Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 40 von 40
  1. #21
    Avatar von speedy gonzalez
    speedy gonzalez ist offline ¡Arriba! ¡Arriba! ¡Ándale! ¡Ándale!
    Registriert seit
    Aug 2007
    Ort
    BBL???
    Beiträge
    25.352
    90% der sehnenscheidenentzündungen kommen von der büroarbeit bzw. bei anderen berufsgruppen von dauerhaften regelmäßigen belastungen!

    dagegen hilft in der regel nur dehnen, bzw. auch übungen mit einer blackroll oder ähnliches, plus kühlen und man sollte da einen arzt aufsuchen, der dafür bekannt ist, dass er nicht gleich zum op-raum läuft. daher auch so eine entzündung kann sich von den beschwerden schon mal bis zu einem jahr hinziehen. schneller kriegt man das eher hin, wenn man sich wohl den betroffenen arm ca. 2-6 wochen still legen lässt.

    aktuell hab ich entsprechende probleme seit ende august, fing bei mir mit schnellenden fingern an und zog sich dann bis in den ellenbogen. die hand bzw. finger hat sich jetzt nach entsprechenden übungen schon wieder gebessert, im ellenbogen merke ich es noch manchmal leicht, gibt sich hoffentlich noch. tt betreibe ich z.b. derzeit nur mit handbandage plus ellenbogenspange und hab auch die blackroll dabei, um in pausen ein wenig an der "entklebung" zu arbeiten.

    mache ich aber auch erst seit gut dezember, da ich vorher nix von solchen rollen gehalten habe...
    Sugar Dangerous Cool Man:-D
    Oberlehrer h.c.

    Zitat von cluso
    "Fasern sind für Klamotten. Ordentliche Räder kommen aus der Schmelze." -> Der Spruch ist ein Zitat von Oimrausch (?). Damit die Urheberschaft geklärt ist.
    Zitat von medias
    Niemand versteht die Schwaben...
    Zitat von jeffmorrisson
    ...ein Satz wie in Stein gemeisselt
    komm auf die dunkle seite der macht, wir haben kekse!

  2. #22
    Registriert seit
    Sep 2008
    Beiträge
    46.707
    Zitat Zitat von speedy gonzalez Beitrag anzeigen
    mache ich aber auch erst seit gut dezember, da ich vorher nix von solchen rollen gehalten habe...
    Ja, Geduld muss man natürlich mitbringen. Es kommt nicht von heute auf morgen, also wird man es auch nicht von heute auf morgen los.
    Und... ich hab die Rollen auch für Voodoo gehalten. Glücklicherweise hab ich einen Chirurgen konsultiert, der auch Therapien empfiehlt, an denen er oder die Apotheke nichts verdient. Leider nicht die Regel.
    "Ich schaute vom Affen zum Menschen und vom Menschen zum Affen und konnte kaum sagen, wer was ist."

  3. #23
    Avatar von speedy gonzalez
    speedy gonzalez ist offline ¡Arriba! ¡Arriba! ¡Ándale! ¡Ándale!
    Registriert seit
    Aug 2007
    Ort
    BBL???
    Beiträge
    25.352
    so in etwa meinte das mein hausarzt dann auch, der meinte, wird es nicht besser, kriege ich von ihm ein paar namen von chirugen, die lieber erstmal reden...

    die übung hier ist echt gut und schön langsam ausüben, gerade wenn es schmerzt ganz langsam...
    https://www.youtube.com/watch?v=AyfHU2PFa_g&t=77s

    beim radfahren hatte ich das übrigens auch zuerst im august gemerkt, mein arzt meinte dann aber auch nur, mein arzt meinte dann gleich, man könnte das ausschliessen, ausser ich hätte die letzten jahre als berufsradfahrer meine brötchen verdient. wobei ich hier auch festgestellt hab, dass gerade arbeitgeber da total gerne drauf anspringen, so von wegen, sehnenscheidenentzündungen, oh sie machen sport, ja dann sollten sie wohl damit aufhören...man sollte dann eigentlich eher das arbeiten einstellen, für eine gewisse zeit, hört natürlich keiner so gerne.

    bzw. was ich da auf der arbeit schon gemacht hab, joystick anstatt maus, den tisch lasse ich jetzt die tage mal nachjustieren.
    so blöd das klingt, in meinem fall muss ich da wohl mit klebestreifen oder ähnlichen markierungen arbeiten, da an meinem platz während meiner abwesenheit auch mal andere leute arbeiten, der tisch leider höhenverstellbar ist, was nicht nur ein segen in dem zusammenhang ist. es scheint leider auch so zu sein, dass mein mobiliar auf der arbeit ein wenig auf dem teppich wandert, da der schall schlucken soll und wohl über kreuz genäht ist, man mit einem drehstuhl auch nicht so gut drauf gleiten kann etc.

    jedenfalls haben da andere kollegen bei sich schon die ähnlichen entdeckungen machen müssen und gut 3 von den 4 kollegen sind aktuell auch von dem thema betroffen...
    Geändert von speedy gonzalez (02.01.2019 um 18:39 Uhr)
    Sugar Dangerous Cool Man:-D
    Oberlehrer h.c.

    Zitat von cluso
    "Fasern sind für Klamotten. Ordentliche Räder kommen aus der Schmelze." -> Der Spruch ist ein Zitat von Oimrausch (?). Damit die Urheberschaft geklärt ist.
    Zitat von medias
    Niemand versteht die Schwaben...
    Zitat von jeffmorrisson
    ...ein Satz wie in Stein gemeisselt
    komm auf die dunkle seite der macht, wir haben kekse!

  4. #24
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    19.371
    Blog-Einträge
    1
    So, hab jetzt einiges versucht bzw. noch in Anwendung. Dehnen ist obligatorisch, wobei ich keinen Zug mehr verspüre, bin scheinbar vollkommen ausgedehnt
    Kinesio hat eigentlich nicht geholfen, aber eine gewissen Stabilität gebracht.
    Wobenzym ist mmn. für die Katz, da merke ich überhaupt nichts ausser dass das Zeug recht teuer ist.
    Das KleinKlein hat keinen Wert, hab mir einen Termin beim Orto geholt, wird wohl auf eine Spritze hinauslaufen. Im Bereich des Sehnenansatzes ist es schon etwas dick, da ist eine Entzündung drin, da muss was hartes ran.
    Schmerztabletten helfen immer noch genau den einen Tag an dem ich sie nehme, und das nur für 80%.

  5. #25
    Registriert seit
    Mar 2004
    Ort
    Am Ofen hinterm Fenster
    Beiträge
    9.595
    Zitat Zitat von principia-1 Beitrag anzeigen
    So, hab jetzt einiges versucht bzw. noch in Anwendung. Dehnen ist obligatorisch, wobei ich keinen Zug mehr verspüre, bin scheinbar vollkommen ausgedehnt
    Kinesio hat eigentlich nicht geholfen, aber eine gewissen Stabilität gebracht.
    Wobenzym ist mmn. für die Katz, da merke ich überhaupt nichts ausser dass das Zeug recht teuer ist.
    Das KleinKlein hat keinen Wert, hab mir einen Termin beim Orto geholt, wird wohl auf eine Spritze hinauslaufen. Im Bereich des Sehnenansatzes ist es schon etwas dick, da ist eine Entzündung drin, da muss was hartes ran.
    Schmerztabletten helfen immer noch genau den einen Tag an dem ich sie nehme, und das nur für 80%.
    Ich hab noch einen Tip, den Arm, Ellenbogen oberhalb der Entzündung mit einem etwas breiteren Gummi für 2 Minuten abbinden. Dann schnell lösen, das Blut schiesst durch und führt einen Teil der entzündeten Partikel ab. Hab ich von Mobility|Wod, The Supple Leopard von Kelly Starrett.

    Ein paarmal am Tag durchführen.
    TSS, FTP, CTL, ATL, TSB ja ja ja, das tut weh

  6. #26
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    19.371
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von strwd Beitrag anzeigen
    Ich hab noch einen Tip, den Arm, Ellenbogen oberhalb der Entzündung mit einem etwas breiteren Gummi für 2 Minuten abbinden. Dann schnell lösen, das Blut schiesst durch und führt einen Teil der entzündeten Partikel ab. Hab ich von Mobility|Wod, The Supple Leopard von Kelly Starrett.

    Ein paarmal am Tag durchführen.
    Danke, hab so etwas ähnliches schon bei Youtube gesehen. https://www.youtube.com/watch?v=M48bJDh-SK4

  7. #27
    Registriert seit
    Mar 2017
    Beiträge
    302
    Zitat Zitat von Hansi.Bierdo Beitrag anzeigen
    Uns hilft das hier zuverlässig. http://tennisarm.ch/index.htm?/behan1.htm
    Das hilft wirklich. Weiterfahren und mehrmals täglich die Übungen machen. Dauert zwar, aber ging bei mir vor ein paar Jahren dann komplett weg und kam auch nicht wieder.

  8. #28
    Registriert seit
    Aug 2012
    Beiträge
    63

    Masalo

    Möchte hier wirklich keine Werbung machen, aber das einzige das mir wirklich geholfen hat war die Masalo Manschette. https://www.masalo.eu/?gclid=EAIaIQo...SAAEgJG2fD_BwE

    Hab mir einen Tennisarm durch exzessives Schwimmen in Kombination mit MTB bzw. RR/TT angezüchtet. Zusammen mit dauernden Blackroll-Übungen bin ich jetzt weitgehend schmerzfrei. Nach Intervall-Belastungen im Schwimmen hab ich zwar manchmal noch immer leichte Schmerzen, aber im Vgl. zu früher nicht mehr wirklich nennenswert.

    Die Manschette hilft auch beim Kraftraining.

  9. #29
    Registriert seit
    Dec 2018
    Ort
    DSGVO :P
    Beiträge
    16

    Was sagt die Sportmedizin?

    Was du ja eh machst und machen solltest ist schonen & ruhig stellen.

    Wenn es der Arzt richten soll: physikalische oder wenn gewünscht medikamentöse Therapie, Stoßwellen/ Injektionen
    Primär konservativ, operiert werden nur 5 - max. 10%

    Was du dir je nach Ursache noch überlegen solltest ist Bewegungsmodifikation, sprich: Kommt es vom "harten" Rad in Kombi mit ruppigem Untergrund? Gibt es unrunde Bewegungen beim "ziehen" im Wiegetritt? Oder auch: wie ist die Position von Hand/ Arm/ Gelenken etc.? Muss hier nachjustiert werden?

  10. #30
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    19.371
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Bike-Felix Beitrag anzeigen
    Was du ja eh machst und machen solltest ist schonen & ruhig stellen.

    Wenn es der Arzt richten soll: physikalische oder wenn gewünscht medikamentöse Therapie, Stoßwellen/ Injektionen
    Primär konservativ, operiert werden nur 5 - max. 10%

    Was du dir je nach Ursache noch überlegen solltest ist Bewegungsmodifikation, sprich: Kommt es vom "harten" Rad in Kombi mit ruppigem Untergrund? Gibt es unrunde Bewegungen beim "ziehen" im Wiegetritt? Oder auch: wie ist die Position von Hand/ Arm/ Gelenken etc.? Muss hier nachjustiert werden?
    das erste mal einfach ruppiges fahren, dann eine Spritze und gut war. Dann im Sommer Downhill in Sölden, also recht lange angespannte Unterarme. Ich hab beim fahren selber fast keine Probleme, zum Glück. Eher bei allen Alltagssituationen.
    Die Bremsgriffhaltung am MTB werde ich aber auch überdenken, war vielleicht beim Leihrad in Sölden auch nicht so optimal für mich. Ich lass mir das Ende des Monats wegspritzen, dann im unentzündeten Zustand weiter dehnen und immer dran bleiben. Hoffe dann ist Ruhe im Karton.

  11. #31
    Registriert seit
    Dec 2018
    Ort
    DSGVO :P
    Beiträge
    16
    Fahrwerkseinstellung ist definitiv auch noch ein Faktor den du überdenken kannst und solltest.

  12. #32
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    19.371
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Bike-Felix Beitrag anzeigen
    Was du ja eh machst und machen solltest ist schonen & ruhig stellen.

    Wenn es der Arzt richten soll: physikalische oder wenn gewünscht medikamentöse Therapie, Stoßwellen/ Injektionen
    Primär konservativ, operiert werden nur 5 - max. 10%

    Was du dir je nach Ursache noch überlegen solltest ist Bewegungsmodifikation, sprich: Kommt es vom "harten" Rad in Kombi mit ruppigem Untergrund? Gibt es unrunde Bewegungen beim "ziehen" im Wiegetritt? Oder auch: wie ist die Position von Hand/ Arm/ Gelenken etc.? Muss hier nachjustiert werden?
    mich würde mal interessieren was überhaupt operiert wird, kann mir das jemand sagen ?

  13. #33
    Registriert seit
    Dec 2018
    Ort
    DSGVO :P
    Beiträge
    16
    Zitat Zitat von principia-1 Beitrag anzeigen
    mich würde mal interessieren was überhaupt operiert wird, kann mir das jemand sagen ?
    9.2 Operative Therapie
    Bei Sehnenrupturen, therapierefraktärem oder chronischem Verlauf besteht die Indikation einer operativen Intervention, wobei in der Regel durch Inzision der Sehne (Tendotomie) eine dauerhafte schmerzlindernde Entlastung des Muskels erreicht werden kann.

    Mögliche operative Vefahren sind:

    Operation nach Hohmann: Querinzision der Sehne
    Operation nach Goldie: Längsinzision der Sehne
    Operation nach Wilhelm: Denervation des betroffenen Areals, meist in Kombination mit einem der oben genannten Verfahren

    copy paste von https://flexikon.doccheck.com/de/Epi...ative_Therapie

    Doccheck is ne sinnvolle Quelle für Mediziner, sollte also was dran sein

  14. #34
    Registriert seit
    Sep 2010
    Beiträge
    393
    Leider auch bei mir eine kleine Baustelle (aber nicht vom Bike herrührend).
    In akuten Phasen helfen/ halfen mir Flector Schmerzpflaster;
    stehtes geduldiges, behutsames Dehnen/ Rollen und bei der unvermeidbaren Belastung im Alltag und Sport zT eine sog. "Epicondylitis-Spange".
    Geändert von nino1081 (16.01.2019 um 08:01 Uhr)

  15. #35
    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    144
    Zitat Zitat von principia-1 Beitrag anzeigen
    mich würde mal interessieren was überhaupt operiert wird, kann mir das jemand sagen ?
    Da der Grund meist ein übermäßiges ziehen der Streckmuskelatur des Handgelenkes am Ursprung, also dem äußeren Ellenbogen ist wird der sehnen Ursprung dort eingeschnitten. Tut der Funktion nix da der muskel auch noch langstreckig am Unterarm Knochen befestigt ist aber der Zug und damit der Reiz vom Ellenbogen ist weg.

    Ganz einfach dargestellt. Lg

  16. #36
    Registriert seit
    Nov 2007
    Beiträge
    7.213
    habe seit ein paar Jahren auch einen Tennisarm ,teils so das Nachts die Hand einschläft.
    Bin derzeit wieder in Behandlung ,gut Freund von mir ist Physio.
    Ausgelöst und schlimmer wurde es wieder durchs das schneiden der Hecken und Bäume im Herbst.
    Das Kneifen mit der Gartenschere ist nichts so gut.

    Hab den Arzt auch wehgen diesen Artikels angesprochen.
    https://www.ebay.de/itm/153177930792?ul_noapp=true
    sowas soll ich keinesfalls machen da noch mehr gereizt wird.
    Dehnen und Physio hilft bis Dato , ggf könnte man noch eine Spritze setzen.

    ua. kommt noch ein Karpaltunnelsyndrom hinzu , noch ist OP umgänglich wird aber wohl mal Aktuell werden.

  17. #37
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    19.371
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von vascal Beitrag anzeigen
    Da der Grund meist ein übermäßiges ziehen der Streckmuskelatur des Handgelenkes am Ursprung, also dem äußeren Ellenbogen ist wird der sehnen Ursprung dort eingeschnitten. Tut der Funktion nix da der muskel auch noch langstreckig am Unterarm Knochen befestigt ist aber der Zug und damit der Reiz vom Ellenbogen ist weg.

    Ganz einfach dargestellt. Lg
    Also die Sehne längs einritzen damit Spannung weniger wr, wurde bei mir mal fälschlicherweise an der Patellasehne gemacht, Ortophäden sind solche Pfuscher

  18. #38
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    19.371
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von magicman Beitrag anzeigen
    habe seit ein paar Jahren auch einen Tennisarm ,teils so das Nachts die Hand einschläft.
    Bin derzeit wieder in Behandlung ,gut Freund von mir ist Physio.
    Ausgelöst und schlimmer wurde es wieder durchs das schneiden der Hecken und Bäume im Herbst.
    Das Kneifen mit der Gartenschere ist nichts so gut.

    Hab den Arzt auch wehgen diesen Artikels angesprochen.
    https://www.ebay.de/itm/153177930792?ul_noapp=true
    sowas soll ich keinesfalls machen da noch mehr gereizt wird.
    Dehnen und Physio hilft bis Dato , ggf könnte man noch eine Spritze setzen.

    ua. kommt noch ein Karpaltunnelsyndrom hinzu , noch ist OP umgänglich wird aber wohl mal Aktuell werden.
    Ich lasse mir nächste Woche jetzt erst einmal eine Spritze setzen. Dehnen ist gut und schön, aber mmn. nicht in der entzündenten Phase. Ich frage mal leise an ob ich KG verschrieben bekomme.

  19. #39
    Registriert seit
    Nov 2007
    Beiträge
    7.213
    Zitat Zitat von principia-1 Beitrag anzeigen
    Ich lasse mir nächste Woche jetzt erst einmal eine Spritze setzen. Dehnen ist gut und schön, aber mmn. nicht in der entzündenten Phase. Ich frage mal leise an ob ich KG verschrieben bekomme.
    KG sollte kein Problem sein , ob aber ein Physio einen Termin frei hat ist das andere

  20. #40
    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    144
    Zitat Zitat von principia-1 Beitrag anzeigen
    Also die Sehne längs einritzen damit Spannung weniger wr, wurde bei mir mal fälschlicherweise an der Patellasehne gemacht, Ortophäden sind solche Pfuscher
    Wird am Ellenbogen nicht längs geritzt sondern quer durchtrennt. Sonst lässt der Zug ja nicht nach. Knie kenne ich mich leider nicht aus.

Ähnliche Themen

  1. Tennisarm, was tun?
    Von grottiracer im Forum Fitness, Medizin & Training
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.02.2014, 18:21
  2. kennt das jemand... jucken am After durchs Radfahren ?
    Von UK_Uli im Forum Fitness, Medizin & Training
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 12.03.2009, 21:34
  3. Wanderstrecken durchs 7Gebirge
    Von froschkoenig im Forum Dies & Alles
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.05.2008, 19:33
  4. Im wheelie durchs Ziel?
    Von Beppo im Forum Profis & Co
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 09.03.2005, 18:55
  5. Satt durchs Radfahren ???
    Von C-Lusche im Forum Fitness, Medizin & Training
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.09.2004, 09:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •