Ergebnis 1 bis 16 von 16
  1. #1
    Registriert seit
    Mar 2005
    Ort
    Im Herzen von BaWü
    Beiträge
    721

    Question Einfache Pulsuhr mit Höhenmesser gesucht

    Guten Tag allerseits,

    eine Bekannte sucht zum Rennradfahren einen Nachfolger für ihren ollen HAC 3, der sein Leben nach fast 20 Jahren ausgehaucht hat: Eine Uhr mit Puls- und barometrischer Höhenmessung incl. Summierung von Letztgenanntem. Brustgurt darf sein (oder sind die optischen mittlerweile ähnlich zuverlässig?); GPS, Anbindung an Smartphone oder irgendwelches Cloud-Gedöns sind hingegen nicht gefordert, dafür Zuverlässigkeit und Genauigkeit. Gerne mit Knopfzelle und nicht einem fest verbauten Akku, der das Teil in ein paar Jahren zum Elektroschrott macht.

    Hat da jemand einen Tipp im Preisbereich von ca. 100 Euro (der HAC3 war als AUslaufmodell seinerzeit in einer ähnlichen Preisregion)?

    Danke.
    Angeln ist mir zu hektisch, ich fahre lieber Rad!

  2. #2
    Registriert seit
    Sep 2003
    Ort
    Springfield
    Beiträge
    1.110
    Für 100€ wird es wohl nichts vernünftiges geben. Spontan fällt mir da nur Garmin Forerunner 935, 945, 645 oder die Polar Vantage V ein. Aber alles über 300€
    keep on graveling

  3. #3
    Registriert seit
    Apr 2007
    Ort
    khe
    Beiträge
    14.647
    bin mit der GPS Höhenmessung an meinem Forerunner 305XT beim Wandern immer sehr zufrieden gewesen.

    Die Teile gibts relativ günstig mittlerweile

    barometrisch und Handgelenk ist hier evtl. das falsche Forum …

  4. #4
    Registriert seit
    Nov 2013
    Ort
    12,6km zum Kalchi Kreisel
    Beiträge
    1.363
    Zitat Zitat von kurzundflach Beitrag anzeigen
    Guten Tag allerseits,

    eine Bekannte sucht zum Rennradfahren einen Nachfolger für ihren ollen HAC 3, der sein Leben nach fast 20 Jahren ausgehaucht hat: Eine Uhr mit Puls- und barometrischer Höhenmessung incl. Summierung von Letztgenanntem. Brustgurt darf sein (oder sind die optischen mittlerweile ähnlich zuverlässig?); GPS, Anbindung an Smartphone oder irgendwelches Cloud-Gedöns sind hingegen nicht gefordert, dafür Zuverlässigkeit und Genauigkeit. Gerne mit Knopfzelle und nicht einem fest verbauten Akku, der das Teil in ein paar Jahren zum Elektroschrott macht.
    Pulsmessung am Handgelenk und Kopfzelle gehen nicht zusammen, diese Technik verbraucht einfach zu viel Strom, Größenordnungen mehr als ein Brustgurt.

    Im Bereich der “Fitnessarmbänder“ gibt es ein paar Geräte die auch eine barometrische Höhenmessung mitbringen, aber da kann es sein dass die Aufbereitung so sehr auf “casual“-Fitness ausgelegt ist statt darauf Outdoorsport zu dokumentieren dass da gar nichts anderes herauskommt als “herzlichen Glückwunsch du bist heute über 500 Stockwerke treppengestiegen“ (falls Radfahrendem überhaupt als Aktivität erkannt wird). Geräte in dieser Kategorie wären Garmin “Vivosmart 4“ oder “Amazfit Bip“ (hat nichts mit Amazon zu tun), ersteres ohne, letzteres mit GPS.

    Wenn's um Radfahren geht würde ich aber nach einem radspezifischen Gerät schauen, denn je weiter unten in der Preisskala man guckt desto willkürlicher sind die Benutzerführungen auf einen ganz speziellen usecase zugeschnitten.

    Aber ein Radcomputer im Stile dessen was vor 15 Jahren quasi Maximalausbau war (Knopfzelletacho mit Baro, Puls, TF) gibt es schlichtweg nicht mehr, denn die Marktnische ist nicht nur sehr klein sondern wurde auch lange Jahre aus Restbeständen bedient wodurch sich Neuauflagen nicht mehr gelohnt hätten. Ich würde erst mal einen Schritt zurückgehen, mir mit Abstand überlegen was ich haben möchte wenn GPS und damit einhergehend regelmäßiger Kontakt mit dem Ladekabel gesetzt sind und wenn ich mich damit wirklich nicht anfreunden kann auf dem Gebrauchtmarkt gucken. Irgend ein für eine ganz andere Zielgruppe gedachtes Gerät wie das Vivosmart zweckentfremden nur weil es auf technischer Ebene eines der ganz wenigen Wege ist einen Barometrie-Sensor zu kaufen ohne dass auch GPS mit am Bord ist halte ich für wenig zielführend.

  5. #5
    Registriert seit
    Sep 2003
    Beiträge
    297
    Für deine Anforderungen könntest du dir eventuell die Sigma Tachos anschauen (z.b. den BC 23.16 STS). Es gibt noch günstigerer Modelle ebenfalls mit Höhenmessung (www.sigmasport.com). Grundsätzlich funktionieren die Dinger. Das einzige wo ich mir nicht sicher bin ist die Wasserdichtigkeit. Da berichten ein paar Benutzer von Problemen.

    Allerdings, wenn dein Hac3 20 Jahre überlebt hat... Ich hatte den auch mal. Fand den echt super. Allerdings musste ich ihn mehrmals nach Regenfahrten einschicken, da Wasser eingedrungen war. Ein weiterer Nachteil war die ursprüngliche Halterung. Der Hebel zum lösen war etwas ungünstig angebracht. Wenn man den während der Fahrt ausversehen berührte, flog das Ding im weiten Bogen weg. Aber grundsätzlich war ich hoch zu frieden damit und damals schwer zu toppen.

  6. #6
    Registriert seit
    Mar 2005
    Ort
    Im Herzen von BaWü
    Beiträge
    721
    Hallo zusammen,

    danke für die Hinweise, die mir bestätigen, dass es sowas nicht mehr zu geben scheint...

    Selbst habe ich mit Höhenmessung per reinem GPS keine guten Erfahrungen gemacht - trotz >30 empfangbarer Satelliten (GPS/Glonass/Beidou) liegen die Angaben auf dem Handy mit OsmAnd gerne mal 50 oder mehr Meter neben dem wahren Wert. Wenn die horizontale Genauigkeit bei GPX & Co. im Idealfall "nur" ca. 3 Meter beträgt, kann es bei der vertikalen wegen des spitzeren Winkels ja nur deutlich schlechter sein. Mein Garmin Vista HCx kriegt das zusammen mit dem barometrischen Höhenmesser allerdings gut hin.

    (GPS ist allerdings nicht verboten, nur eben nicht gefordert.)

    Zitat Zitat von usr Beitrag anzeigen
    Aber ein Radcomputer im Stile dessen was vor 15 Jahren quasi Maximalausbau war (Knopfzelletacho mit Baro, Puls, TF) gibt es schlichtweg nicht mehr, denn die Marktnische ist nicht nur sehr klein sondern wurde auch lange Jahre aus Restbeständen bedient wodurch sich Neuauflagen nicht mehr gelohnt hätten
    Sowas habe ich befürchtet...

    Ciclosport scheint sowas auch nicht mehr zu machen, allerdings finde ich immer wieder Hinweise auf eine "Ciclosport Alpin Black", die dem alten HAC 3 verdächtig ähnlich sieht (z.B. https://www.amazon.de//dp/B0091BY4WO). Vermutlich sind das noch Restbestände, das könnte ein Kandidat sein.

    Oder doch besser Puls- und Höhenmessung trennen? Einen einfachen reinen Pulsmesser und dazu einen Sigma-Tacho mit Höhenmessung?
    Angeln ist mir zu hektisch, ich fahre lieber Rad!

  7. #7
    Registriert seit
    Oct 2002
    Beiträge
    18
    Ich habe den Sigma ID Tri (130 €)
    https://www.sigmasport.com/de/produk...-series/id-tri
    und bin zufrieden damit. Ist kein Featuremonster wie die Garmin Geräte, erfüllt aber meine Anforderungen.
    (Pulsmessung am Handgelenk funktioniert beim Radfahren nicht gut, beim Laufen OK)

    Alternativ wäre vielleicht auch der Sigma Rox 11 interessant.

  8. #8
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    80
    Da Zuverlässigkeit und Genauigkeit erwünscht sind ist die Sigma ID.tri oder ID.free keine Option.

  9. #9
    Registriert seit
    Nov 2005
    Beiträge
    875
    Polar S625X
    barometrischer Höhenmesser und HF Funktion, hatte ich jahrelang in Nutzung und gibt es ab und recht preisgünstig in der Bucht.

    meine möchte ich nicht verkaufen, aber falls Interesse besteht habe ich noch einen Sender gegen Portokosten abzugeben.

  10. #10
    Registriert seit
    Nov 2013
    Ort
    12,6km zum Kalchi Kreisel
    Beiträge
    1.363
    Zitat Zitat von kurzundflach Beitrag anzeigen
    danke für die Hinweise, die mir bestätigen, dass es sowas nicht mehr zu geben scheint...
    Naja, den Sigma 23.16 gibt's ja, da hat Pit recht. Der Schwanengesang des Knopfzellentachos, ein letzter Höhepunkt ehe dieses Prinzip für immer verschwindet.
    Selbst habe ich mit Höhenmessung per reinem GPS keine guten Erfahrungen gemacht - trotz >30 empfangbarer Satelliten (GPS/Glonass/Beidou) liegen die Angaben auf dem Handy mit OsmAnd gerne mal 50 oder mehr Meter neben dem wahren Wert. Wenn die horizontale Genauigkeit bei GPX & Co. im Idealfall "nur" ca. 3 Meter beträgt, kann es bei der vertikalen wegen des spitzeren Winkels ja nur deutlich schlechter sein.
    Richtig. Aber die Tatsache dass GPS wenigstens *irgendeine* Höhe liefert dürfte trotzdem einen beachtlichen Anteil daran haben dass es inzwischen viel mehr Geräte gibt die GPS haben aber kein Barometer als anders herum.

    Du sagst “GPS ist nicht verboten“. Dann wird die Auswahl natürlich sehr viel größer. Aber GPS bedeutet halt in jedem Fall Akku und regelmäßig laden (oder unverschämter Primärzellenverbrauch).

    Die Referenz in Sachen billige GPS ohne künstlichen Featureverzicht sind die Geräte von Bryton, da geht es mit sehr einfachen schon bei unter 60€ los (ohne Pulsgurt, aber auf eBay gibt es z.B. sehr günstig den uralten aber superzuverlässigen Dynastream HRM1B). Die etwas teureren Bryton werben teilweise mit extrem hoher Laufzeit, was vielleicht auch interessant sein könnte.

  11. #11
    Registriert seit
    Sep 2002
    Beiträge
    29.898
    Zitat Zitat von Pit Beitrag anzeigen
    ...

    Allerdings, wenn dein Hac3 20 Jahre überlebt hat... Ich hatte den auch mal. Fand den echt super. ... Aber grundsätzlich war ich hoch zu frieden damit und damals schwer zu toppen.

    Ich hätschel meine 2 Exemplare des HAC3 seit gut 20 Jahren und bin nach wie vor zufrieden damit. Lediglich der jährliche Batteriewechsel mit Uhrmacherwerkzeug und Pinzette ist etwas fummelig, doch mit den Jahren entwickelt man hierbei seine Routine.

  12. #12
    Registriert seit
    Jan 2003
    Ort
    Secret World
    Beiträge
    9.183
    Mir fällt gerade ein, dass ich noch eine sehr brauchbare und gut erhaltene Suunto Ambit 2 in OVP hier liegen habe.

    Die kann zwar mehr als gewünscht und muss alle zwei Wochen an den Lader. Aber man kann die relativ einfach bedienen und muss auch nicht alle Möglichkeiten bespielen.

    Für €50,- gebe ich sie in gute Hände...

    g.
    Wer nichts weiß muss alles glauben.

  13. #13
    Registriert seit
    Feb 2009
    Beiträge
    2.372
    Würde auch eine App in Frage kommen? Dann wäre evtl. die App "A Training Tracker" einen Versuch wert. Ist gratis, werbefrei und funktioniert. Allerdings brauchts halt den Griff zum Handy, falls man aktuelle Daten haben will.

  14. #14
    Registriert seit
    Jul 2018
    Beiträge
    273
    Ich hätte noch eine umfangreiche Samlung an gebrauchten Teilen für HAC4. Nach dem Umstieg in die Garmin Welt habe ich dafür keine Verwendung mehr...

  15. #15
    Registriert seit
    Dec 2008
    Ort
    Rüsselsheim
    Beiträge
    128
    Hast eine PN, schau mal ob das was wäre

  16. #16
    Registriert seit
    Jul 2011
    Ort
    Atlanta
    Beiträge
    536
    Lezyne hat eine Reihe guenstiger Bike-Computer:

    https://ride.lezyne.com/collections/...ices-computers

    z.B. Lezyne Mini GPS mit barometrischer Hoehenmessung:
    https://www.bike24.de/p1195673.html

    86 Euronen, Herzfrequenz gurt oder sensor kommt dann noch extra.

    Fast alle Bike-Computer haben heute GPS, das ist zu energiehungrig fuer Knopfzellen.
    It never gets easier, you just go faster.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •