meinem eigenen Mechaniker geworden, und habe seit längerer Zeit daran auch Gefallen gefunden. Nur um Geld zu sparen hätte ich das nicht gemacht, aber irgendwelchen Leuten ausgeliefert zu sein, deren Engagement und Fähigkeiten ich immer weniger traute, passte mir einfach nicht.
    Da muss man Verständnis haben. Rennräder sind Exoten beim Radhändler. Wahrscheinlich hat der Mechaniker die Hülsenmutter zum ersten Mal gesehen. Ist halt so, wenn der nur Räder fertigmacht, kann man froh sein, wenn der ein Tretlager wechseln kann.

    Ich hätte in meinem Fundus eine gehabt, auch als Sonderanfertigung mit Gewinde für die Schutzblechbefestigung.

    Hatte vor ein paar Jahren auch mal die 1,85 mm Distanzscheibe zwischen Ritzelkranz und Nabe gebraucht.

    Der Mann an der Theke war schwer überfragt und hat dann den Chef geholt. Der hat mich auch noch mal kriminalistisch ausgehorcht, für was ich denn das wohl brauche und dann die Scheibe für 4 Euro ungern aus der Grabbelkiste rausgerückt.

    Bin mir vorgekommen wie ein Alien.

    Beim nächsten Mal online, da muss ich mich nicht erklären wie ein Schuljunge.

    Ist ja nicht so, dass wir in dem Laden nicht schon Räder für uns und für Vereinsmitglieder gekauft hätten.
    The world has gone mad today and good's bad today
    And black's white today and day's night today

  9. #89
    Registriert seit
    Sep 2011
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    3.141
    Zitat Zitat von Herr Sondermann Beitrag anzeigen
    Nun gut, bescheuerte und/oder ahnungslose Händer...da kann vermutlich jeder ein Geschichtchen zu erzählen und es gibt ja auch viel haarsträubendes!

    Aber man sollte auch versuchen, fair zu bleiben und nicht alles schwarz zu malen:

    Ich kenne hier in Stuttgart und Umland jede Menge Händler, die Ahnung haben, gut aufgestellt sind und einen auch nicht versuchen zu be********n! Die hätte ALLE so eine Schraube zumindest in irgendeiner Teilekiste, um beim Beispiel zuvor zu bleiben. Damit würde ich auch nie zu so "Verkaufstempeln" wie Stadler oder XXL-Walcher oder Fahrrad.de gehen.
    Die wollen verkaufen, sonst nichts.

    Und ich kann neben diesen Riesenläden, die keinen Cent von mir sehen, weil sie Mist sind, auch auf Anhieb einige kleine Butzen nennen, in die ich nie mehr einen Fuß setzen werde.

    Aber die positiven Beispiele von Händlern, die mit Enthusiasmus und Wissen am Werk sind und auf die ich mich verlassen würde, überwiegen sehr deutlich.
    Traurig und erschreckend, dass das nicht in allen Gegenden so zu sein scheint.
    Ich würde auch bei den großen Discountern ein Rad kaufen, wenn das Rad und der Preis passen.
    Das erste Rennrad meiner Frau war vom Stadler, allerdings wollten wir den Lenker getauscht haben. Das wollten die nicht. Dann sind wir wieder gegangen und sie haben uns dann am Ausgang nochmal zurückgebeten.
    Alles richtig gemacht.
    The world has gone mad today and good's bad today
    And black's white today and day's night today

  10. #90
    Registriert seit
    Sep 2011
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    3.141
    Zitat Zitat von elmar Beitrag anzeigen
    Aus Zeitgründen nimmt man nicht alles und jeden.
    Es gibt auch viele Händler, die kein Meister sind oder keinen beschäftigen.

    Dann dürfen die nur einen geringen Teil ihres Umsatzes mit Reparaturen machen, also sind die auf Reparatur und Umbau nicht scharf.

    https://www.spiegel.de/auto/aktuell/...a-1177391.html
    Geändert von Thunderbolt (25.05.2020 um 13:34 Uhr)
    The world has gone mad today and good's bad today
    And black's white today and day's night today

  11. #91
    Registriert seit
    Aug 2011
    Beiträge
    1.749
    Zitat Zitat von Thunderbolt Beitrag anzeigen
    Ist ja nicht so, dass wir in dem Laden nicht schon Räder für uns und für Vereinsmitglieder gekauft hätten.
    Komm' ich in den "Vereinsladen", bin mir nicht sicher wg. der Rahmenhöhe. Sagt der Chef : für die Körpergröße (188cm) hab'n wir nichts, ist keine Standardgröße. Können wir aber bestellen. Danke ! Fachhandel hatte sich somit erledigt....

  12. #92
    Registriert seit
    Jul 2008
    Ort
    Cochem
    Beiträge
    14.165
    Zitat Zitat von Thunderbolt Beitrag anzeigen
    Es gibt auch viele Händler, die kein Meister sind oder keinen beschäftigen.

    Dann dürfen die nur einen geringen Teil ihres Umsatzes mit Reparaturen machen, also sind die auf Reparatur und Umbau nicht scharf.

    https://www.spiegel.de/auto/aktuell/...a-1177391.html
    Das ist eher kein Argument, weil der Umsatz mit Rädern und Teilen die Handwerkseinnahmen drastisch überwiegt.

    Wir sind sieben Tage pro Woche offen, Zeit reicht trotzdem nicht.
    Wir sind nicht faul, aber natürlich werden Stammkunden besser gestellt als Fremdkunden. Dieser Trend nimmt sogar zu.

    Habe allerdings gute Erfahrungen mit unserem Wintercheck gemacht. Darauf verweise ich bei Absagen und das wird tatsächlich stark genutzt. Wintercheck geht vom 1.11 bis 31.03. eines jeden Jahres.
    Geändert von elmar (25.05.2020 um 15:33 Uhr)
    Meine Valkenburg Videoplaylist

  13. #93
    Registriert seit
    Sep 2011
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    3.141
    Zitat Zitat von elmar Beitrag anzeigen
    Das ist eher kein Argument, weil der Umsatz mit Rädern und Teilen die Handwerkseinnahmen drastisch überwiegt.

    Wir sind sieben Tage pro Woche offen, Zeit reicht trotzdem nicht.
    Ich bin zurzeit fünf Tage präsent und habe seit Januar keinen Euro Umsatz gemacht.

    Langsam wird es kritisch, wenn das so weiter geht brauche ich einen neuen Job.
    The world has gone mad today and good's bad today
    And black's white today and day's night today

  14. #94
    Registriert seit
    Jul 2008
    Ort
    Cochem
    Beiträge
    14.165
    Zitat Zitat von Thunderbolt Beitrag anzeigen
    Ich bin zurzeit fünf Tage präsent und habe seit Januar keinen Euro Umsatz gemacht.

    Langsam wird es kritisch, wenn das so weiter geht brauche ich einen neuen Job.
    Welche Profession?
    Meine Valkenburg Videoplaylist

  15. #95
    Registriert seit
    Sep 2011
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    3.141
    Zitat Zitat von elmar Beitrag anzeigen
    Welche Profession?
    Mess- und Prüfeinrichtungen für Industrie.
    The world has gone mad today and good's bad today
    And black's white today and day's night today

  16. #96
    Registriert seit
    Jun 2004
    Ort
    in den Süden abgeschoben
    Beiträge
    4.288
    Zitat Zitat von Herr Sondermann Beitrag anzeigen
    XXL-Walcher
    Die wollen verkaufen, sonst nichts.

    Und ich kann neben diesen Riesenläden, die keinen Cent von mir sehen, weil sie Mist sind, auch auf Anhieb einige kleine Butzen nennen, in die ich nie mehr einen Fuß setzen werde.
    .
    Dort habe ich mein Gravelbike gekauft. Kann nur sagen, die waren sehr freundlich und die Montagequalität hat auch gestimmt.

    Im Anschluss sind meine Frau und ich noch nach Esslingen rüber und haben den Abend mit einem leckeren Essen im Carpe Diem ausklingen lassen.

    Also alles positiv und meine Apex schaltet und bremst, auch nach 1,5 Jahren immer noch..
    Gruß Karsten

  17. #97
    Registriert seit
    Jan 2018
    Beiträge
    26
    Ich kann über große Häuser wie Stadler auch nichts schlechtes sagen. Gut ich kaufe meine Räder antizyklisch im Herbst, wenn weniger los ist, vielleicht liegt es daran. Mein MTB habe ich bei Stadler gekauft. Der Verkäufer war leidenschaftlicher MTBler und das im Flachland.
    Im Herbst gibt es regelmäßig auch bessere Preise als im Netz.

  18. #98
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    2.892
    Zitat Zitat von Herr Sondermann Beitrag anzeigen
    Nun gut, bescheuerte und/oder ahnungslose Händer...da kann vermutlich jeder ein Geschichtchen zu erzählen und es gibt ja auch viel haarsträubendes!

    Aber man sollte auch versuchen, fair zu bleiben und nicht alles schwarz zu malen:

    Ich kenne hier in Stuttgart und Umland jede Menge Händler, die Ahnung haben, gut aufgestellt sind und einen auch nicht versuchen zu be********n! Die hätte ALLE so eine Schraube zumindest in irgendeiner Teilekiste, um beim Beispiel zuvor zu bleiben. Damit würde ich auch nie zu so "Verkaufstempeln" wie Stadler oder XXL-Walcher oder Fahrrad.de gehen.
    Die wollen verkaufen, sonst nichts.

    Und ich kann neben diesen Riesenläden, die keinen Cent von mir sehen, weil sie Mist sind, auch auf Anhieb einige kleine Butzen nennen, in die ich nie mehr einen Fuß setzen werde.

    Aber die positiven Beispiele von Händlern, die mit Enthusiasmus und Wissen am Werk sind und auf die ich mich verlassen würde, überwiegen sehr deutlich.
    Traurig und erschreckend, dass das nicht in allen Gegenden so zu sein scheint.
    Ich möchte durchaus nicht unfair sein, mir sind auch schon gute Händler bzw. Werkstätten untergekommen. Ich bin auch keiner von denen, die sich die Ware im Geschäft angucken, sich möglichst noch beraten lassen und das Produkt dann billiger online kaufen. Ein Händler, der mir z.B. eine Auswahl von 10-20 Schuhmodellen in verschiedenen Größen bietet, dem kaufe ich gerne etwas ab (sofern ein Schuh passt natürlich). Wenn einer aber meint, ich müsse das bestellte Modell dann kaufen, egal ob es passt, dann bin ich raus. Und ich gehöre definitiv auch nicht zu denen, die sich im Netz Auswahlsendungen von Klamotten kommen lassen, von denen sie dann jedes zehnte Stück behalten. Finde das auch umweltmäßig im wahrsten Sinne des Wortes eine Sauerei.

    Aber vielleicht habe ich auch eine veraltete Vorstellung, zu sehr die Werkstatt im Blick und weniger Marketig und Verkauf. Für mich hat ein guter Handwerker eine Berufsehre, er liefert keinen Pfusch ab - und wenn es doch mal passiert, dann behebt er den schleunigst und ohne Diskussion. Ich habe z.B. einen Friseur, der so denkt. Zu dem gehe ich seit über 15 Jahren, obwohl ich längst nicht mehr in der Gegend wohne und ich das hier viel billiger haben könnte. Aber ich kann es mit dem Besuch bei Verwandten und Freunden verbinden. Mir geht es nicht darum, wer es noch einen Euro billiger macht. Aber ich möchte für das Geld dann auch qualitativ hochwertige Arbeit sehen.

  19. #99
    Registriert seit
    Sep 2011
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    3.141
    Zitat Zitat von Alpenmonster Beitrag anzeigen
    Ich möchte durchaus nicht unfair sein, mir sind auch schon gute Händler bzw. Werkstätten untergekommen. Ich bin auch keiner von denen, die sich die Ware im Geschäft angucken, sich möglichst noch beraten lassen und das Produkt dann billiger online kaufen. Ein Händler, der mir z.B. eine Auswahl von 10-20 Schuhmodellen in verschiedenen Größen bietet, dem kaufe ich gerne etwas ab (sofern ein Schuh passt natürlich). Wenn einer aber meint, ich müsse das bestellte Modell dann kaufen, egal ob es passt, dann bin ich raus. Und ich gehöre definitiv auch nicht zu denen, die sich im Netz Auswahlsendungen von Klamotten kommen lassen, von denen sie dann jedes zehnte Stück behalten. Finde das auch umweltmäßig im wahrsten Sinne des Wortes eine Sauerei.

    Aber vielleicht habe ich auch eine veraltete Vorstellung, zu sehr die Werkstatt im Blick und weniger Marketig und Verkauf. Für mich hat ein guter Handwerker eine Berufsehre, er liefert keinen Pfusch ab - und wenn es doch mal passiert, dann behebt er den schleunigst und ohne Diskussion. Ich habe z.B. einen Friseur, der so denkt. Zu dem gehe ich seit über 15 Jahren, obwohl ich längst nicht mehr in der Gegend wohne und ich das hier viel billiger haben könnte. Aber ich kann es mit dem Besuch bei Verwandten und Freunden verbinden. Mir geht es nicht darum, wer es noch einen Euro billiger macht. Aber ich möchte für das Geld dann auch qualitativ hochwertige Arbeit sehen.
    So eine Beziehung ist jeden Kilometer und Gold wert. Davon abgesehen, dass es kaum noch Friseure gibt.
    Auch eine Friseurin, die einem die Haare so schneidet im ersten Versuch so schneidet wie man will, ist schon mal eine Seltenheit.

    Ich fahre seit über zwanzig Jahren über 50 Kilometer zum Zahnarzt. Auch ein guter Handwerker.

    Der Witz ist, dass der gute Arbeit abliefert und das auch will, wenn er mich persönlich kennt.

    Die Strukturen der großen Läden, wo mich eine Empfangsdame abfängt, das einem Servicemann gibt, der dann vielleicht das an den Werkstattmeister gibt, der das dann dem Mechaniker gibt, der es den Stift machen lässt, sind total unpersönlich und führen zur Demotivation des Ausführenden. Für den bin ich halt nur das tote Fahrzeug.

    Warum es bei kleineren Läden auch manchmal nicht klappt, ist mir schleierhaft. Vielleicht weiss Elmar das, aus dem eigenen Laden wohl eher nicht.

    Ich kannte das nur aus der Gastronomie.
    Pizza ausfahren als ganz junger Kerl.
    Die meisten Chefs haben bei Ansturm (plötzlich und unerwartet Samstag abend, Fussball-WM, spezielle Feiertagskonstellationen, usw.) völlig den Überblick verloren und es wurde nur noch haltlos irgendwie abgearbeitet. Wenn die Leute Pech hatten, bist Du mit 5-6 Lieferungen raus, hast versucht das irgendwie hintereinander abzufahren und die Letzten haben ihre Lieferung nach 2 Stunden eiskalt bekommen.
    Fremdschämen war angesagt, besonders wenn die Leute dann noch nett waren.
    Man hat dann auch vollkommen den Überblick verloren und nur noch funktioniert. Erst so gegenn 23:00 hat man gemerkt wie spät es ist.

    Gab auch Armleuchterkunden, da warst Du nach 20 Minuten vor der Tür, haben in angegilbten Feinrippunterhosen aufgemacht und sich auch noch beschwert warum es so lange dauert. Dankeschön, Wiedersehn.
    Ausnahmen, die aber auch etwas verschleissen.

    Es gab auch gute, lockere Chefs, die notfalls mitgeholfen haben.
    Einen hat leider die Mafia in Italien auf der Terasse hingerichtet. Andere Geschichte.
    The world has gone mad today and good's bad today
    And black's white today and day's night today

  20. #100
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    24.263
    Zitat Zitat von Kadikater Beitrag anzeigen
    Dort habe ich mein Gravelbike gekauft. Kann nur sagen, die waren sehr freundlich und die Montagequalität hat auch gestimmt.

    Im Anschluss sind meine Frau und ich noch nach Esslingen rüber und haben den Abend mit einem leckeren Essen im Carpe Diem ausklingen lassen.

    Also alles positiv und meine Apex schaltet und bremst, auch nach 1,5 Jahren immer noch..
    Ja klar, kaufen kannste da.
    Nur halt danach nix mehr wollen.

    Der Plan "danach" war ein guter.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •