Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Registriert seit
    Feb 2010
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    762

    Trickstuff C21

    Die Trickstuff C21 Bremsen haben leider nicht an mein Addict gepasst, die Sitzstreben waren zu flach. Eine Bremse hat Trickstuff kulanterweise gegen eine Postmount Version getauscht. Die habe ich jetzt an mein MTB als Ersatz für die XT Bremsen geschraubt.
    Und es ist unglaublich wieviel höher die Bremsleistung der Trickstuffbremse ist bei gleichen XT Bremshebeln. Dabei ist die XT ja beileibe keine schlechte Bremse. Wie ist der Unterschied technisch zu erklären?

  2. #2
    Registriert seit
    Feb 2013
    Ort
    Middlfrangn
    Beiträge
    6.381
    Eventuell sind beim Trickstuff die Bremskolben im Sattel einen Tick kleiner was den Durchmesser angeht als es die bei Shimano sind.

    Edit: An dem kann es nicht liegen wie ich jetzt selber herausgefunden haben. Bei beiden Sättel sind die Bremskolben 22mm im Durchmesser
    Geändert von norman68 (14.01.2022 um 18:04 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    May 2013
    Beiträge
    9.322
    Zitat Zitat von norman68 Beitrag anzeigen
    Eventuell sind beim Trickstuff die Bremskolben im Sattel einen Tick kleiner was den Durchmesser angeht als es die bei Shimano sind.
    Bei Zweikolbensätteln sind die Kolbendurchmesser gleich, je 22mm.

  4. #4
    Registriert seit
    May 2013
    Beiträge
    9.322
    Zitat Zitat von KlaR Beitrag anzeigen
    Und es ist unglaublich wieviel höher die Bremsleistung der Trickstuffbremse ist bei gleichen XT Bremshebeln. Dabei ist die XT ja beileibe keine schlechte Bremse. Wie ist der Unterschied technisch zu erklären?
    Nur zum Verständnis: Fährst du ne komplette Trickstuff oder nur den C21 Bremssattel an der XT Pumpe?

    Welche Beläge bist du denn bisher und jetzt mit dem C21 gefahren? Trickstuffs Powerbeläge können gut was - nur bei Matsch sind sie nicht zu empfehlen, da sind die schnell weg. Die Beläge und wie die mit der Scheibe harmonieren, macht sehr viel mehr aus als vieles andere.
    Ein weiterer Unterschied zwischen C21 und XT Bremssattel ist, dass der XT steifer ist. Steifigkeit klingt erstmal besser, aber etwas Flexibilität erhöht in aller Regel die Dosierbarkeit, das kann auch dazu beitragen, dass man eine Bremse als besser empfindet. Aber die Beläge haben den weit größeren Einfluss.

  5. #5
    Registriert seit
    Feb 2013
    Ort
    Middlfrangn
    Beiträge
    6.381
    Zitat Zitat von kleinerblaumann Beitrag anzeigen
    Nur zum Verständnis: Fährst du ne komplette Trickstuff oder nur den C21 Bremssattel an der XT Pumpe?

    ....
    So schreibt er es zumindest im Eingangsposting das er die XT-Hebel zu den C21 verwendet

    Ich denke auch das es an den Belägen von Trickstuff liegt

  6. #6
    Registriert seit
    Feb 2010
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    762
    Ja so ists, XT Hebel mit den C21 Bremskörpern und Trickstuff Power Belägen. Den Vergleich der Trickstuff Beläge mit den XT Bremsen habe ich leider nicht.

  7. #7
    Registriert seit
    May 2013
    Beiträge
    9.322
    Bei der Kombi aus XT Gebern und C21 Sätteln kommt dann auch noch ins Spiel, dass die XT Geber für einen größeren Abstand zwischen Belag und Scheibe gemacht sind als ihn die C21 haben. Das hat zur Folge, dass der Leerweg kürzer ist. Man hat in den Fingern mehr Kraft, wenn der Bremshebel nicht zu nah am Lenker ist. Wenn der Abstand der Bremshebel zum Lenker gleich geblieben ist, greift die Bremse mit den C21 schon, wenn der Hebel noch nicht so nah am Lenker ist wie er mit XT Sätteln wäre. Dadurch ist er in einer Position, wo der Finger mehr Kraft hat. Der Nachteil: Der Servowave Mechanismus hat dann wohl noch nicht den von Shimano als ideal bestimmten Punkt erreicht, wo die Bremse viel Kraft braucht. Ob sich die beiden Punkte in der Praxis ausgleichen, weiß ich nicht. Der angesprochene Nachteil scheint jedenfalls eher theoretischer Natur zu sein, denn bei einer (für eine Mischung aus verschiedenen Herstellern) vergleichsweise gängigen Kombi aus Shimano Gebern und Magura Sätteln ist das auch der Fall und diese Kombi wird gemeinhin als sehr gut empfunden. Magura 2 Kolben Sättel und Trickstuffs C21 müssten gleich viel Abstand zwischen Belag und Scheibe haben, wenn ich mich da nicht täusche.

  8. #8
    Registriert seit
    Feb 2010
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    762
    Eine Maugra - ich glaube MT 7 - habe ich am Lastenrad. MIt der Bremse bin ich gar nicht glücklich. Die muss ich wirklich 2-3 x pro Jahr entlüften. Ich vermisse einen definierten Druckpunkt. Vielleicht lieht das aber auch an meiner Entlüftungstechnik, obwohl ich da nach Anleitungsvideo vorgegangen bin.

    Die C21 bin ich noch nicht im harten Einsatz gefahren. Mal sehen wie die sich da bewähren. Der erste Eindruck ist jedoch sehr gut.

  9. #9
    Registriert seit
    May 2013
    Beiträge
    9.322
    Magura Bremssättel sind solide, nur manchmal bekommt man die Luft schlecht raus. Die setzt sich gerne hinter den Kolben fest, die haben dafür ne ungünstige Struktur. Die Magura Geber aus dem Plaste-Zeug sind nicht die robustesten, da könnte Magura mal nachbessern. Aber gerade das schnell-Entlüften, also nur den Geber, finde ich bei Magura ziemlich easy und war bei mir auch immer effektiv. HC3 Bremshebel verändern das Bremsgefühl m.E. recht stark.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •