Seite 461 von 464 ErsteErste ... 361411451457458459460461462463464 LetzteLetzte
Ergebnis 9.201 bis 9.220 von 9268
  1. #9201
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    HilfeSieKommen
    Beiträge
    22.847
    Blog-Einträge
    4
    Zitat Zitat von grossmutter Beitrag anzeigen
    Und, wie lange hat es bis zur ersten Maßregelungs-Attacke gedauert?
    Ein halbes Jahr. Die Dauer-Hupe setzte etwa 100 Meter hinter mir ein, ein wunderbarer Doppler-Effekt wie aus dem Lehrbuch.
    ERROR: no such file: signature-seep.xml

  2. #9202
    Registriert seit
    May 2003
    Ort
    Neandert(h)al
    Beiträge
    4.638
    Zitat Zitat von rumplex Beitrag anzeigen
    Na klar, und alle andere sind "Träumer", "Grün-Linke", "Neolinke" usw.. Sorry, so Jemanden möchte ich in einer Diskussion nicht am Tisch sitzen haben, der permanent diffamiert. Viel Spaß noch in der Diskussion.
    Da bin ich bei Dir.
    Spätestens bei Neo-Linke oder noch schlimmer Grüne bin ich raus.
    Nur echt mit der Fahne

  3. #9203
    Registriert seit
    Feb 2019
    Beiträge
    23
    Zitat Zitat von Oposum Beitrag anzeigen



    wenn man drauf fährt kann man gar nicht anders als die Radwege klasse zu finden..
    Schon mal geschrieben: ich sehe da sehr viele leere Straßen und einen Radweg, der a) überflüssig ist, b) oft linksseitig führt, c) von Mopeds befahren werden darf und d) offensichtlich nur angelegt wurde, um Radfahrer von der Straße zu holen, damit Autos freie Fahrt haben.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bildschirmfoto 2019-03-14 um 22.06.59.jpg 
Hits:	5 
Größe:	62,3 KB 
ID:	673633Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bildschirmfoto 2019-03-14 um 22.07.10.jpg 
Hits:	6 
Größe:	93,1 KB 
ID:	673634Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bildschirmfoto 2019-03-14 um 22.09.03.jpg 
Hits:	6 
Größe:	93,3 KB 
ID:	673635

    Was ja auch die Intention der holländischen Radwegepolitik war. Statt gegen zu viele Tote Radfahrer mit einer Reduktion des KFZ Verkehrs zu reagieren, hat man die Opfer übermäßiger KFZ-Dichte, Aggression und Geschwindigkeit in Ghettos verbannt. Jedenfalls an den Stellen, wo es genug Raum gab - an allen anderen Stellen zeigt sich Holland bis auf wenige Ausnahmen wie Deutschland: kaum Rücksicht auf Radfahrer.

    Was zwingend und logisch ist: Weil Autofahrern durch diese Politik hier wie da suggeriert wird, das Radler nichts auf der Straße verloren haben und allenfalls zwangsweise geduldet werden.

    Mir unbegreiflich, dass es ausgerechnet Radfahrer sind, die eine Wiederholung dieser unsinnigen, wenig nachhaltigen, umweltschädlichen und teuren Verirrung fordern.

  4. #9204
    Registriert seit
    Jan 2019
    Beiträge
    268
    Zitat Zitat von DaCube Beitrag anzeigen
    Da bin ich bei Dir.
    Spätestens bei Neo-Linke oder noch schlimmer Grüne bin ich raus.
    Nun ja, wer da wohl den ersten Stein geworfen hat? Frau Dagdelen ist wie ich da raus. Und damit wollen wir schließen oder wie man so schön sagt:,, Lassen wir rohe Kräfte walten. ''

  5. #9205
    Registriert seit
    Jan 2013
    Beiträge
    1.362
    Zitat Zitat von Martinek1977 Beitrag anzeigen
    Nun ja, wer da wohl den ersten Stein geworfen hat? Frau Dagdelen ist wie ich da raus. Und damit wollen wir schließen oder wie man so schön sagt:,, Lassen wir rohe Kräfte walten. ''
    Keine von Dir zitierte Person in diesem Beitrag hat irgendwas mit diesem Thread/irgend einer Thematik in diesem Thread, zu tun. Also wieder mal ein Versuch, politisch zu werden.

  6. #9206
    Registriert seit
    Jan 2019
    Beiträge
    268
    Zitat Zitat von Sparky Beitrag anzeigen
    Keine von Dir zitierte Person in diesem Beitrag hat irgendwas mit diesem Thread/irgend einer Thematik in diesem Thread, zu tun. Also wieder mal ein Versuch, politisch zu werden.
    Schon klar. Ich werde politisch völlig aus dem Zusammenhang zitiert, zum Teil falsch, dann kommt von dir ein fundierter Beitrag zum Thema hinterher, um die Eskalation zu erreichen. Morgen ist alles gelöscht und die Meinung der Forenleitung wird weiter verbreitet... . So läuft das hier und in diesem Lande seit Jahren. Politik ja, muss aber ins Bild passen, es kann nicht sein, was nicht sein darf... .

  7. #9207
    Registriert seit
    Jan 2019
    Beiträge
    268
    P.S. Das sächsische Hagestolz Landrecht war sicher ein Fachbeitrag zum Thema - kann man so stehen lassen... .

    Bei weiteren Löschungen und Zensierungen- haltet alle die Ohren steif!

  8. #9208
    Registriert seit
    Jan 2019
    Beiträge
    268
    Dazu gab es hier genügend persönliche Beleidigungen, wo man den Don mit dem Öff Öff verglichen hat, Sachsen Hasis und vieles mehr. Daran, dass ich im Leben nicht mehr die Grünen wählen werde - eine Person des öffentlichen Lebens, die obendrein ausgesorgt hat, wie Frau Roth, als Dämlichkeit bezeichne, stößt man sich dagegen sehr. Wie kannst du nur, als Polizist? Hast wohl das Grundgesetz nicht verstanden, musst mal Fortbildungen besuchen... Seltsam.

  9. #9209
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    2.212
    Zitat Zitat von Martinek1977
    ...
    Zitat Zitat von Martinek1977
    ...
    Zitat Zitat von Martinek1977
    ...
    Zitat Zitat von Martinek1977
    ...
    Deine Angewohnheit, Zusammenhänge zu konstruieren und Kausalitäten darzulegen, ist schon - sagen wir - speziell.

  10. #9210
    Registriert seit
    Jan 2019
    Beiträge
    268
    Will ich nicht bestreiten . Mir geht es dabei nicht um differierende Meinung, da liegt ich von dir, dem Coswiger und auch dem Don u.a., mitunter meilenweit entfernt, es geht auch nicht um Politik an sich, es geht um eine ganz bestimmte Art und Weise. Diese nimmt mir allmählich überhand und ist kreuzgefährlich, deswegen kann ich mich dort schlecht halten.
    Nun aber gut, obwohl man einen ,, Konflikthread'' kaum besser befeuern kann.

  11. #9211
    Registriert seit
    Sep 2008
    Beiträge
    47.050
    Ich glaub es nicht...

    Martinek, was hast Du eigentlich dauernd mit den angeblichen Beleidigungen, die Dir unterstellt werden?
    Außer in Deinem Kopf gibt es diesen Vorwurf nirgendwo.
    Ich habe Dir deutlich geschrieben, dass Du permanent gegen das Politikverbot verstößt!
    Die Opferrolle kannst Du also getrost ablegen.

    Und jetzt bleib beim Thema dieses Threads. Es reicht!
    "Ich schaute vom Affen zum Menschen und vom Menschen zum Affen und konnte kaum sagen, wer was ist."

  12. #9212
    Registriert seit
    Apr 2004
    Ort
    Region Stuttgart / BaWü
    Beiträge
    9.081
    Zitat Zitat von grossmutter Beitrag anzeigen
    Und, wie lange hat es bis zur ersten Maßregelungs-Attacke gedauert? Hier bei mir ging's schon los, da war der neue Radweg noch eine 20cm unter Niveau der Grasnarbe laufende Baugrube.
    Zitat Zitat von seep Beitrag anzeigen
    Ein halbes Jahr. Die Dauer-Hupe setzte etwa 100 Meter hinter mir ein, ein wunderbarer Doppler-Effekt wie aus dem Lehrbuch.
    Und Ihr seid deshalb gegen Radwege oder für Radfahrer freigegebene Fußwege? Oder zumindest "Grossmutter" und "Dagegen"!? Merkt Ihr nicht, dass Ihr Euch am Falschen Schauplatz aufreibt? Ihr KÖNNT nicht gegen etwas sein, was fast alle anderen schön, gut und sicher empfinden! Ihr könnt aufklären, vorleben und - WICHTIG - gegen die Aggressionen der Kfzler vorgehen. Rigoros anzeigen, Bilder/Videos machen, gerne online ein Board erstellen (angehupt/geschnitten/abgedrängt durch männlichen Fahrer Kfz xy, Kennzeichen ABC... am ... in ....). Aber Ihr KÖNNT nicht gegen Radschnellwege und ähnliches sein, was imho in Zukunft immer stärker kommen wird. Das ist wie eine Autobahn exklusiv für Radfahrer und wenn dort doch mal was schief geht, BITTE DAGEGEN vorgehen, nicht aber gegen die Radwege. Und NIEMALS bitte versuchen, Radfahrer auf Fahrbahnen zu zwingen, die ihnen extrem unangenehm und gefährlich erscheinen, SONST sitzen diese nämlich flugs wieder im Auto!

    Ich plane dieses Jahr wieder eine Familienradtour mit einer größeren Gruppe (über 20 Personen), da sind auch 8-jährige etc. dabei. Würde ich die allesamt über die Fahrbahnen lotsen, wäre das die letzte Familienradtour und ich höre schon Tage vorher aus dem Off "das ist aber keine schöne Strecke, hier fahren aber viele schnelle Autos, das ist ja Stress pur!".

    Und das ist auch so! Radfahrer sind nicht alle erwachsen, haben nicht alle einen Führerschein, kennen nicht alle sämtliche Verkehrsregeln (wie auch von Euch niemand!). Fahrbahnradeln erfordert eine gewisse Erfahrung und ein bestimmtes Naturell und ich bin absolut dafür, diese Radfahrer auch zu unterstützen. Aber doch nicht, indem ich gegen die anderen kämpfe!

    Zitat Zitat von RedBullet Beitrag anzeigen
    Schon mal geschrieben: ich sehe da sehr viele leere Straßen und einen Radweg, der a) überflüssig ist, b) oft linksseitig führt, c) von Mopeds befahren werden darf und d) offensichtlich nur angelegt wurde, um Radfahrer von der Straße zu holen, damit Autos freie Fahrt haben.

    Was ja auch die Intention der holländischen Radwegepolitik war. Statt gegen zu viele Tote Radfahrer mit einer Reduktion des KFZ Verkehrs zu reagieren, hat man die Opfer übermäßiger KFZ-Dichte, Aggression und Geschwindigkeit in Ghettos verbannt. Jedenfalls an den Stellen, wo es genug Raum gab - an allen anderen Stellen zeigt sich Holland bis auf wenige Ausnahmen wie Deutschland: kaum Rücksicht auf Radfahrer.
    Die Reduktion der Todeszahlen und der massive Anstieg des Radverkehrsanteils ist durchaus erkennbar.

    Was zwingend und logisch ist: Weil Autofahrern durch diese Politik hier wie da suggeriert wird, das Radler nichts auf der Straße verloren haben und allenfalls zwangsweise geduldet werden.
    Und Du tust dagegen was? Bist Du hier in der Allgemeinbevölkerung oder politisch dagegen aktiv geworden? Aufklärend? Regional-, landes-, bundespolitisch? Nein? Dann gib da (mehr) Gas und verbrate dafür etwas weniger Zeit in Foren.

    Danke für Deine Unterstützung!
    .
    Gruß, DJ

    Cycleride - eine Initiative von Radfahrern für praxistaugliche Radverkehrspolitik.
    www.Cycleride.de
    - Fragen und Antworten: kontakt@cycleride.de


    "Wir haben in Deutschland keine Radwegebenutzungspflicht!" Ulrich Kasparick, ehem. parlamentarischer Staatssekretär des Bundesverkehrsministeriums

  13. #9213
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    782
    Wogegen ich bin, bestimme ich schon noch selbst, solange das erlaubt ist. (<= Achtung, Politik droht!)
    Zitat Zitat von Don Jusi Beitrag anzeigen
    Radfahrer auf Fahrbahnen zu zwingen, die ihnen extrem unangenehm und gefährlich erscheinen
    Gibt es eigentlich Radwegfans, die nicht Dritte vorschieben? Die nicht jene vorschieben, die dann unterm Lkw landen? Die im Endeffekt nicht davon leben, das andere auf den von ihnen herbeigeforderten "Radwegen" sterben?
    Fahrbahnradeln erfordert eine gewisse Erfahrung und ein bestimmtes Naturell
    Fahrbahnradeln erfordert weniger und von allem weniger als Ghettoradeln. Ghettoradeln macht Radfahrer vogelfrei, Fahrbahnradeln nicht.

  14. #9214
    Registriert seit
    Oct 2018
    Beiträge
    93
    Zitat Zitat von Don Jusi Beitrag anzeigen
    Radfahrer sind nicht alle erwachsen, haben nicht alle einen Führerschein, kennen nicht alle sämtliche Verkehrsregeln (wie auch von Euch niemand!). Fahrbahnradeln erfordert eine gewisse Erfahrung und ein bestimmtes Naturell und ich bin absolut dafür, diese Radfahrer auch zu unterstützen.
    Die Illusion, dass Radwege "idiotensicher"(~er als die Fahrbahn) wären, und dass man auf Radwegen weniger Erfahrung, weniger "7.Sinn", oder weniger Verkehrsregelkenntnis haben müsste, um unfallfrei durch den Verkehr zu kommen, ist Teil der Tragödie "Radverkehrsförderung durch Radwege".

  15. #9215
    Registriert seit
    Feb 2019
    Beiträge
    23
    Zitat Zitat von Don Jusi Beitrag anzeigen
    Die Reduktion der Todeszahlen und der massive Anstieg des Radverkehrsanteils ist durchaus erkennbar..
    Es gibt keine Belege dafür, dass a) Radfahren in Holland sicherer und weniger tödlich ist als in Deutschland.
    Es gibt keine Belege dafür, dass b) Radwege verantwortlich sind für den Anstieg der Radlerzahlen.

    Und selbst mal unterstellt, es wäre so:

    Könnte man nicht Radfahren auch ganz einfach sicherer machen, indem man den Autoverkehr verringert und langsamer macht?

    Das ginge schnell, wäre einfach, kostengünstig und würde der Allgemeinheit so nutzen wie der Umwelt.




    Zitat Zitat von Don Jusi Beitrag anzeigen
    Und Du tust dagegen was? Bist Du hier in der Allgemeinbevölkerung oder politisch dagegen aktiv geworden? Aufklärend? Regional-, landes-, bundespolitisch? Nein? Dann gib da (mehr) Gas und verbrate dafür etwas weniger Zeit in Foren.
    Ich fahre auf der Straße. Alles andere habe ich aufgegeben. Sinnlos, solange ADFC und auch die neuen Radinitiativen im Verbund mit dem Planern die Radverkehrspolitik dominieren und dabei in schöner Regelmäßigkeit für Separierung eintreten. Entgegen eindeutigen Erkenntnissen aus der Wissenschaft, gegen jede Logik.

    Tragisch ist es, dass die Leidtragenden die sind, die von dieser Politik angeblich am meisten geschützt werden sollen: Ältere, Unsichere und Kinder.

  16. #9216
    Registriert seit
    Dec 2003
    Ort
    ehem. Königreich Rialto
    Beiträge
    4.288
    Omas und Kinder gehören nicht auf die Fahrbahn. Punkt.

    Wenn der Kraftverkehr um die Hälfte oder zwei Drittel reduziert ist, die Innenstädte von LKW befreit sind und ein allgemeines Tempolimit von 30 innerhalb Ortschaften gilt, das auch streng kontrolliert und eingehalten wird, sprechen wir gerne nochmals.

  17. #9217
    Registriert seit
    Jan 2019
    Beiträge
    268
    Zitat Zitat von RedBullet Beitrag anzeigen

    Könnte man nicht Radfahren auch ganz einfach sicherer machen, indem man den Autoverkehr verringert und langsamer macht?

    Das ginge schnell, wäre einfach, kostengünstig und würde der Allgemeinheit so nutzen wie der Umwelt.


    .
    Und genau daran scheiden sich die Geister. In einer Bananenrepublik ist das sicher möglich, in stark urbanisierten Regionen auch. Letzteres haben hier einige schon erkannt, nur haben diese Regionen auch so ihre ganz gewaltigen Probleme, bis hin zu Kriegen und gerade Deutschland ist dabei einen anderen Weg gegangen.

  18. #9218
    Registriert seit
    Jan 2019
    Beiträge
    268
    Ländliche Regionen kannst du nicht mit Fahrrädern abdecken, da brauchst du Öffentliche. Nur schreiben diese dort logischerweise rote Zahlen. Diese kannst du mit E und autonomen Fahren etwas drücken, mehr nicht. Damit brauchst du einen Lastenausgleich oder aber einen schnellen MIV. Oder du schreibst eben die Regionen ab?

  19. #9219
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    HilfeSieKommen
    Beiträge
    22.847
    Blog-Einträge
    4
    Zitat Zitat von Fluxkompensator Beitrag anzeigen
    Omas und Kinder gehören nicht auf die Fahrbahn. Punkt.
    Empathielose und rücksichtlose Menschen gehören nicht hinter das Lenkrad motorgetriebener Fahrzeuge. Punkt.
    ERROR: no such file: signature-seep.xml

  20. #9220
    Registriert seit
    Feb 2009
    Beiträge
    1.728
    Es gibt schlechte Menschen, die wird es immer geben.
    Diese müssten sich an die Gesetze halten, tun sie aber nicht.
    Der Oma bringt es am Ende nichts, dass diese Menschen sich theoretisch an die Gesetzeslage hätten halten müssen- sie wurde gefährdet oder gar geschädigt.

    Man kann kontrollieren wie man möchte. Alles kann man nicht aufhalten.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.03.2014, 00:43
  2. Monsanto freut sich über die Entscheidungen der EU ...
    Von hate_your_enemy im Forum Dies & Alles
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 29.04.2013, 13:57
  3. Carbonschrott - häufen sich die Fälle?
    Von Holsteiner im Forum Teile, Test & Technik
    Antworten: 122
    Letzter Beitrag: 23.06.2010, 15:19
  4. Die Unfallfreds häufen sich - Der "heile-Welt-Fred"
    Von ChrHurek im Forum Dies & Alles
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 18.10.2005, 09:37
  5. Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt....
    Von cyberbross im Forum Dies & Alles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.08.2005, 21:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •