Seite 56 von 56 ErsteErste ... 6465253545556
Ergebnis 1.101 bis 1.112 von 1112
  1. #1101
    Registriert seit
    Mar 2012
    Beiträge
    15.390
    Zitat Zitat von Zoji La Beitrag anzeigen
    Wahrscheinlich weil die Ärzte auch keine Ahnung haben.
    So eine "kein Marathon laufen"-Aussage ist jedenfalls völlig unbrauchbar. Also Halbmarathon aber schon? Oder wenigstens 10 Kilometer? Oder wenigstens vier Stunden Wandern?

    Vielleicht sollte man der Kassenärztlichen Vereinigung vorschlagen, brauchbare Antworten zukünftig wenigstens als IGEL-Leistung anzubieten.
    Du hast ja eine drollige Erwartungshaltung.
    Woher soll ein Arzt wissen, was Du genau machen kannst oder nicht?
    Wie lange sind die Impfstoffe schon am Markt?

    Wie oft ist es dann gut oder schief gegangen bei genau welcher Belastung bei genau Deinem Typus?

    Merkste selber, oder?
    Wer zu lange gegen Drachen kämpft, wird selbst zum Drachen. (A. Strindberg)

  2. #1102
    Registriert seit
    Sep 2008
    Ort
    München
    Beiträge
    12.504
    Zitat Zitat von Zoji La Beitrag anzeigen
    Die Ärzte im IZ sagten, die ersten drei Tage solle man keinen Marathon laufen.
    Das ist ein Appell an den gesunden Menschenverstand.

  3. #1103
    Registriert seit
    Jun 2020
    Beiträge
    990
    Zitat Zitat von big-foot Beitrag anzeigen
    Du hast ja eine drollige Erwartungshaltung.
    Woher soll ein Arzt wissen, was Du genau machen kannst oder nicht?
    Wie lange sind die Impfstoffe schon am Markt?

    Wie oft ist es dann gut oder schief gegangen bei genau welcher Belastung bei genau Deinem Typus?

    Merkste selber, oder?
    Nö, gar nicht. Wieso drollige Erwartungshaltung? Ich verstehe Ärzte als (gut)bezahlte Dienstleister. Sonst kann man im IZ auch angelernte Nadelpiekser hinsetzen und eine Notfallcombo bereithalten. Man muss da nicht in Ehrfurcht die Hacken zusammenschlagen, wie du vielleicht meinst.

    Offenbar besteht vielmehr eine Gewöhnung an den Unsinn, den man sich oft anhören muss, wenn man Ärzten sachliche Fragen stellt Wenn du, Bigfoot, dich damit zufrieden gibst - deine Sache. Ich bin gerne ein mündiger Patient. Insofern verstehe ich auch die Impfskeptiker, die gerne nachbohren.

    Es gibt z. B. Erfahrungswerte, auf deren Basis z. b. auch die Zulassung von Medikamente, Seren, aber auch Behandlungsmethoden, soweit von den Krankenkassen übernommen, basieren. Auf dieser Basis werden auch Nebenwirkungen sehr genau erhoben und nach Auftretenshäufigkeit und Fall-/Merkmalskategorien unterteilt. Dazu muss man sich nur jeden x-beliebigen Beipackzettel zu einem Medikament ansehen.

    Ich finde bei mehren Dutzend-Millionen Impflingen also Daten, denen ein bestimmter Impfstoff verabreicht wurde, ist das kein zu hoher Anspruch den ich habe. Wo wäre andernfalls der Unterschied zwischen Vodoo und wissenschaftsbasierter Medizin bzw. (@Tausnus) Schulmedizin? (Ministerin Rote Beete lässt grüßen)

    Wenn man es im Einzelfall sowieso nicht weiß, könnte auch nicht argumentiert werden, z. B. AZ vorzugsweise an Ü60 und nur Biontech an U16 zu verimpfen.
    I came here for an argument. (Monty Python)

  4. #1104
    Registriert seit
    Feb 2019
    Beiträge
    1.874
    Zitat Zitat von Zoji La Beitrag anzeigen
    Dazu muss man sich nur jeden x-beliebigen Beipackzettel zu einem Medikament ansehen.

    Ich finde bei mehren Dutzend-Millionen Impflingen also Daten, denen ein bestimmter Impfstoff verabreicht wurde, ist das kein zu hoher Anspruch den ich habe.
    Dann kannst Du Dir deine Frage ja eigentlich selbst beantworten, wenn's so einfach ist oder?
    Batüwü Griekgriek

  5. #1105
    Registriert seit
    Apr 2010
    Beiträge
    2.841
    Medikamente wirken bei jedem anders, ich habe mit dem selben Impfstoff jeweils einen Tag flach gelegen. Selbst wenn mir da Ärzte bei der Impfung gesagt hätten, ich könne locker Intervalle fahren und müsse auf nichts Rücksicht nehmen, das hätte ich nicht gemacht, weil mir mein Körper signalisiert hat, dass es nicht klappt.
    Das macht im Übrigen mündige Patienten aus. Die horchen in ihren Körper rein und entscheiden dann, ob es sinnvoll ist Sport zu machen und auch in welcher Intensität. Dürfte bei dir nicht anders sein mit einem guten Jahrzehnt Rennrad und irgendwas zwischen 80000 und 120000 Kilometer in dem Zeitraum.
    Wenn dein Knie schmerzt z. B. fährst du auch nicht.
    Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren. (Karl Lagerfeld)

  6. #1106
    Registriert seit
    Nov 2013
    Ort
    Euro District Franconia
    Beiträge
    17.707
    Zitat Zitat von Zoji La Beitrag anzeigen
    Nö, gar nicht. Wieso drollige Erwartungshaltung? Ich verstehe Ärzte als (gut)bezahlte Dienstleister. Sonst kann man im IZ auch angelernte Nadelpiekser hinsetzen und eine Notfallcombo bereithalten. Man muss da nicht in Ehrfurcht die Hacken zusammenschlagen, wie du vielleicht meinst.

    Offenbar besteht vielmehr eine Gewöhnung an den Unsinn, den man sich oft anhören muss, wenn man Ärzten sachliche Fragen stellt Wenn du, Bigfoot, dich damit zufrieden gibst - deine Sache. Ich bin gerne ein mündiger Patient. Insofern verstehe ich auch die Impfskeptiker, die gerne nachbohren.

    Es gibt z. B. Erfahrungswerte, auf deren Basis z. b. auch die Zulassung von Medikamente, Seren, aber auch Behandlungsmethoden, soweit von den Krankenkassen übernommen, basieren. Auf dieser Basis werden auch Nebenwirkungen sehr genau erhoben und nach Auftretenshäufigkeit und Fall-/Merkmalskategorien unterteilt. Dazu muss man sich nur jeden x-beliebigen Beipackzettel zu einem Medikament ansehen.

    Ich finde bei mehren Dutzend-Millionen Impflingen also Daten, denen ein bestimmter Impfstoff verabreicht wurde, ist das kein zu hoher Anspruch den ich habe. Wo wäre andernfalls der Unterschied zwischen Vodoo und wissenschaftsbasierter Medizin bzw. (@Tausnus) Schulmedizin? (Ministerin Rote Beete lässt grüßen)

    Wenn man es im Einzelfall sowieso nicht weiß, könnte auch nicht argumentiert werden, z. B. AZ vorzugsweise an Ü60 und nur Biontech an U16 zu verimpfen.
    Du verrennst dich. Der Arzt, der dir im IZ die Spritze setzt, kennt dich nicht. Wie soll er da eine individuelle Aussage machen? Und selbst wenn er dich kennen würde: du bist keine Mensch-Maschine. Es gibt unzählige Parameter, die der Arzt unmöglich kennen/antizipieren kann. Ich muss das hier auch nicht weiter ausführen. Wenn der Doc sagt: keinen Marathon laufen, dann weiß jeder, was gemeint ist - nämlich nicht, dass ein 4/5-Marathon noch ok ist. Das ist eine Metapher für den allgemeinen Ratschlag, in den Tagen nach der Impfung keine körperlichen Höchstleistungen zu erbringen ...
    Ma ma se, ma ma sa, ma ma coo sa

  7. #1107
    Registriert seit
    Jun 2020
    Beiträge
    990
    Zitat Zitat von Taunus86 Beitrag anzeigen
    Dann kannst Du Dir deine Frage ja eigentlich selbst beantworten, wenn's so einfach ist oder?
    Wieso? Bin ich geschulter Mediziner, der dafür bezahlt wird, mit Impflingen ein Aufklärungsgespräch zu führen?

    Oder meinst du vielmehr, eigentlich sind Mediziner dafür gar nicht geeignet, weil sie sowieso auch keinen Schimmer haben (und versuchen, das durch Unsinnsaussagen zu kaschieren).

    Das wäre dann wieder ein Argument für den angelernten Nadelpiekser, der auch keinen Schimmer haben muss, was er da eigentlich macht. Aber günstiger wäre er schon.
    I came here for an argument. (Monty Python)

  8. #1108
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    HilfeSieKommen
    Beiträge
    29.075
    Zitat Zitat von seep Beitrag anzeigen
    Update: Nach vier Tagen Pause seit Impfzeitpunkt heute ganz locker mit Puls 125 kurze 40 km herumgerollt. Das ging ganz gut, aber nicht so gut, wie üblich und erhofft.
    Update: An Tag 8 ist alles wieder in Ordnung / normal.

  9. #1109
    Registriert seit
    Jun 2020
    Beiträge
    990
    Zitat Zitat von Selbstdreher Beitrag anzeigen
    Medikamente wirken bei jedem anders, ich habe mit dem selben Impfstoff jeweils einen Tag flach gelegen. Selbst wenn mir da Ärzte bei der Impfung gesagt hätten, ich könne locker Intervalle fahren und müsse auf nichts Rücksicht nehmen, das hätte ich nicht gemacht, weil mir mein Körper signalisiert hat, dass es nicht klappt.
    Das macht im Übrigen mündige Patienten aus. Die horchen in ihren Körper rein und entscheiden dann, ob es sinnvoll ist Sport zu machen und auch in welcher Intensität. Dürfte bei dir nicht anders sein mit einem guten Jahrzehnt Rennrad und irgendwas zwischen 80000 und 120000 Kilometer in dem Zeitraum.
    Wenn dein Knie schmerzt z. B. fährst du auch nicht.
    Kommt drauf an, was die Diagnose ist. Bei Arthrose und anderen Knieproblemen soll man sich von Knieschmerzen eben nicht abhalten lassen. Dies nur als Beispiel wie trügerisch "das auf den Körperhören" ist. Aber ich höre auf mit der Diskussion hier, es geht ja um Impf-Nachwirkungen.
    I came here for an argument. (Monty Python)

  10. #1110
    Registriert seit
    Apr 2010
    Beiträge
    2.841
    Eben, und die sind individuell und gerade in dem Bereich wenig erforscht. Und als mündiger Patient trifft man die Entscheidung selbst. Es gibt kein Prospekt in dem drinsteht "49 Jahre, kein Bluthochdruck, nicht adipös, keine Diabetes = Marathon auf Bestzeit gehen".
    Wenn morgens nach dem Frühstück die Signale lauten, dass eine Tour drin ist, machen. Aber auf den Puls achten.
    Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren. (Karl Lagerfeld)

  11. #1111
    Registriert seit
    Jun 2004
    Ort
    Halle I ABC
    Beiträge
    3.554
    Bei mir 2x Biontech innerhalb von 6 Wochen.

    1. Impfung: minimal Impfarm, sonst nix.
    2. Impfung: minimal Impfarm, tags drauf deutlich ausgeknockt, keine Schmerzen, aber ziemliche Matschbirne und schlapp, halt so als ob man was in den Knochen hätte. Also klar Ruhtag und abends früh ins Bett. Zweiter Tag wieder alles schön.
    .
    Wanted:
    .
    Team-Klamotten "Brioches la Boulangère 2004" in gutem Zustand
    • Kurze Trägerhose Größe 4 und 5

  12. #1112
    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    Forchheim
    Beiträge
    265
    Zitat Zitat von Campanutzer Beitrag anzeigen
    Ich habe gestern meine Zweitimpfung mit AZ bekommen. Heute etwas schlapp u etwas Gliederschmerzen. Aber bisher kein Vergleich zur Erstimpfung.
    Gestern (2. Tag nach der Impfung) lockere Runde gedreht (2 Stunden). Alles gut!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •