Seite 2 von 64 ErsteErste 1234561252 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 1261
  1. #21
    Registriert seit
    Oct 2017
    Beiträge
    7.467
    Zitat Zitat von tom svari Beitrag anzeigen
    bei der Art von Fahrt und wenn du wirklich eher Alpen, ITA, FR bleibst würde ich alles was mit Kochen und Essen zu tun hat und kein Gel ist einfach zu Hause lassen. Spart extrem viel Gewicht/Platz und das, was man sich mit so ner Minimaloutdoorküche bauen kann ist so schlecht, dass man auch gleich in der Tankstelle essen gehen kann. Oder halt lieber richtig, grade in Italien
    Naja ich hab schon auf mehreren Skandinavienexpeditionen wochenlang aus dem Trangia gelebt, ohne in der Zwischenzeit ein Geschäft oder gar Restaurant auch nur aus der Ferne gesehen zu haben. Damit geht schon mehr als eine Raviolidose aufzuwärmen
    Gerade in der momentanen Lage ist man mit der Möglichkeit überall kochen zu können schon unabhängiger, zumal Gastonomie momentan nicht das ist, was sie mal war. Auch in Italien (leider) nicht.
    Aber ich hab auch schon drüber nachgedacht den Kochkram einfach wegzulassen und einfach kalt zu essen oder halt essen zu gehen.
    Cazzo di bici!

  2. #22
    Registriert seit
    Oct 2017
    Beiträge
    7.467
    Zitat Zitat von Strampelmeister Beitrag anzeigen
    Ja, Zelt in der Lenkertasche (Ortlieb), Schlafsack (uralt, nicht besonders klein) hinten drin, Matte (Vaude Performance) oben drauf.

    Allerdings ohne Kochgeschirr; dafür bräuchte es dann noch mehr Platz, etwa in einer zusätzlichen Tasche auf der Fronttasche, oder noch eine an Oberrohr/Sattelrohr.

    Kleidung ist minimalistisch: Merinoshirt, leichte Trekkinghose, (dünner) Fleecepulli. Als Schuhe nehme ich Kungfu-Schuhe mit Gummisohle, sind leicht und bequem.

    Noch 2 Tipps: Bei Decathlon gibts einen sehr leichten und klein verpackpacken Rucksack (für 2,99), der sich z.B. für abendliche Einkäufe vor dem Nachtlager gut eignet, sowie ein aufblasbares Kopfkissen für einen ähnlichen Preis. Haben mir beide gute Dienste geleistet.
    Ein Rucksack für 2,99€. Sachen gibts...

    Ich hab bei minimalistischen Touren immer eine dünne Daunenjacke dabei, klein verpackbar und sehr leicht, trotzdem relativ warm. Die wird nachts im Schlafsackpacksack zum Kopfkissenfutter umfunktioniert.
    Cazzo di bici!

  3. #23
    Registriert seit
    Sep 2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    275
    Zitat Zitat von Cleat Commander Beitrag anzeigen
    Ich hab bei minimalistischen Touren immer eine dünne Daunenjacke dabei, klein verpackbar und sehr leicht, trotzdem relativ warm. Die wird nachts im Schlafsackpacksack zum Kopfkissenfutter umfunktioniert.
    Ja, das wäre natürlich perfekt, aber da schrecken mich im Moment noch die Kosten. Falls du einen Tipp hast, für ein gutes, einigermaßen günstiges Modell, dann gern!
    Einer geht noch.

  4. #24
    Registriert seit
    Feb 2011
    Ort
    Südsüdwest
    Beiträge
    9.830
    Zitat Zitat von Cleat Commander Beitrag anzeigen
    Bei den Taschen dachte ich an die grösste Ortlieb Arschrakete, ...
    Dafür benötigst du viel Sattelstützenauszug, ausprobieren (und nicht den Katalogmassen glauben).

    An meinen Renner passt gerade so die mittelgrosse Revelate Design Viscacha. Neuerdings reizt mich aber ein Spinelock-Modell für die schnellere allmorgendliche Montage auf einer Tour: https://www.bike24.de/p1363468.html

    Gibt es auch in grösser, der hohe Preis bleibt aber: https://www.bike24.de/p1363470.html?...ns%20Spinelock


    Edit: Das Riemengefummel bei der bisherigen nervt etwas (bei den Konkurrenzprodukten mindestens genauso), weniger schwingen sollen die neue auch.
    Geändert von Joule Brenner (09.06.2020 um 22:14 Uhr)

  5. #25
    Registriert seit
    Oct 2017
    Beiträge
    7.467
    Zitat Zitat von Joule Brenner Beitrag anzeigen
    Dafür benötigst du viel Sattelstützenauszug, ausprobieren (und nicht den Katalogmassen glauben).

    An meinen Renner passt gerade so die mittelgrosse Revelate Design Viscacha. Neuerdings reizt mich aber ein Spinelock-Modell für die schnellere allmorgendliche Montage auf einer Tour: https://www.bike24.de/p1363468.html
    Hm, besonders viel Auszug hab ich nicht, 16cm von der Klemmung zu den Rails. Aber ich brauch das Maximum bei der Rakete, sonst muss ich gar nicht anfangen...

    Was mich erstaunt ist der Preis dieser Tasche: https://www.bike24.de/p1196102.html?menu=1000,5,75
    Topeak ist ja jetzt keine unbekannte Marke bei Radtaschen. Aber wirkt auf den ersten Blick so, also könnte sie eventuell zu sehr hin und her wackeln.
    Cazzo di bici!

  6. #26
    Registriert seit
    Oct 2017
    Beiträge
    7.467
    Zitat Zitat von Strampelmeister Beitrag anzeigen
    Ja, das wäre natürlich perfekt, aber da schrecken mich im Moment noch die Kosten. Falls du einen Tipp hast, für ein gutes, einigermaßen günstiges Modell, dann gern!
    Kumpel von mir hat mal bei Adidas gearbeitet und bekam alles zum halben Preis, auch auf reduzierte Ware. Aus deren Outdoorreihe hab ich mir damals einiges an Kram gekauft, u.a. auch die Jacke die mich dann glaube ich 80€ oder so gekostet hat. UVP von dem ganzen Zeug war aber jenseits von gut und böse...
    Cazzo di bici!

  7. #27
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    2.779
    Habe auch eine relativ günstige, da ich mir nicht sicher war ob ich das Teil oft nutze. Habe mir noch zusätzlich schmale Spannriemen gekauft und die Tasche zusätzlich am Sattelgestell fixiert. Hat sehr gut funktioniert, allerdings musste ich die Tasche auch nicht abnehmen bei der Fahrt nach Paris.

  8. #28
    Registriert seit
    Feb 2011
    Ort
    Südsüdwest
    Beiträge
    9.830
    Zitat Zitat von Cleat Commander Beitrag anzeigen
    Hm, besonders viel Auszug hab ich nicht, 16cm von der Klemmung zu den Rails. Aber ich brauch das Maximum bei der Rakete, sonst muss ich gar nicht anfangen...

    Was mich erstaunt ist der Preis dieser Tasche: https://www.bike24.de/p1196102.html?menu=1000,5,75
    Topeak ist ja jetzt keine unbekannte Marke bei Radtaschen. Aber wirkt auf den ersten Blick so, also könnte sie eventuell zu sehr hin und her wackeln.
    Ja, die Topeak ist sehr günstig. Aber falls die mehr wackeln sollte als nötig, kann dir das die ganze Tour versauen. Bestellen, vollramschen, probefahren oder gleich bewährte Produkte. Ich würde heutzutage vermutlich eine wasserdichte mit Ventil bevorzugen, wobei bei der Viscacha auch noch nichts durch kam (und vom Nufenen bis über den Grimsel war ich auf dem Rückweg vom Stilfser Joch unter Dauerbeschuss).

    Apropos: Die Rhone speist sich aus dem gleichnamigen Gletscher zwischen Grimsel und Furka, also praktisch Startpunkt in Gletsch; von da an geht es bis zum Mittelmeer nur noch bergab (zumindest für das Wasser).

  9. #29
    Registriert seit
    Oct 2017
    Beiträge
    7.467
    Zitat Zitat von Joule Brenner Beitrag anzeigen
    Ja, die Topeak ist sehr günstig. Aber falls die mehr wackeln sollte als nötig, kann dir das die ganze Tour versauen. Bestellen, vollramschen, probefahren oder gleich bewährte Produkte. Ich würde heutzutage vermutlich eine wasserdichte mit Ventil bevorzugen, wobei bei der Viscacha auch noch nichts durch kam (und vom Nufenen bis über den Grimsel war ich auf dem Rückweg vom Stilfser Joch unter Dauerbeschuss).

    Apropos: Die Rhone speist sich aus dem gleichnamigen Gletscher zwischen Grimsel und Furka, also praktisch Startpunkt in Gletsch; von da an geht es bis zum Mittelmeer nur noch bergab (zumindest für das Wasser).
    Ist jetzt bissl offtopic, aber wär familiär nicht spontan was dazwischen gekommen, wäre ich ab Ende der Woche in der Schweiz gewesen und wollte u.a. endlich mal die Grimsel, Furka, Susten Runde fahren.
    Ist jetzt aber leider erstmal auf unbestimmte Zeit verschoben.
    Wollte Tom und dich schon anschreiben, ob evtl mal was zusammen geht.
    Cazzo di bici!

  10. #30
    Registriert seit
    Feb 2011
    Ort
    Südsüdwest
    Beiträge
    9.830
    Laut Wetterbericht ist da oben gerade Winter, aber bis Ende Juni wollte ich da schon mal wieder hin. Ab dem 15. ist die Grenze offen und mit Onkel Hotte ist Alpenbrevet Goldstrecke in Planung, Startpunkt in Meiringen.


    Edit: Aber nur mit Minimalgepäck, also Grill und für jeden zwei Halbe.
    Geändert von Joule Brenner (10.06.2020 um 00:09 Uhr)

  11. #31
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    3.028
    Ich habe die große Ortlieb Tasche und die nervt wenig, auch vollbepackt wackelt die nur, wenn man sie reizt - Wiegetritt Nach meiner Beobachtung hängt das nicht Wackeln auch mit dem Ventil zusammen, ich würde keine ohne kaufen. Auch bei mir liegen die Züge außen und ich habe noch keine Schmarren an Riemen und (Titan) Rahmen gesehen. Ohne Rucksack wäre ich nicht unterwegs, weil ich mal nen Wassersack, oder nen Klamottenwechsel brauche und da muss man ohne räumen dran. Deuter one, nervt mich auch mit 2 l Wasser null. Mich nerven super vollbeladene Rückentaschen, jeder Jeck ist anders
    Zelt habe ich noch nicht ausprobiert, würde vorne in einer Rolle an den Lenker kommen. Mit 34 32 ging bei PBP alles, die Alpen habe ich noch nicht getestet, das würde knapp, glaube ich.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	img1E.jpg 
Hits:	169 
Größe:	61,1 KB 
ID:	705892  

  12. #32
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    3.028
    Zitat Zitat von Joule Brenner Beitrag anzeigen
    Laut Wetterbericht ist da oben gerade Winter, aber bis Ende Juni wollte ich da schon mal wieder hin. Ab dem 15. ist die Grenze offen und mit Onkel Hotte ist Alpenbrevet Goldstrecke in Planung, Startpunkt in Meiringen.


    Edit: Aber nur mit Minimalgepäck, also Grill und für jeden zwei Halbe.
    Noch lachst du, ich habe schon gesehen, wie er am "Pass" aus einer Umhängetasche ne Molle rausgeholt hat

    . . . da war er aber noch ein guts Stück jünger

  13. #33
    Registriert seit
    Nov 2013
    Beiträge
    216

    Lenkertasche

    Hallo liebe Forumsgemeinde,

    da ich n den Sommerferien eine Radtour mit Familie durch Deutschland geplant habe und meine Frau für Ihr Gravel/Crossbike eine Lenkertasche kaufen will, stellt sich jetzt für mich die Frage, ob man das System von Ortlieb überhaupt nutzen kann, da der Halter ja an den Lenker geklemmt wird und dort ja Schaltzüge verlaufen. Falls das Ortliebsystem nicht funktioniert könnt ihr mir dann bitte alternativ gut Lenkertaschen nennen?

  14. #34
    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    47.422
    Ortlieb funktioniert

  15. #35
    Registriert seit
    Dec 2004
    Ort
    mallorca / weinviertel
    Beiträge
    1.829
    Zitat Zitat von Cleat Commander Beitrag anzeigen
    Hm, besonders viel Auszug hab ich nicht, 16cm von der Klemmung zu den Rails. Aber ich brauch das Maximum bei der Rakete, sonst muss ich gar nicht anfangen...

    Was mich erstaunt ist der Preis dieser Tasche: https://www.bike24.de/p1196102.html?menu=1000,5,75
    Topeak ist ja jetzt keine unbekannte Marke bei Radtaschen. Aber wirkt auf den ersten Blick so, also könnte sie eventuell zu sehr hin und her wackeln.
    Hab ich im Einsatz, ist in Ordnung.

    Kochen unterwegs? Nein danke solange ich dort unterwegs bin, wo es Supermärkte und Restaurants gibt. Und ein Zimmer mit Dusche ist mir lieber als ein Campingplatz. Vielleicht bin ich aber auch zu alt.

  16. #36
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    596
    Zitat Zitat von Strampelmeister Beitrag anzeigen
    Ja, das wäre natürlich perfekt, aber da schrecken mich im Moment noch die Kosten. Falls du einen Tipp hast, für ein gutes, einigermaßen günstiges Modell, dann gern!
    Ich habe so eine leichte, sehr kleine Daunenjacke auch beim Declathon gekauft : https://www.decathlon.at/C-121614-daunenjacken, kostet 50 Euro, also halbwegs erschwinglich. Hat mir schon oft gute Dienste geleistet und nehme ich besonders auf Radtouren in die Berge immer mit.

    Etwas stabilisieren kann man die große Ortlieb Arschrakete durch den zusätzlich erhältlichen Riemen und/oder den WOHO Metallbügel : https://bikepacking.at/bikepacking/s...lizer-v2-black.

    Was die Lenkertaschen/Frontroller betrifft : die würde ich nur mit dem Rad kaufen, da gibt es einige, die entweder für Rennlenker zu breit sind oder die Befestigungsriemen so plaziert haben, dass die Oberlenkerposition nicht mehr nutzbar ist. In meinen Ortlieb Handlebar-Pack bekomme ich gerade mal den eh sehr kleinen Daunenschlafsack und vielleicht noch die Luftmatratze. würde ich mehr reinstopfen, wird das Ding zu breit und stört dann beim Schalten mit dem STI's (und ich fahre einen 46er Lenker).

    Für leichte Sachen wie Zelt oder Schlaf/Biwacksack böte sich auch so etwas an : https://bikepacking.at/woho/7032/woh...lla-cage-black

    wünsche jedenfalls gute Fahrt (ich tüftle auch noch an meiner Ausrüstung für 3 Peaks, das jetzt doch stattfindet, vielleicht sind da ein paar Anregungen dabei : https://bikeboard.at/Board/showthrea...r-3-Peaks-2020)

  17. #37
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    2.779
    Zitat Zitat von NoWin Beitrag anzeigen
    Kochen unterwegs? Nein danke solange ich dort unterwegs bin, wo es Supermärkte und Restaurants gibt. Und ein Zimmer mit Dusche ist mir lieber als ein Campingplatz. Vielleicht bin ich aber auch zu alt.
    Dito! Gönne mir Airbnb und gutes Essen. Durch Airbnb habe ich dann auch mal ein nettes Gespräch und komme in Kontakt mit den Leuten.

    In Brighton habe ich bei einer Frau übernachtet, ihr Sohn fuhr Radrennen und ist nach Stuttgart gezogen. Da hatten wir genug Gesprächsstoff und sie wollte unbedingt meine Radklamotten waschen
    Geändert von Take5 (10.06.2020 um 10:39 Uhr)

  18. #38
    Registriert seit
    Oct 2017
    Beiträge
    7.467
    Zitat Zitat von Joule Brenner Beitrag anzeigen
    Laut Wetterbericht ist da oben gerade Winter, aber bis Ende Juni wollte ich da schon mal wieder hin. Ab dem 15. ist die Grenze offen und mit Onkel Hotte ist Alpenbrevet Goldstrecke in Planung, Startpunkt in Meiringen.


    Edit: Aber nur mit Minimalgepäck, also Grill und für jeden zwei Halbe.
    Standardverpflegung quasi
    Cazzo di bici!

  19. #39
    Registriert seit
    Jul 2019
    Ort
    Berlin/Brandenburg
    Beiträge
    1.182
    Ich war im vergangenen Urlaub auch fünf Tage mit einem Döner unterm Hintern und einer Müslitasche auf dem Oberrohr unterwegs, hat gereicht, wenn man mit zwei Sätzen Radklamotten und einem Satz "Straßenklamotten" auskam und im Hotel/Pension/Airbnb schlief. Lediglich die billige Arschrakete von Zefal (R17) würde ich so nicht uneingeschränkt weiterempfehlen. Das schaukelt und wackelt schon ganz gut bei jeder Bodenwelle. Sonst war die Fahrdynamik relativ im Sitzen relativ unbeeinträchtigt.

    Warum haben Straßenschuhe so ein großes Packvolumen?!

    Edith fügt hinzu: Am ersten Tag hab ich die Satteltasche etwas zu vorsichtig gestopft. Nach einigen Kilometern hätte ich am liebsten wohlwollend eine Viagra empfohlen. Muss schon richtig fest alles.
    Geändert von OrsinoPolar (10.06.2020 um 11:14 Uhr)

  20. #40
    Registriert seit
    Jun 2020
    Beiträge
    7
    Hallo zusammen,
    ich plane dieses Jahr auch meine erste kleine Mehrtagestour (3 Tage) in Deutschland mit Übernachtung in Pensionen.
    Mitnehmen will ich auch ein Fahrradschloß, Reparaturzeug, ... Daneben noch Badelatschen und normale Kleidung. Auf Straßenschuhe hätte ich jetzt mal verzichtet, auch wenn ich mit Rennradschuhen unterwegs bin,
    Ich denke, dass das alles in die Ortlieb Seat-Pack L Satteltasche passen müsste.
    Aber ist dann die Gewichtsverteilung nicht suboptimal und zieht das dann nicht zu sehr nach hinten an den Anstiegen? Sollte man da vielleicht das Gepäck noch in eine Lenkertasche aufteilen? Das halte ich für 3 Tage aber fast für übertrieben.
    Wenn ja, passt die Ortlieb Handlebar-Pack S an einen 42 cm Lenker, bevor ich mir die zulege?

    Auf einen Rucksack würde ich am liebsten verzichten, auch wenn ich notfalls noch einen kleinen hätte.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •