Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    26.310

    Digitaler Bilderrahmen

    Meine Frau wünscht sich so ein Teil für ihr Büro, um die Urlaubserinnerungen ein bisschen zu konservieren.

    Was nimmt man denn da? Ein billiges Teil, was Hochwertigeres (gerne, wenn es sich lohnt)?
    Worauf muss man achten?

    Da Ziel: Abspielen von Bildern und gerne auch kurzen Video Clips in Endlosschleife (Videos ohne Ton) von einer Speicherkarte, lieber noch von einem USB Stick.

    Wäre toll, wenn jemand eine Empfehlung hätte, oder auch nur "is egal, kauf irgendwas, die können eh alle dasselbe".

    Danke.

  2. #2
    Registriert seit
    Sep 2020
    Beiträge
    107
    Ich würde nicht kleckern, wenn es um die Holde geht…..


    https://www.saturn.de/de/product/_lg...a-2755892.html

  3. #3
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    3.879
    Alle reden von Nachhaltigkeit, Umwelt, Klima usw.

    Aber bloß nicht bei sich selbst anfangen...

    (natürlich braucht man einen elektronischen Bilderrahmen, natürlich noch ein zweites Handy, natürlich noch dies und jenes... noch ein 3. und. 4. Rennrad. Schaltzug ist in China billiger, bestelle dann natürlich da.. Mir würde auch ein kleines Auto reichen, aber SUV ist halt ein Statussymbol usw.. )


    Ganz ehrlich unnötiger Schnickschnack.

    (Am Anfang ist es sicherlich "cool", ich wette nach ein paar Wochen/Monaten steht das Ding unbenutzt rum, neue Impressionen muss man dann wieder erst auf die SD-Karte laden, diese davor rausnehmen und wieder reinstecken... es wird dann doch uninteressant )


    (wieviele Bilder auf dem Schreibtisch braucht man um glücklich zu sein? und der Rest für "zwischendurch" ist eh auf dem Smartphone)
    Geändert von goldstar (15.09.2021 um 04:20 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    Feb 2004
    Ort
    Viel vor, viel dahinter
    Beiträge
    2.024
    Hab so ein Ding von Rollei mal vor 5 Jahren geschenkt bekommen. Ich halte es auch für großen Mist, da meins nicht mit Akku läuft, sondern ständig am Strom angeschlossen sein muss. Mit dem herumliegenden Kabel ist es dann sehr eingeschränkt mit dem Aufstellungsort. Die Einstellungen am Gerät mit verschiedenen Übergängen zwischen den Fotos erinnern dann an Powerpoint der 90er.

  5. #5
    Registriert seit
    Mar 2011
    Beiträge
    15.874
    Schenk deiner Holden einen guten, gedruckten wöchentlichen Aufstellkalender. Breitformat, keine Animation und man kann ihn auch nach Jahren noch aufstellen, ob das Datum noch stimmt ist ja wumpe. Habe hier auch einen CinemaScope-Kalender mit schottischen Landschaftsbildern an der Wand, der seit 6 Jahren nicht mehr aktuell ist.
    --

  6. #6
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    Münschen!!
    Beiträge
    58.984
    Zitat Zitat von la devinette Beitrag anzeigen
    Kalender mit schottischen Landschaftsbildern
    Mihambo!

  7. #7
    Registriert seit
    Feb 2003
    Ort
    Sanssouci
    Beiträge
    2.457
    Ich denke auch, dass ein gut gewählter Fotodruck / Leinwand / auf Glas- oder Aluplatte inspirierender ist. So ein digitaler Bilderrahmen ist doch nur geeignet, die Nummer des nächsten Kunden anzuzeigen...
    Mach mit, mach’s nach, mach’s besser!

  8. #8
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    2.774
    Zitat Zitat von la devinette Beitrag anzeigen
    Schenk deiner Holden einen guten, gedruckten wöchentlichen Aufstellkalender. Breitformat, keine Animation und man kann ihn auch nach Jahren noch aufstellen, ob das Datum noch stimmt ist ja wumpe. Habe hier auch einen CinemaScope-Kalender mit schottischen Landschaftsbildern an der Wand, der seit 6 Jahren nicht mehr aktuell ist.
    DAS ist eine prima Idee!
    OnT:
    Ich hatte meiner Frau vor Jahren ein einfaches Modell gekauft, keine Ahnung, was die heutigen mglw. besser können:
    - das Anzeigen von Hoch- und Querformat in einer Serie ist blöd, weil die Größe wechselt (rechteckiger Rahmen)
    - die Wechselfrequenz ist 'immer' unpassend
    - kabelgebunden ist das gerne im Weg (also das Kabel)
    Wenn ich bei meinen Desktophintergründen zufällig mal bei einem lange nicht besuchten Bild vorbeikomme, freue ich mich wirklich (allermeistens habe ich Vollbildapplikationen im Vordergrund, sodass ich den Hintergrund nur beim An- und Abmelden sehe).
    Mein Fazit:
    Den Vorschlag von la devinette umsetzen und zusätzlich eine "SlideShow" auf dem Rechner sollte den Wunsch ausreichend erfüllen.

  9. #9
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    Ldkr. M
    Beiträge
    8.574
    Mit welchen veganen mechanischen oder papiernen Endgeräten vollzieht die Actimel-Nachhaltigkeitsprominenz des Forums denn die Teilhabe an selbigem?

    Zur Ausgangsfrage: Ich hatte - ebenfalls aus Gründen der Teilhabe meiner sehr betagten Mutter - einen solchen eBilderrahmen mit WiFi-Einbindung ins WLAN gekauft (Gerät nur beispielhaft):

    https://www.amazon.de/Kiki-Co-Bilder.../dp/B0872RN5FJ

    Mittels der zugehörige App konnte ich vom Smartphone quasi von jedem beliebigen Standort aktuelle Fotos in die Chinesische Cloud laden und an den eBilderrahmen im heimischen Netzwerk senden. Sie erschienen sehr zeitnah auf ihm und meine Mutter war sehr froh und hatte aus dem Pflegebett Ausblick durch dieses elektronische Fenster in die Welt.

    Datenschutzmäßig und die dauerhafte Erreichbarkeit und Verlässlichkeit muss man bei sowas natürlich immer abwägen und es hängt auch sicher von der Sensibilität der Inhalte ab. Aber wenn man sonst mit Google & Co. als Ottonormaluser ohne tiefere EDV-Ambitionen hantiert, ist man ohnehin recht breitbeinig im Netz unterwegs. Landschaftsbilder und Urlaubsimpressionen auf o.g. Weg den Angehörigen zu verbreiten, sollte da gerade noch tolerabel sein.
    Geändert von G.Fahr (15.09.2021 um 10:40 Uhr)

  10. #10
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    2.774
    Zitat Zitat von G.Fahr Beitrag anzeigen
    Zur Ausgangsfrage: ...
    Alles richtig, was Du schreibst, aber eigentlich ist das ein komplett anderer Anwendungsfall

  11. #11
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    Ldkr. M
    Beiträge
    8.574
    Zitat Zitat von grüner Sphinx Beitrag anzeigen
    Alles richtig, was Du schreibst, aber eigentlich ist das ein komplett anderer Anwendungsfall
    Ja, schon. Wollte nur die Bandbreite und die Möglichkeiten verdeutlichen. Zumal ich bei meiner damaligen Recherche auch, wie Herr Sondermann, nur die quasi-stationäre Bildereinspeisung mittels USB-Stick, SD-Card usw. im Blick hatte. Dann entdeckte ich aber diese Variante und griff sie dankend auf. Macht es - im ganz weitesten Sinne - vielleicht sogar etwas nachhaltiger, weil man die Anwendung später vielleicht auch weiter nutzen kann, wenn man den Rahmen vielleicht mal ans nächste Familienmitglied weitergibt.

    Edit-PS: Und der "Aufpreis" gegenüber einem konventionellen E-Rahmen ist ja überschaubar.

  12. #12
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    26.310
    Danke für die Beiträge!

    Zitat Zitat von Juss Beitrag anzeigen
    Hab so ein Ding von Rollei mal vor 5 Jahren geschenkt bekommen. Ich halte es auch für großen Mist, da meins nicht mit Akku läuft, sondern ständig am Strom angeschlossen sein muss. Mit dem herumliegenden Kabel ist es dann sehr eingeschränkt mit dem Aufstellungsort. Die Einstellungen am Gerät mit verschiedenen Übergängen zwischen den Fotos erinnern dann an Powerpoint der 90er.
    Ein wichtiger Punkt!

    Zitat Zitat von grüner Sphinx Beitrag anzeigen
    DAS ist eine prima Idee!
    OnT:
    Ich hatte meiner Frau vor Jahren ein einfaches Modell gekauft, keine Ahnung, was die heutigen mglw. besser können:
    - das Anzeigen von Hoch- und Querformat in einer Serie ist blöd, weil die Größe wechselt (rechteckiger Rahmen)
    - die Wechselfrequenz ist 'immer' unpassend
    Stimmt, das mit dem Format ist sicher so ne Sache...

    Ein Fotobuch, das man auch aufstellen könnte, habe ich ihr schon gemacht.

    Zitat Zitat von G.Fahr Beitrag anzeigen
    Ja, schon. Wollte nur die Bandbreite und die Möglichkeiten verdeutlichen. Zumal ich bei meiner damaligen Recherche auch, wie Herr Sondermann, nur die quasi-stationäre Bildereinspeisung mittels USB-Stick, SD-Card usw. im Blick hatte. Dann entdeckte ich aber diese Variante und griff sie dankend auf. Macht es - im ganz weitesten Sinne - vielleicht sogar etwas nachhaltiger, weil man die Anwendung später vielleicht auch weiter nutzen kann, wenn man den Rahmen vielleicht mal ans nächste Familienmitglied weitergibt.

    Edit-PS: Und der "Aufpreis" gegenüber einem konventionellen E-Rahmen ist ja überschaubar.
    Jo, ist auch nicht uininteressant, wusste gar nicht, dass es so was gibt.

  13. #13
    Registriert seit
    Nov 2005
    Beiträge
    1.114
    Nabend,

    ich habe immer noch so ein 10" Tablett mit Android 4.2. Mit ner entsprechenden APP wär das doch was. WLAn Radio geht irgendwie nicht.
    Das Teil hat nur wenige Betriebsstunden runter und war sonst in seiner Hülle.

    gruß

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •