Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1
    Registriert seit
    Dec 2003
    Beiträge
    3.213

    Rotor Kettenblaetter.

    HY was haltet ihr von den Rotor Kettenblaetter soll ja den toten Punkt so bisschen ueberwinden , und man hat irgendwie mehr Kraft auf dem Pedal.

    Waere es ne Investition Wert auf 120km merkt man sowas doch bestimmt ?


    Gruss

  2. #2
    Crossfahrer1 Gast
    Ein Freund hat das mal getestet und meinte rausgeschmissenes Geld wäre das

  3. #3
    Registriert seit
    Mar 2005
    Ort
    am Ende
    Beiträge
    5.033
    Ein Freund von mir hat das ebenfalls mal getestet -- und war sehr angetan. Wollte ich auch mal testen.
    Alles Chef, alles Def, alles Routine.

  4. #4
    Registriert seit
    Oct 2005
    Ort
    HELVETICA
    Beiträge
    52
    Ist das sowas wie Biopace?

  5. #5
    Registriert seit
    Mar 2005
    Ort
    am Ende
    Beiträge
    5.033
    Zitat Zitat von sugus
    Ist das sowas wie Biopace?
    So ähnlich, aber irgendwie mit einer etwas anderen Idee. Ich weiß den Unterschied aber auch nicht genau.
    Alles Chef, alles Def, alles Routine.

  6. #6
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Nuernberg
    Beiträge
    2.589
    Ich teste die zur Zeit. Habe Compact montiert 36/50 Zaehne. Die Technik ist schon eine andere als damals was Shimano kopiert hatte. Denn die eigentliche Idee stammt ja bereits aus den 50er Jahren. Damals gab es einen Zahnkranzmacher in Frankreich, der für kriegsversehrte Radsportler so ovale Kettenblätter machte, damit die mit ihrem einen Bein oder weil sie ein steifes Bein hatten, den toten Punkt besser überwinden konnten. Hier hatte es tatsächlich einen großen Vorteil. Später in den 60er Jahren griff das dann ein Österreicher Profi wieder auf, der das bei den Bergetappen der Ösi-Rundfahrt gefahren hat.

    Zurück zu den Q-Rings: diese Kettenblätter kann man in verschiedenen Positionen montieren. Dadurch kann man langsam sich daran gewöhnen und immer weiter verstellen, so dass der Vorschub schon immer früher anfängt. Wer das probiert und nur einmal damit fährt, wird den Vorteil niemals entdecken. Ich habe nach jeder Fahrt von ca. 70km die Kettenblaetter um 1 Loch verstellt. Jetzt habe ich den maximalen Vorteil erreicht und ich muß sagen das ist eine Super-Sache. Der Vorteil ist 1-2 Zähne die man hinten kleiner treten kann. Und damit eine entsprechend höhere Geschwindigkeit. :4bicycle:

  7. #7
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    5.216
    Der Bobby von CSC schwört jedenfalls darauf

  8. #8
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Nuernberg
    Beiträge
    2.589
    Übrigens hat heute Sastre wieder eine Compact-Kurbel gefahren! :4bicycle:

  9. #9
    Registriert seit
    Jun 2006
    Beiträge
    52
    wo gibt es die rotor kettenblätter zu kaufen?

  10. #10
    Registriert seit
    Apr 2006
    Beiträge
    354
    Zitat Zitat von TOP GUN
    wo gibt es die rotor kettenblätter zu kaufen?
    Wer googlen kann, ist klar im Vorteil Aber aus eigenem Interesse hab ich mal nachgeschaut...

    http://www.rotorbike.com/2006/germany.htm
    "never try to argue with an idiot because he will lower you to his level and then beat you with experience"

  11. #11
    Registriert seit
    Dec 2003
    Beiträge
    3.213
    Zitat Zitat von Crossfahrer1
    Ein Freund hat das mal getestet und meinte rausgeschmissenes Geld wäre das
    Ja 2 die du kenst fahren die auch , der Frank Dressler (verkauft sie auch ) und Serafini .



    Also ich glaub ich hol mir die auch, nur das mit der Montage ist mir nicht so schluessig dass man die dann immer wieder losmachen muss und weiter drehen

  12. #12
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Nuernberg
    Beiträge
    2.589
    du mußt !!! sie ja nicht verstellen. Aber wenn man das langsam macht gewöhnt man sich besser dran und erkennt den Vorteil! Wenn dir das bisschen Montage zuviel ist, würde ich an deiner Stelle Badminton spielen.. :4bicycle:

  13. #13
    Registriert seit
    Sep 2004
    Ort
    ~
    Beiträge
    4.762
    Zitat Zitat von Fixie66
    Zurück zu den Q-Rings: diese Kettenblätter kann man in verschiedenen Positionen montieren. Dadurch kann man langsam sich daran gewöhnen und immer weiter verstellen, so dass der Vorschub schon immer früher anfängt.
    Soll die Verstellbarkeit nicht eine optimale Stellung gewährleisten?
    Mir leuchtet nicht ein, warum man sich erst mit suboptimalen Einstellungen an die optimale gewöhnen sollte?!
    Ich hab mir meine Meinung bereits gebildet. Bitte verwirrt mich nicht mit Tatsachen.

Ähnliche Themen

  1. Rotor Kettenblaetter Neuwertig !
    Von Le Gabarit im Forum Biete - ältere Threads
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.12.2006, 16:58
  2. Neue Q Rotor RINGS Kettenblaetter 50-36 KK
    Von Le Gabarit im Forum Biete - ältere Threads
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.09.2006, 12:15
  3. Ultegra Kettenblaetter
    Von Titan im Forum Teile, Test & Technik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.04.2006, 19:35
  4. Kettenblaetter - Empfehlungen
    Von Seppo im Forum Teile, Test & Technik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.07.2005, 19:27
  5. Kettenblaetter 50/40
    Von chubika im Forum Suche
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.04.2004, 20:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •