Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Registriert seit
    Jan 2016
    Beiträge
    353

    Im Rahmen (innenverlegte) Hüllen tauschen - Trick gesucht

    Guten Abend,
    nachdem mich mein Umwerfer wahnsinnig macht, habe ich herausgefunden, dass es offenbar die Schalthülle sein muss. Die ist im Rahmen innenverlegt.

    Bevor ich den alten heraus ziehe und den neuen wohlmöglich nie wieder rein bekomme, frage ich hier mal nach Tricks. Es handelt sich also um die Hülle des Umwerferzugs, die ich einfach ersetzen möchte, weil sich der Schaltzug in der alten nahezu nicht mehr flüssig bewegen lässt und der Umwerfer dadurch nicht mehr vollständig entspannt beim Herunterschalten aufs kleine Kettenblatt.

    Die Hüllen sind nicht sonderlich hochwertig und haben sich offenbar zugesetzt.

  2. #2
    Registriert seit
    Jun 2012
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    7.949
    Um welches Fahrrad handelt es sich denn?

    Bei interner Zugverlegung ist es immer möglich, die Züge neu zu verlegen, selbst wenn man alles rausgezogen hat.


    • 1. Option: alten Schaltzug entfernen, neuen Schaltzug einfädeln und erst dann die Außenhülle ersetzen
    • 2. Option: nur die alte Außenhülle (nicht den Schaltzug) entfernen, die neue mit Hilfe des alten Zugs wieder in den Rahmen führen



    Du müsstest halt mal schauen, ob die Außenhülle durchgehend verlegt ist, oder einfach nur in einem Zuganschlag des Rahmen endet, sodass lediglich der Schaltzug weiter geführt wird.


    Ist das Rad denn schon so lange im Einsatz, das der Schaltzug bereits schwergängig läuft, oder lediglich eine Vermutung?

  3. #3
    Registriert seit
    Feb 2009
    Ort
    Magrathea
    Beiträge
    2.946
    Bei durchgehender Zughülle nutze ich gerne mal Rockshox Barb Connector.
    Die lassen sich mit ein bisschen Geschick auch in die Schalthüllen eindrehen, obwohl die für hydraulische Leitungen gedacht sind. Man sollte nur den beschädigten Abschnitt (1cm) nachher abschneiden. So einfach rutscht die Hülle von dem Ding nicht runter, da kann man schon beherzt ziehen.
    Es funktioniert natürlich nur bei durchgehender Hülle, da aber ganz gut.
    Campagnolo means BLING BLING, bitch!

  4. #4
    Registriert seit
    Jul 2019
    Beiträge
    96
    Gib bei YouTube einfach im Suchfeld „ innenverlegte züge wechseln " ein, spätestens nach dem dritten Tutorial dürften keine Fragen mehr auftauchen. Viel Erfolg!

  5. #5
    Registriert seit
    Jan 2016
    Beiträge
    353
    Zitat Zitat von cadoham Beitrag anzeigen
    Um welches Fahrrad handelt es sich denn?

    Bei interner Zugverlegung ist es immer möglich, die Züge neu zu verlegen, selbst wenn man alles rausgezogen hat.


    • 1. Option: alten Schaltzug entfernen, neuen Schaltzug einfädeln und erst dann die Außenhülle ersetzen
    • 2. Option: nur die alte Außenhülle (nicht den Schaltzug) entfernen, die neue mit Hilfe des alten Zugs wieder in den Rahmen führen



    Du müsstest halt mal schauen, ob die Außenhülle durchgehend verlegt ist, oder einfach nur in einem Zuganschlag des Rahmen endet, sodass lediglich der Schaltzug weiter geführt wird.


    Ist das Rad denn schon so lange im Einsatz, das der Schaltzug bereits schwergängig läuft, oder lediglich eine Vermutung?

    Danke, super logisch eigentlich.

    Also ich habe den Umwerferzug gewechselt, der Umwerfer (Tiagra) ist sauber eingestellt. Ich kriege das ganze nicht gescheit eingestellt, die Zugspannung ist in Ordnung, aber wenn ich herunterschalte (Compact Kurbel) aufs kleine KB, hakt der Zug irgendwo in der Außenhülle. Den Zug hab ich jetzt 2x gewechselt. Hat nichts geholfen. Wenn ich mit dem Finger den Umwerfer nachdrücke, passt es. Also der Umwerfer ist gereinigt und scheint sauber zu arbeiten, nur die Außenhülle klemmt, wenn man den Zug durchfädelt, merkt man auch, das geht alles andere als flüssig und widerstandslos.

    Letztes Problem könnte theoretisch der Umwerfer sein, würde mich aber sehr wundern, denn wenn ich den Zug einfädel, hab ich schon deutlichen Widerstand in der Außenhülle und ich vermute, dass das Problem dort liegt.

    Es handelt sich um ein Cyclocross, ca 5000km auf dem Buckel, nicht viel, wie man an der Frage sicher merkt, ich hab bisher bei anderen Rädern nie die Hüllen gewechselt, aber das will nichts heißen.

  6. #6
    Registriert seit
    Jun 2012
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    7.949
    • Schaltzug nochmal vom Umwerfer lösen
    • mit dem linken STI (theoretisch) auf das große Kettenblatt schalten
    • halte das Ende des Schaltzugs mit den Fingern leicht auf Spannung
    • löse mit dem linken STI den Schaltvorgang aus, mit dem du auf das kleine KB schalten würdest



    Lässt sich der freigegebene Zug mit den Fingern leicht rausziehen, oder braucht es etwas Fingerkraft, weil der Zug gefühlt irgendwo klemmt / hängen bleibt?

  7. #7
    Registriert seit
    Jan 2016
    Beiträge
    353
    Also da ist ordentlich Widerstand, das Rausziehen des alten Zugs ging nur mit Kombizange, mit den Händen hab ich das Ding nicht raus ziehen könne, so hakelig war der in der außenhülle

  8. #8
    Registriert seit
    Nov 2013
    Beiträge
    496
    Eigentlich ist es bei durchgehend verlegter Hülle recht simpel, sofern noch eine Trennung (z.B. Zugeinsteller) am Lenker bzw. oberen Ende hat:
    0. Neben der Neuware noch ein kurzes Stück Liner und einen zweiten (alten) Innenzug und z.B. Malerklebeband beschaffen.
    1. Zug lösen und Liner drüber fädeln bis Anschlag.
    2. Außenhülle samt Innenzug und Liner vorsichtig durch den Bereich Tretlager ziehen. Liner am Besten mit einer Klebebandfahne gegen durchrutschen fixieren.
    3. Innenzug vorsichtig halb oder ganz aus der Außenhülle ziehen.
    4. Zweiten Innenzug von unten in die Außenhülle fädeln.
    5. Außenzug vorsichtig nach oben rausziehen. Zweiten Innenzug synchron mitschieben.
    6. Zweiten Innenzug mit Klebefahne sichern.
    7. Alten Außenzug gegen neuen Ersetzen und gern auch als Ablänghilfe verwenden (wenn es denn gepasst hat).
    8. eigentlich jetzt komplett rückwärts bis 1.

    Bei innenverlegtem Liner eigentlich das gleiche Spiel.

  9. #9
    Registriert seit
    Jun 2012
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    7.949
    Zitat Zitat von clam Beitrag anzeigen
    Also da ist ordentlich Widerstand, das Rausziehen des alten Zugs ging nur mit Kombizange, mit den Händen hab ich das Ding nicht raus ziehen könne, so hakelig war der in der außenhülle

    Entweder ist die Außenhülle irgendwo zusammengedrückt / umgeknickt, der Schaltzug an einer Stelle aufgepleißt (im STI?), oder auch Teile des Liner in der Außenhülle könnten sich gelöst und irgendwo verklemmt haben.

    Spricht alles für eine neue Außenhülle + Schaltzug, wobei ich dann auch prüfen würde, ob der Schaltzug im STI gängig ist.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •