Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 40
  1. #1
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    4.432

    Eine Woche Trainingspause - DAS ERGENIS

    Vorneweg:
    ich habe diese frage bereits in einem laufforum gestellt, dort konnte mir nicht weitergeholfen werden (was will man von "nur läufern" auch erwarten )...
    hoffe das allwissende tour-forum kann mir weiterhelfen...

    Hallo Leute!

    Ich bereite mich gerade auf meinen ersten Marathon vor (Köln) und brauche mal Eure Hilfe.

    Am Wochenende stand bei mir 32km auf dem Trainingsplan. Da ich aber eine Grippe im Anmarsch fühlte, habe ich das Training in der letzten Woche etwas reduziert und auch den 32km Lauf am Wochenende ausfallen lassen.

    Meine Frage an Euch:
    Wie kompensiere ich den verlorenen langen Lauf bzw. die ganze verlorene Woche?

    Ich bin bis jetzt 1x 26km 1x 27km, 1x 28km, 2x 30km an langen Läufen gelaufen.

    Für nächsten Sonntag (den Sonntag vor Köln) stehen noch einmal 25km auf dem Plan.

    Hat einer eine Idee? Den Lauf einfach abhacken und weiter mit Tempotraining etc machen? Oder das Tempotraining ausfallen lassen und lieber z.B. den langen Lauf nachholen?


    Danke für eure Ideen und Antworten!
    Geändert von triass (09.10.2006 um 23:02 Uhr)
    zwanzich
    [...] zumal "nicht genehmigt" ja nicht gleichbedeutend ist mit
    "verboten" - auch wenn der Deutsche immer gern wissen möchte, ob etwas auch explizit erlaubt ist.
    Entfernt : ) war in der anfangszeit aber sehr hilfreich, 4000 einträge im internet, danke trotzdem! ; )

  2. #2
    Registriert seit
    Oct 2005
    Ort
    Greffen
    Beiträge
    592
    Hi
    Ich bin zwar nicht allwissend aber ich habe die Erfahrung gemacht
    das man nicht unbedingt so lange Läufe als Vorbereitung machen muss.
    Ich bin in Münster vor 3 Wochen gelaufen und bin nie weiter als 25 km gelaufen. Allerdings mindestens 3 mal die Woche. Bin da auch ganz gut durchgekommen (3:15:55) und das mit 40 Jahren
    Laufe auch erst seit 3 Jahren
    Ich denke mal du musst dir keine Sorgen machen ab Kilometer 35 muss man eh beißen ob mit oder ohne lange Läufe in der Vorbereitung

    Viel Spaß am Sonntag

  3. #3
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    4.432
    ok, das beruhigt mich schon mal etwas. gibts noch weitere meinungen aus dem forum?
    zwanzich
    [...] zumal "nicht genehmigt" ja nicht gleichbedeutend ist mit
    "verboten" - auch wenn der Deutsche immer gern wissen möchte, ob etwas auch explizit erlaubt ist.
    Entfernt : ) war in der anfangszeit aber sehr hilfreich, 4000 einträge im internet, danke trotzdem! ; )

  4. #4
    Registriert seit
    Jun 2006
    Beiträge
    1.056
    Walli hat wohl Recht.
    Grundsätzlich sollte man nicht krampfhaft versuchen ausgefallenes Training nachholen bzw. kompensieren zu wollen. Vorbei ist vorbei! Außerdem hast du ja dein Prgramm die Wochen/Monate zuvor durchgezogen. Wenn da kurz vor Schluss was ausfällt, sollte das nicht so tragisch sein. ich würd eher schauen, dass ich wieder gesund und fit werde.
    Ansonsten viel Spass beim Marathon!
    PEP

  5. #5
    Registriert seit
    Apr 2005
    Beiträge
    141
    Mach dich bloß nicht verrückt wegen dem einen ausgefallenen langen Lauf.

    Bringe deine Vorbereitung wie geplant zu Ende und gehe ausgeruht in den Wettkampf - bringt m.M. mehr als ein Nachholen von Trainingseinheiten.

  6. #6
    Registriert seit
    Jan 2006
    Ort
    MA
    Beiträge
    5.524
    Ich habe schon oft gelesen und gehört, dass man ausgefallene Läufe auf keinen Fall nachholen soll, weil sonst Überlastung droht.

    Wenn man sich noch am Anfang befindet und der lange Lauf 20km lang ist und man gut trainiert ist, kann man das evtl. noch nachholen, ansonsten würde ich darauf verzichten. Man hat einfach zu wenig Zeit um bspw. Reizungen wieder auszukurieren.

  7. #7
    Registriert seit
    Jan 2006
    Ort
    MA
    Beiträge
    5.524
    Du schaffst das auch so! Wichtiger ist, dass der Infekt ganz weg ist. In HH ist vor ein paar Jahren einer nach ca. 3h tot im Ziel zusammengebrochen weil er einen Infekt nocht auskuriert hat.

  8. #8
    Registriert seit
    Jan 2006
    Ort
    Bückeburg
    Beiträge
    334
    Würd nix mehr überreissen,die Grundlagen hast Du schon viel früher gelegt.
    Würd nur noch ein wenig den Bewegungsapparat wieder in Gang bringen und keine langen Sachen mehr machen vorher.Mach auch grad vier Tage gar nix und dann noch MO., MI. und Samstag ne Einheit vor Köln.
    Bin selbst vorm IM nur drei mal 25Km gelaufen und das hat gefunzt.Sonst nur 10er u. 15er !!
    Also, wie gesagt lieber schonen und keinen gesundheitlichen Rückfall riskieren,
    das sollte dann am Ende aufgehen.

    Und immer schön hinter mir bleiben den Sonntag...
    Wenn Triathlon einfach wär, könnte man auch Fussball dazu sagen

  9. #9
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    4.432
    ach.... ....ich wußte das ich mich auf euch verlassen kann und hier qualifizierte antworten bekomme!

    ok, dann halte ich jetzt die füße still, senke vorsichtig den blutdruck und laufe zum wochenende wieder vorsichtig an!

    danke für eure antworten!
    zwanzich
    [...] zumal "nicht genehmigt" ja nicht gleichbedeutend ist mit
    "verboten" - auch wenn der Deutsche immer gern wissen möchte, ob etwas auch explizit erlaubt ist.
    Entfernt : ) war in der anfangszeit aber sehr hilfreich, 4000 einträge im internet, danke trotzdem! ; )

  10. #10
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    4.432
    Zitat Zitat von quantum_butze
    Und immer schön hinter mir bleiben den Sonntag...
    mir wird nix anderes übrig bleiben!
    zwanzich
    [...] zumal "nicht genehmigt" ja nicht gleichbedeutend ist mit
    "verboten" - auch wenn der Deutsche immer gern wissen möchte, ob etwas auch explizit erlaubt ist.
    Entfernt : ) war in der anfangszeit aber sehr hilfreich, 4000 einträge im internet, danke trotzdem! ; )

  11. #11
    Registriert seit
    Jan 2006
    Ort
    Bückeburg
    Beiträge
    334
    Na ma gucken, hab ziemlich schwere Beine Momentan weil meine direkte Vorbereitung grad mal seit vier Wochen läuft....zur Not wef ich nen Lasso und brems Dich ein
    Wenn Triathlon einfach wär, könnte man auch Fussball dazu sagen

  12. #12
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    4.432
    mußte aber hoch werfen. net vergessen! 2m wollen überwunden werden!
    zwanzich
    [...] zumal "nicht genehmigt" ja nicht gleichbedeutend ist mit
    "verboten" - auch wenn der Deutsche immer gern wissen möchte, ob etwas auch explizit erlaubt ist.
    Entfernt : ) war in der anfangszeit aber sehr hilfreich, 4000 einträge im internet, danke trotzdem! ; )

  13. #13
    Avatar von MODDERMAN
    MODDERMAN ist offline ...der Mensch lebt nicht vom Brot allein !
    Registriert seit
    May 2004
    Beiträge
    551

    Exclamation

    Man kann keine Trainingseinheiten nachholen !!!! Nie, in keiner Disziplin ! Die Zeit für das Training, und damit die Einheit ist schlichtweg abgelaufen.

    Stells Dir so vor: Das Training korrespondiert immer mit der Zeitleiste die zum Tag X des angepeilten Wettkampfes (also Form-"Höchstandes") läuft.
    Du trainierst und regenerierst, die Form steigt mit der Zeit an. Du hast 'ne Woche Pause, super, Du regenerierst sehr gut, der Form tut das auch gut. Sie fällt erst nach ein paar Tagen wieder leicht ab.

    Wer was "nachholt" intensiviert damit unplanmäßig. Auch große Länge ist intensiv !!!
    Selbst wenn man nach der Pause in eine intensive Woche lt. zurechtgelegtem Plan wieder einsteigt, macht die so keinen Sinn. Zumindest der Block zum ersten Ruhetag sollte locker beginnen und nur leicht progressiv verlaufen. Dann sollte man, je nachdem wie weit man in der Zeitleiste mit seiner Form ist, auch die ersten intensivierten Einheiten verarbeiten können.

    Aber wie gesagt, die meisten machen zuviel und trampeln zu intensiv herum. Ich war auch genau so ein Kandidat !
    Die Folge ist meist ein übertrainierter, kontraproduktiver Zustand.
    Also, mein Tip, looocker bleiben.
    Meine Trainingsumstellung durch einen Trainer hat da wirklich Wunder gewirkt.
    Geändert von MODDERMAN (28.09.2006 um 18:27 Uhr)
    echt westfälisch !

  14. #14
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    4.432
    ich wollte auch weniger nachholen sondern eher kompensieren und ersetzen. also beispielsweise einen 20km lauf statt der tempoeinheit.

    aber ich glaube ich laß das alles, tue so als wenn nix war, und steige wieder normal in den plan ein.

    in der letzten woche kann ich eh nix mehr reissen.

    zeiten sind nichts, ankommen ist alles!
    zwanzich
    [...] zumal "nicht genehmigt" ja nicht gleichbedeutend ist mit
    "verboten" - auch wenn der Deutsche immer gern wissen möchte, ob etwas auch explizit erlaubt ist.
    Entfernt : ) war in der anfangszeit aber sehr hilfreich, 4000 einträge im internet, danke trotzdem! ; )

  15. #15
    Registriert seit
    Oct 2005
    Ort
    Greffen
    Beiträge
    592
    zeiten sind nichts, ankommen ist alles![/QUOTE]




    Beim ersten Marathon stimmt das
    beim Zweiten wirst du noch sehen
    Beim Ersten war die Zeit bei mir eigentlich auch egal
    ankommen zählte jetzt bin ich schon ein wenig ehrgeiziger und da
    rückt die Zeit mehr in den Vordergrund
    das wichtigste aber sollte immer der Spaß bleiben

    Also viel Spaß dann am Sonntag

  16. #16
    Registriert seit
    Sep 2006
    Beiträge
    3.547

    @ TriAss:So viele lange Läufe ...

    ... wie Du, habe ich gar nicht gemacht. Und denen, die immer behaupten, es ginge beim ersten Marathon immer nur ums Ankommen, den glaube ich selten. Lauf was Du Dir zutraust, sei realistisch, schau nach Deinen Parallelzeiten. Ich wollte 3:45 laufen und hab dann 3:42 gemacht. Das war realistisch wer weiß schon, wann man sowas nochmal macht. Ansonsten kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen. Ausfälle kann man nicht nachholen. Wenn Du wieder fit bist, einfach da wieder in den Plan einsteigen. Ich habe vor dem Marathon nur zwei 30er gemacht, einen Halbmarathon und sonst alles unter 20 km, insgesamt 8 Monate dafür trainiert, als völliger Laufanfänger.
    Viel Glück!
    Gruß M.

  17. #17
    Lance Ullrich Gast
    Zitat Zitat von TriAss
    Vorneweg:
    ich habe diese frage bereits in einem laufforum gestellt, dort konnte mir nicht weitergeholfen werden (was will man von "nur läufern" auch erwarten )...
    hoffe das allwissende tour-forum kann mir weiterhelfen...

    Hallo Leute!

    Ich bereite mich gerade auf meinen ersten Marathon vor (Köln) und brauche mal Eure Hilfe.

    Am Wochenende stand bei mir 32km auf dem Trainingsplan. Da ich aber eine Grippe im Anmarsch fühlte, habe ich das Training in der letzten Woche etwas reduziert und auch den 32km Lauf am Wochenende ausfallen lassen.

    Meine Frage an Euch:
    Wie kompensiere ich den verlorenen langen Lauf bzw. die ganze verlorene Woche?

    Ich bin bis jetzt 1x 26km 1x 27km, 1x 28km, 2x 30km an langen Läufen gelaufen.

    Für nächsten Sonntag (den Sonntag vor Köln) stehen noch einmal 25km auf dem Plan.

    Hat einer eine Idee? Den Lauf einfach abhacken und weiter mit Tempotraining etc machen? Oder das Tempotraining ausfallen lassen und lieber z.B. den langen Lauf nachholen?


    Danke für eure Ideen und Antworten!




    kein stress machn, ein lauf weniger oder mehr: darauf kommts nicht an! (höchstens psychisch)

  18. #18
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    4.432
    wie nehmt ihr das mit den gels?
    alle 45 min einen?
    zwanzich
    [...] zumal "nicht genehmigt" ja nicht gleichbedeutend ist mit
    "verboten" - auch wenn der Deutsche immer gern wissen möchte, ob etwas auch explizit erlaubt ist.
    Entfernt : ) war in der anfangszeit aber sehr hilfreich, 4000 einträge im internet, danke trotzdem! ; )

  19. #19
    Registriert seit
    Jan 2006
    Ort
    Bückeburg
    Beiträge
    334
    Eins bei Km 20 und eins bei Km 30.....das reicht sonst verklebt es einem nur den Magen Gibt ja auch noch Apfelstückchen unterwegs, die bringen wenigstens nen frischen Geschmack im Mund!
    Wenn Triathlon einfach wär, könnte man auch Fussball dazu sagen

  20. #20
    Registriert seit
    Oct 2005
    Ort
    Greffen
    Beiträge
    592
    Zitat Zitat von TriAss
    wie nehmt ihr das mit den gels?
    alle 45 min einen?

    Kann die überhaupt nicht vertragen
    An der Strecke sollte es aber genug Verpflegungstellen geben
    wo es Obst (Bananen, Apfel, Apfelsinen) gibt
    Mir persönlich reicht aber wenn ich alle 5 km einen Schluck Wasser bekomme
    Na dann guten Hunger
    Geändert von Walli Wallmann (04.10.2006 um 17:52 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. eine woche wandern - ruhewoche?
    Von floh im Forum Fitness, Medizin & Training
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.04.2010, 17:40
  2. ab 15.07: Eine Woche Südfrankreich?
    Von axel1 im Forum Treffpunkt & Reise
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.07.2007, 23:21
  3. Kosten für eine Woche Reisebus?
    Von Kletterkönig im Forum Dies & Alles
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.06.2007, 23:55
  4. Was für eine ****** Woche...
    Von Laredo im Forum Dies & Alles
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.10.2006, 10:24
  5. Ernährung eine Woche vor Wettkampf......
    Von CAAD8Optimo im Forum Fitness, Medizin & Training
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.09.2006, 22:05

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •