Seite 1 von 18 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 344
  1. #1
    Registriert seit
    Nov 2005
    Beiträge
    566

    UCI verbietet Aero-Position auf dem Rad?

    Ist das hier schon irgendwo Thema?

    https://cyclingtips.com/2021/02/the-...he-super-tuck/

    Zum Glück bin ich Hobbylusche und kann das Verbot ignorieren ... ebenso wie das BDR-Verbot, mit auf dem Rennlenker aufgelegten Unterarmen zu fahren.

    Beide Aero-Positionen gehören zu meinem Standardrepertoire auf dem Rad und ich finde ein Verbot 100% Bullshit. Natürlich kann es einen dabei auf schlechtem Asphalt oder bei böigem Seitenwind Maulen, aber situationsabhängig die richtige Position auf dem Rad einzunehmen gehört doch wohl zu den grundlegenden Fähigkeiten beim Radfahren.

    Was kommt als nächstes - Stützräder? Verbot von Klickies? Essen/Trinken während der Fahrt verboten?

  2. #2
    Registriert seit
    May 2013
    Beiträge
    7.289

  3. #3
    ironsport. Gast
    Zitat Zitat von maximum Beitrag anzeigen
    ...
    Was kommt als nächstes - Stützräder? Verbot von Klickies? Essen/Trinken während der Fahrt verboten?
    ...vorder - und hinterrad bremse im bahnradsport(natürlich disc)

  4. #4
    Registriert seit
    Feb 2021
    Beiträge
    159
    Zitat Zitat von maximum Beitrag anzeigen
    Ist das hier schon irgendwo Thema?

    https://cyclingtips.com/2021/02/the-...he-super-tuck/

    Zum Glück bin ich Hobbylusche und kann das Verbot ignorieren ... ebenso wie das BDR-Verbot, mit auf dem Rennlenker aufgelegten Unterarmen zu fahren.

    Beide Aero-Positionen gehören zu meinem Standardrepertoire auf dem Rad und ich finde ein Verbot 100% Bullshit. Natürlich kann es einen dabei auf schlechtem Asphalt oder bei böigem Seitenwind Maulen, aber situationsabhängig die richtige Position auf dem Rad einzunehmen gehört doch wohl zu den grundlegenden Fähigkeiten beim Radfahren.

    Was kommt als nächstes - Stützräder? Verbot von Klickies? Essen/Trinken während der Fahrt verboten?
    Vielleicht differenzierst du da mal ein wenig und läßt die dumme Polemik weg. Wenn ich mich umschaue, sehe ich dauernd Jugend- und Juniorenfahrer in diesen Positionen rumgurken. Und Jugendliche, vor allem männliche tendieren zur Selbstüberschätzung. Das ist Grund genug, das zu verbieten, denn im Sport gibt es wirklich eine wirksame Vorbildwirkung.

    Leider sind allerdings auch die Profis nicht auf dem Stand, den man von ihnen erwarten sollte. Das zeigen diese beiden Beispiele
    Kenny de Ketele bei der WM 2013 bei 2:05:26
    Das russische Team bei der gleichen WM bei 1:53:26
    In beiden Fällen wäre der Sturz vermeidbar gewesen, wenn man den Lenker, so wie man es uns beigebracht hat, mit beiden Händen bzw. im 2. Beispiel mit der rechten Hand "richtig" fest gehalten hätte.

    Und wo wir schonmal bei dem Thema "Was kommt als nächstes?" sind. Ich würde mir wünschen, daß die UCI wieder zum Verbot des Schleudergriffs in der Juniorenklasse zurückkehrt!
    Geändert von KnutGut (05.02.2021 um 20:29 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    Jun 2013
    Beiträge
    17.596
    Endlich ein weiterer Schritt Radrennen bald nur noch auf dem Rollentrainer in Zwift fahren zu dürfen.

    Absolut lächerlich, auch das mit der Vorbildwirkung.

  6. #6
    Registriert seit
    Dec 2009
    Ort
    München
    Beiträge
    3.961
    Zitat Zitat von KnutGut Beitrag anzeigen
    Vielleicht differenzierst du da mal ein wenig und läßt die dumme Polemik weg. Wenn ich mich umschaue, sehe ich dauernd Jugend- und Juniorenfahrer in diesen Positionen rumgurken. Und Jugendliche, vor allem männliche tendieren zur Selbstüberschätzung. Das ist Grund genug, das zu verbieten, denn im Sport gibt es wirklich eine wirksame Vorbildwirkung.

    Leider sind allerdings auch die Profis nicht auf dem Stand, den man von ihnen erwarten sollte. Das zeigen diese beiden Beispiele
    Kenny de Ketele bei der WM 2013 bei 2:05:26
    Das russische Team bei der gleichen WM bei 1:53:26
    In beiden Fällen wäre der Sturz vermeidbar gewesen, wenn man den Lenker, so wie man es uns beigebracht hat, mit beiden Händen bzw. im 2. Beispiel mit der rechten Hand "richtig" fest gehalten hätte.

    Und wo wir schonmal bei dem Thema "Was kommt als nächstes?" sind. Ich würde mir wünschen, daß die UCI wieder zum Verbot des Schleudergriffs in der Juniorenklasse zurückkehrt!
    So ein Unsinn. Profis sind nicht unfehlbar und machen auch Fehler. Soll deswegen alles verboten werden was evtl. zu einem Unfall führen könnte?

    Deiner Argumentation nach müssten sich Profis bei Straßenrennen auch ans Rechtsfahrgebot halten und an roten Ampeln stehen bleiben, da ja sonst Amateure auf dumme Ideen kommen könnten.

  7. #7
    Registriert seit
    Jun 2007
    Beiträge
    1.299
    Solange die da Themen wie Absperrgitter, Fahrzeugsicherheit und sowas nicht angehen völlige Farce.

  8. #8
    Registriert seit
    Jul 2011
    Ort
    AUT
    Beiträge
    341
    Demnächst wird das freihändige Fahren auch verboten. Da müssen sie dann zum Jackenanziehen stehenbleiben. Wobei da solls ja Teams geben, bei denen das notwendig ist.
    Gruß W.

  9. #9
    Registriert seit
    Jun 2007
    Beiträge
    1.299
    Solange man noch vom Rad auf den Gehsteig pullern darf, ist ja eigentlich alles ok.

  10. #10
    Registriert seit
    Feb 2013
    Ort
    Middlfrangn
    Beiträge
    5.968
    Zitat Zitat von puch maxi Beitrag anzeigen
    Demnächst wird das freihändige Fahren auch verboten....


    Ist es auch normal. Wird aber bei der Elite nie geahndet. Bei Kinder und Jugendrennen hab ich aber schon öfter gesehen das ein Kommissär dagegen vorgegangen ist wenn die über die Ziellinie fahren und beide Hände von Lenker haben.

  11. #11
    Registriert seit
    Feb 2021
    Beiträge
    159
    Ich würde doch einfach mal sachlich bleiben. Vorgestern habe ich zum ersten mal im Leben gelernt, wie die rhetorische Technik, die hier verwendet wird, bezeichnet wird: Strohmann-Argument Außer @deco benutzen alle, die auf meinen Beitrag geantwortet haben, diese Technik. Das ist absolut Pillepalle, schminkt Euch das einfach mal ab.

    Auf zwei Gegen"argumente" möchte ich trotzdem eingehen:
    • Profis sind nicht unfehlbar und machen auch Fehler.
      Vorweg: Ich nehme es dem Schreiber nicht ab, daß er sich des Fehlers in dieser Argumentation nicht bewußt wäre. Es geht nicht darum, ob jemand unfehlbar ist, sondern darum, welche Dinge einen Unfall wahrscheinlicher machen. Das Verlassen der Fahrlinie ist z.B. in bestimmtem Maße ungefährlich und sollte von jedem Radrennfahrer beherrscht werden, in Aktion wie in Reaktion darauf, im verbotenen Maße oft eine Behinderung und im Übermaße eine Gefährdung. Trotzdem gibt es Fahrer, die auch das überstehen. Die deswegen zum Maßstab zu machen und Catcher-Verhalten zu dulden, wäre nicht nur falsch, sondern dämlich.
    • Damit im Zusammenhang steht das andere "Argument":
      ... lächerlich, auch das mit der Vorbildwirkung.
      Die Tendenz geht eindeutig in die Richtung, daß Profis heute Fehler machen, die wir nicht gemacht haben, weil wir entsprechend erzogen wurden. Diese Erziehung fällt im Zeichen der digitalen Pandemie flach. Der Trainer und die älteren Fahrer sind allenfalls un(be)leerbare "Old-School"-Freaks. Was im Internet steht, stimmt. Und damit kommt die Vorbildwirkung wieder ins Spiel: Das Vorbild von Stars ist da oft die einzige "lebendige Komponente", an denen man sich orientiert. Zu der wachsenden Unbelehrbarkeit kommt die wachsende Selbstüberschätzung. Die hat zumindest bei Kenny de Ketele mit zu dem Unfall geführt. Neben der Überheblichkeit gegenüber anderen. Schaut Euch mal die Körpersprache von de Ketele genau an, da sieht man sehr gut, daß er den Unfall mindestens zu 50% dem ukrainischen Fahrer ankreidet, statt sich selbst. Dabei lag es zu 100% bei ihm: Er kam von oben und wollte sich in eine Lücke in der Fahrer-Reihe einreihen, er hatte die Hände statt im Bügel an den "gedachten" Bremsgriffen, er ist trotz diese dafür untauglichen Haltung aus dem Sattel gegangen usw.

    Was jetzt hier passieren wird: Der eine oder andere wird Kenny de Ketele verteidigen, ohne zu merken, daß er meine Argumentation bestätigt.
    Geändert von KnutGut (06.02.2021 um 15:12 Uhr) Grund: Tippfehler

  12. #12
    Registriert seit
    Jun 2013
    Beiträge
    17.596
    Zitat Zitat von KnutGut Beitrag anzeigen
    Ich würde doch einfach mal sachlich bleiben. Vorgestern habe ich zum ersten mal im Leben gelernt, wie die rhetorische Technik, die hier verwendet wird, bezeichnet wird: Strohmann-Argument Außer @deco benutzen alle, die auf meinen Beitrag geantwortet haben, diese Technik. Das ist absolut Pillepalle, schminkt Euch das einfach mal ab.
    Eine absolut steile Karriere, Anfang Februar hier angemeldet, direkt was gelernt und schon bist du uns rhetorisch und moralisch überlegen.

  13. #13
    Registriert seit
    Feb 2013
    Ort
    Middlfrangn
    Beiträge
    5.968
    Zitat Zitat von BerlinRR Beitrag anzeigen
    Eine absolut steile Karriere, Anfang Februar hier angemeldet, direkt was gelernt und schon bist du uns rhetorisch und moralisch überlegen.
    Da siehst mal wie blöd wie wir alle all die vergangen Jahre gewesen sind.

  14. #14
    Registriert seit
    Sep 2014
    Beiträge
    1.100
    ich dachte erst
    er meint das alles ironisch
    aus freude am einen fahren lassen

  15. #15
    Registriert seit
    Sep 2014
    Beiträge
    1.100
    Zitat Zitat von deco Beitrag anzeigen
    Solange man noch vom Rad auf den Gehsteig pullern darf, ist ja eigentlich alles ok.
    das ist längst verboten
    gab letztes jahr auch strafen
    aus freude am einen fahren lassen

  16. #16
    Registriert seit
    Sep 2014
    Beiträge
    1.100
    Zitat Zitat von KnutGut Beitrag anzeigen
    Vielleicht differenzierst du da mal ein wenig und läßt die dumme Polemik weg. Wenn ich mich umschaue, sehe ich dauernd Jugend- und Juniorenfahrer in diesen Positionen rumgurken. Und Jugendliche, vor allem männliche tendieren zur Selbstüberschätzung. Das ist Grund genug, das zu verbieten, denn im Sport gibt es wirklich eine wirksame Vorbildwirkung.

    Leider sind allerdings auch die Profis nicht auf dem Stand, den man von ihnen erwarten sollte. Das zeigen diese beiden Beispiele
    Kenny de Ketele bei der WM 2013 bei 2:05:26
    Das russische Team bei der gleichen WM bei 1:53:26
    In beiden Fällen wäre der Sturz vermeidbar gewesen, wenn man den Lenker, so wie man es uns beigebracht hat, mit beiden Händen bzw. im 2. Beispiel mit der rechten Hand "richtig" fest gehalten hätte.

    Und wo wir schonmal bei dem Thema "Was kommt als nächstes?" sind. Ich würde mir wünschen, daß die UCI wieder zum Verbot des Schleudergriffs in der Juniorenklasse zurückkehrt!
    ich glaub was du noch nicht ganz verstanden hast
    bei der sportart gehts nicht darum wer weniger oft auf die straße / auf die bretter knallt
    sondern wer schneller im ziel ist
    oder wenns zb ein stundenrennen ist
    wer mehr km in der stunde fährt
    manchmal auch wer mehr punkte macht
    dann is es ein punkterennen
    usw
    aus freude am einen fahren lassen

  17. #17
    Registriert seit
    Feb 2021
    Beiträge
    159
    Zitat Zitat von derDim Beitrag anzeigen
    ich glaub was du noch nicht ganz verstanden hast
    bei der sportart gehts nicht darum wer weniger oft auf die straße / auf die bretter knallt
    sondern wer schneller im ziel ist
    oder wenns zb ein stundenrennen ist
    wer mehr km in der stunde fährt
    manchmal auch wer mehr punkte macht
    dann is es ein punkterennen
    usw
    Ich gehe davon aus, daß das nur eine kindische und überhaupt nicht lustige Provokation deinerseits ist - von daher: dont feed the troll!

  18. #18
    Registriert seit
    Sep 2002
    Beiträge
    6.273
    Zitat Zitat von BerlinRR Beitrag anzeigen
    Endlich ein weiterer Schritt Radrennen bald nur noch auf dem Rollentrainer in Zwift fahren zu dürfen.

    Absolut lächerlich, auch das mit der Vorbildwirkung.
    Mmmh, ein junger Fahrer bei uns aus dem Verein hat sich im Supertuck - und auch deswegen - in die Notaufnahme gefahren. Hat großes Glück gehabt.

    Ohne die Pros hätte es das im Freizeitbereich nie gegeben. Und dem Pro-Sport geht m.E. ohne nichts ab.

  19. #19
    Registriert seit
    Aug 2014
    Beiträge
    3.793
    man hat vor vielen Monden Aufsätze wie den Cinelli Spinaci aus den selben Gründen verboten und damals hatte man wenigstens noch einen Hebel zum reagieren in der Hand, somit ist das Verbot mehr als verständlich. Jetzt bitte noch weg mit den Wattmessern und hinfort mit den Tablets am Lenker.
    „Kurt-Georg, sauf aus, jetzt wird gschafft!“
    „Sauberle, Herr Auberle. Jetzt hemmer da Schei$.“

  20. #20
    Registriert seit
    Jan 2021
    Beiträge
    177
    Zitat Zitat von Mountainbiker Beitrag anzeigen
    infort mit den Tablets am Lenker.
    Genau
    Ein Elemnt Bolt reicht völlig

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •