Ergebnis 1 bis 16 von 16
  1. #1
    Registriert seit
    Jan 2008
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    603

    Tödlicher Unfall bei der Tortour

    Fahrräder fotografieren

    Fahre nie schneller als Dein Schutzengel fliegen kann

  2. #2
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    3.146
    Ein tragischer Unfall, wie er leider zu oft vorkommt. Nach ersten Meldungen wurde der Radfahrer wohl auf seiner eigenen Spur vom entgegenkommenden Motorrad abgeräumt. Gegen so etwas ist man schlicht chancenlos. R.I.P.

  3. #3
    Registriert seit
    Jun 2007
    Beiträge
    1.279
    Zitat Zitat von Alpenmonster Beitrag anzeigen
    Ein tragischer Unfall, wie er leider zu oft vorkommt. Nach ersten Meldungen wurde der Radfahrer wohl auf seiner eigenen Spur vom entgegenkommenden Motorrad abgeräumt. Gegen so etwas ist man schlicht chancenlos. R.I.P.
    Tragisch ist das nicht, sondern kriminelles Verhalten einiger Motorradfahrer.
    Put me back on my bike!

  4. #4
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Dagobah-System
    Beiträge
    11.115
    Zitat Zitat von velofix Beitrag anzeigen
    Tragisch ist das nicht, sondern kriminelles Verhalten einiger Motorradfahrer.
    Bitte:
    Wir sollten in diesem Thread besser ein wenig inne halten und dem Radsport-Freund gedenken.
    Meiner Meinung nach ist für Schuldzuweisungen an dieser Stelle kein Platz.

    So schlimm es auch ist; er ist bei der Ausübung seiner Leidenschaft verstorben.
    Möge er in Frieden ruhen
    Restekiste
    Diese Signatur wurde maschinell erstellt und ist auch ohne Unterschrift wirksam.

  5. #5
    Registriert seit
    Jan 2010
    Ort
    im Inntal
    Beiträge
    623
    RIP. Ich war vor einigen Jahren in exakt der selben Situation. Der entgegenkommende Motorradfahrer hat mich auf meiner Spur nur um Zentimeter verfehlt. Ich hoffe, der Verursacher bekommt eine hübsche Zelle zum Nachdenken.

  6. #6
    Kingtom Gast
    Zitat Zitat von Netzmeister Beitrag anzeigen
    Bitte:
    Wir sollten in diesem Thread besser ein wenig inne halten und dem Radsport-Freund gedenken.
    Meiner Meinung nach ist für Schuldzuweisungen an dieser Stelle kein Platz.

    So schlimm es auch ist; er ist bei der Ausübung seiner Leidenschaft verstorben.
    Möge er in Frieden ruhen
    Richtig, danke.
    Sein Gesicht war unversehrt und er machte einen zufriedenen Eindruck. Wahrscheinlich hatte er gar nicht gemerkt, was passiert. Immerhin...

    Zitat Zitat von magic_biker Beitrag anzeigen
    RIP. Ich war vor einigen Jahren in exakt der selben Situation. Der entgegenkommende Motorradfahrer hat mich auf meiner Spur nur um Zentimeter verfehlt. Ich hoffe, der Verursacher bekommt eine hübsche Zelle zum Nachdenken.
    Du warst sicher nicht in der exakt selben Situation. Sonst könntest hier keinen Text verfassen...

  7. #7
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    2.593
    Zitat Zitat von Kingtom Beitrag anzeigen
    Richtig, danke.
    Ich wünsche den Angehörigen und Freunden alle Kraft, dass sie das Geschehen verarbeiten können.

    Am hellichten Tag - es kann so schnell vorbei sein.

  8. #8
    Registriert seit
    Feb 2013
    Beiträge
    1.927
    Sehr traurig

  9. #9
    Registriert seit
    May 2018
    Beiträge
    1.465
    Zitat Zitat von Kingtom Beitrag anzeigen
    Richtig, danke.
    Sein Gesicht war unversehrt und er machte einen zufriedenen Eindruck. Wahrscheinlich hatte er gar nicht gemerkt, was passiert. Immerhin...



    Du warst sicher nicht in der exakt selben Situation. Sonst könntest hier keinen Text verfassen...
    Weiß man, an was er gestorben ist?
    doper stinken. alle. immer!

  10. #10
    Kingtom Gast
    Zitat Zitat von KOMpast Beitrag anzeigen
    Weiß man, an was er gestorben ist?
    Hast den verlinkten Artikel gelesen? Oder hier nocht etwas mehr.

    Er fährt mit 80 bergab. Es kommt ein rasanter Motorradfahrer, wohl eben etwas mehr als 80, entgegen. Woran könnte er wohl gestorben sein?

  11. #11
    Registriert seit
    May 2018
    Beiträge
    1.465
    Zitat Zitat von Kingtom Beitrag anzeigen
    Hast den verlinkten Artikel gelesen? Oder hier nocht etwas mehr.

    Er fährt mit 80 bergab. Es kommt ein rasanter Motorradfahrer, wohl eben etwas mehr als 80, entgegen. Woran könnte er wohl gestorben sein?
    Nein habe ich nicht. Gerade wegen der Situation wundert mich es, das sein Gesicht unverletzt war. Deswegen die Nachfrage, aber an sich auch egal. Macht ihn nicht wieder lebendig
    doper stinken. alle. immer!

  12. #12
    Registriert seit
    Nov 2015
    Beiträge
    489
    Eine bittere Nachricht. Mein Beileid den Angehörigen.
    RIP Roger

  13. #13
    Registriert seit
    May 2007
    Ort
    Filstal
    Beiträge
    5.006
    Wie furchtbar! Mein Beileid!

  14. #14
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    3.146
    Zitat Zitat von Netzmeister Beitrag anzeigen
    Bitte:
    Wir sollten in diesem Thread besser ein wenig inne halten und dem Radsport-Freund gedenken.
    Meiner Meinung nach ist für Schuldzuweisungen an dieser Stelle kein Platz.

    So schlimm es auch ist; er ist bei der Ausübung seiner Leidenschaft verstorben.
    Möge er in Frieden ruhen
    Wer schuld war, scheint eindeutig. Aber: Der Blick ist nicht gerade eine Qualitätszeitung, die leben wie die Bild von Sensations- und Kampagnenjournalismus von der rücksichtslosen Sorte, ob da jemand zu Unrecht an den Pranger gestellt wird interessiert nicht, so lange die Auflage stimmt. Deswegen würde ich auf die Einordnung des Ganzen und die Widergabe der Aussagen der "Augenzeugin" (die den Unfall selbst gar nicht gesehen hatte, wenn ich die Schilderung richtig lese) nicht viel geben. Dem Motorradfahrer kriminelles Verhalten zu unterstellen (wie hier geschehen) ist daher in meinen Augen verfrüht. Das wird die Staatsanwaltschaft gründlich untersuchen, und die ist in der Schweiz bei Verkehrsdelikten bekanntlich nicht so nachsichtig oder nachlässig wie in Deutschland. Es wird sicher noch sehr genau ermittelt, was da passiert ist und warum. Was man aber sicher sagen kann: Es ist eine Tragödie, so oder so. Und es ruft uns allen drastisch in Erinnerung, wie gefährlich dieser schöne Sport leider ist, auch wenn zum Glück meistens wenig bis nichts passiert.

  15. #15
    Kingtom Gast
    Zitat Zitat von Alpenmonster Beitrag anzeigen
    Wer schuld war, scheint eindeutig. Aber: Der Blick ist nicht gerade eine Qualitätszeitung, die leben wie die Bild von Sensations- und Kampagnenjournalismus von der rücksichtslosen Sorte, ob da jemand zu Unrecht an den Pranger gestellt wird interessiert nicht, so lange die Auflage stimmt. Deswegen würde ich auf die Einordnung des Ganzen und die Widergabe der Aussagen der "Augenzeugin" (die den Unfall selbst gar nicht gesehen hatte, wenn ich die Schilderung richtig lese) nicht viel geben. Dem Motorradfahrer kriminelles Verhalten zu unterstellen (wie hier geschehen) ist daher in meinen Augen verfrüht. Das wird die Staatsanwaltschaft gründlich untersuchen, und die ist in der Schweiz bei Verkehrsdelikten bekanntlich nicht so nachsichtig oder nachlässig wie in Deutschland. Es wird sicher noch sehr genau ermittelt, was da passiert ist und warum. Was man aber sicher sagen kann: Es ist eine Tragödie, so oder so. Und es ruft uns allen drastisch in Erinnerung, wie gefährlich dieser schöne Sport leider ist, auch wenn zum Glück meistens wenig bis nichts passiert.
    Ich bin in diesem Fall leider etwas näher involviert, als dass mir lieb ist. In diesem Fall war der 'Blickjournalismus' leider nicht ganz unberechtigt. Ich habe die offizielle Polizeimeldung, ich glaube, die war dann vom Montag, gesehen. Da wurde klar kommuniziert, dass der Radfahrer keine Schuld trägt, aber der genau Unfallhergang noch eingehend geklärt wird.

  16. #16
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    3.146
    Zitat Zitat von Kingtom Beitrag anzeigen
    Ich bin in diesem Fall leider etwas näher involviert, als dass mir lieb ist. In diesem Fall war der 'Blickjournalismus' leider nicht ganz unberechtigt. Ich habe die offizielle Polizeimeldung, ich glaube, die war dann vom Montag, gesehen. Da wurde klar kommuniziert, dass der Radfahrer keine Schuld trägt
    Ok, danke. Gesehen habe ich die nicht, aber die Verlautbarungen gingen ja in diese Richtung.

    aber der genau Unfallhergang noch eingehend geklärt wird.
    Genau darum geht es mir. Warum der Motorradfahrer auf der falschen Seite gefahren ist, darüber habe ich bisher zumindest keinerlei Informationen gefunden. Der Artikel suggeriert, dass dies in Zusammenhang mit waghalsigen Überholmanövern und überhöhter Geschwindigkeit stehe. Wir wissen es aber nicht. Von einem technischen Defekt über einen Fahrfehler, nicht Beherrschen des Fahrzeuges (evtl. infolge überhöhter Geschwindigkeit) bis hin zum Überholen mit der berühmten Leck-mich-am-Arsch-Haltung* ist daher alles möglich. Das lässt ein weites Feld für die moralische Beurteilung und auch für die strafrechtliche. Man wird in einigen Monaten sicher von der Verhandlung lesen. Vom Gefühl her glaube ich auch, dass da kein Fehler der Sorte "kann jedem mal passieren" vorlag. Das ist aber eben nur ein Gefühl aufgrund eigener Erfahrungen, die mit diesem Fall nichts zu tun haben. Wie es aber auch war, der Radfahrer und seine Angehörigen bleiben die Opfer in dieser schlimmen Geschichte.


    * Selber schon zu oft auf Passabfahrten erlebt, dass Motorradfahrer Autos überholen, obwohl ich ihnen entgegenkomme. Ist ja genug Platz da, ist ja nur ein Radfahrer. Zweimal "durfte" ich das übrigens auch schon so erleben, dass mir plötzlich zwei Autos entgegenkamen - haben beide voll durchgezogen und dachten nicht daran, den Überholvorgang abzubrechen, obwohl sie mich gesehen haben mussten.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •